RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Rallye-ÖM: IQ-Jänner-Rallye

Angriff auf den Staatsmeister-Titel

Achim Mörtl möchte im Mitsubishi EVO VII den Staatsmeistertitel holen, ein Dreikampf mit Raimund Baumschlager und Beppo Harrach zeichnet sich ab.

Im Vorjahr kehrte Achim Mörtl auf vier Räder zurück. Mit einem Gruppe-N-Mitsubishi fuhr er bei einigen ausgewählten Rallyes in Österreich. Heuer unternimmt der Kärntner einen Angriff auf den Staatsmeistertitel.

Für dieses Unternehmen wurden in den letzten Wochen und Monaten die Vorbereitungen getroffen. Dazu wechselte Achim Mörtl auch das Team. Wurde er im Vorjahr noch von Baumschlager Racing betreut, fährt Mörtl 2005 mit einem Gruppe-A-Mitsubishi aus dem Stohl-Lager.

„Manfred Stohl und ich wurden uns relativ rasch einig. Er möchte auch unheimlich gerne mit seiner Rallye-Schmiede Staatsmeister werden. Daher fühle ich mich von Stohl Racing bestens betreut“, so Mörtl

Bei der IQ-Jänner-Rallye am kommenden Wochenende vertraut Mörtl auf den Deutschen Co-Piloten Ralph Edelmann, ab der Pirelli-Rallye (2. April) ist dann wieder Detlef Ruf, der derzeit für VW Richtung Dakar unterwegs ist, der Stamm-Co-Pilot.

Allein durch die Rückkehr von Achim Mörtl mit einem Gruppe-A-Auto in die Rallye-ÖM wird die Meisterschaft deutlich aufgewertet, dürfte es doch zu einem Dreikampf kommen.

„Für mich ist Raimund Baumschlager, der zuletzt alles gewonnen hat, der große Favorit. Auch Beppo Harrach darf man nicht unterschätzen“, gibt Mörtl zu.

Vorschau Benes Vorschau Benes Vorschau Werner Vorschau Werner

News aus anderen Motorline-Channels:

Rallye-ÖM: IQ-Jänner-Rallye

- special features -

Weitere Artikel:

Auf der sechsten Sonderprüfung war für das Duo Neubauer/Ettel vorzeitig Schluss - ein kleiner Fehler mit großer Wirkung. Starke Sonderprüfungszeiten als schwacher Trost...

Mit vier erneut anspruchsvollen Prüfungen wurde die Rally Croatia am Sonntagvormittag abgeschlossen - Johannes Keferböck und Ilka Minor wollten Platz 7 der WRC3 nicht aufs Spiel setzen.

ORM & ARC: Absage Sankt Veit

Rallye Sankt Veit sagt ab

Einerseits noch keine Hinweise, wie die Öffnungsschritte konkret aussehen werden, zugleich impft und testet Sankt Veit auf dem Gelände der Rennbahn.

Rallye-Veranstalter haben es in Pandemiezeiten alles andere als leicht. Schwierige, sich stets ändernde Vorgaben und Fans, die ihnen mangelnde Motivation vorwerfen...

Rallye Italien auf Sardinien vom 3. bis 6. Juni

Oliver Solberg wieder im Hyundai i20 Coupe WRC

Nach seinem famosen Einstand bei der Arktis-Rallye in Finnland kehrt der 19-jährige Oliver Solberg für die Rallye Italien ans Steuer des Weltmeisterautos zurück.

Nach dem ersten Tag der Croatia Rallye ist der steirische WM-Debütant zweitbester Österreicher - dabei kostete ein Reifenschaden am Ford Fiesta Rally2 gleich zu Beginn viel Zeit