RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Rallye-ÖM: IQ-Jänner-Rallye

Abwarten und das Ziel erreichen

Unter der Devise „Abwarten und das Ziel erreichen“ starten Michi Böhm und Co Günter Schmirl bei der Jänner-Rallye noch mit dem 2004er Fiat Stilo.

Das neue Auto, ein Fiat Stilo 16V, wird gerade aufgebaut und bei der Pirelli-Rallye in Wolfsberg erstmals eingesetzt.

„Für unser Team heißt es vorsichtig beginnen, denn mit einem frontgetriebenen Auto darf man sich auf Eis und Schnee auf keine gewagten Abenteuer einlassen. Wir werden versuchen zügig zu fahren und hoffen auf Schnee, denn wir sind in punkto Reifen mit Pirelli Winterpneus mit Spikes gut ausgestattet. Da mehr als 60 allradgetriebene Rallye-Boliden am Start sind, müssen wir unsere Erwartungen, was das Gesamtergebnis angeht, etwas zurückschrauben. Wir hoffen aber, in der Dieselwertung um den Sieg mitfahren zu können“, meint Teamchef Christian Böhm.

„Ich freue mich schon auf die Jänner-Rallye und hoffe auf eine durchgehende Schneedecke, denn dann sind die Chancen für alle Dieselfahrzeuge gleich und ein Platz am Podest möglich. Sollte es trocken und kalt sein, ist der Leistungsunterschied zum VW-Kitcar von Hannes Danzinger wahrscheinlich zu groß. Trotzdem könnte es sein dass wir ihn, so wie bei der Waldviertel-Rallye, unter Druck setzen und um den Sieg mitfahren. Ein Handicap haben wir allerdings: Danzinger und Pfeiffenberger kennen die Strecke aus dem Vorjahr und sind schon auf Eis und Schnee gefahren. Ich dagegen bin noch nie bei einer Schneerallye gestartet“, erklärt Fahrer Michael Böhm.

Vorschau Stohl Vorschau Stohl Vorschau Lippitsch Vorschau Lippitsch

News aus anderen Motorline-Channels:

Rallye-ÖM: IQ-Jänner-Rallye

- special features -

Weitere Artikel:

Hybrid und nachhaltiger Kraftstoff

WRC macht 2022 großen Technologieschritt

Die Rally1-Autos werden in der Rallye-WM ab 2022 nicht nur Hybridantriebe haben, sondern auch nachhaltigen Kraftstoff beim Verbrennungsmotor verwenden.

In einem dramatischen Finale fängt Sebastien Ogier seinen Teamkollegen Elfyn Evans ab - Keferböck und Raith holen WRC3-Punkte

WRC Rallye Kroatien: Nach Tag 3 (SP12)

Spannender Dreikampf um den Sieg - Ogier führt

Sebastien Ogier führt - doch Elfyn Evans und Thierry Neuville sitzen ihm im Nacken. Keferböck und Raith auf P7 und 8 der WRC3...

Rallye Italien auf Sardinien vom 3. bis 6. Juni

Oliver Solberg wieder im Hyundai i20 Coupe WRC

Nach seinem famosen Einstand bei der Arktis-Rallye in Finnland kehrt der 19-jährige Oliver Solberg für die Rallye Italien ans Steuer des Weltmeisterautos zurück.

Auch nach dem dritten Tag der WM-Rallye in Kroatien kann sich Kevin Raith freuen - Kevin Raith weiterhin souverän im Rennen!4

Johannes Keferböck und Ilka Minor liegen im GAWOONI ŠKODA FABIA Rally2 evo auf Platz 7 der WRC3 - doch am Samstag gab es durchaus „Moments“...