RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Rallye-ÖM: IQ-Jänner-Rallye

Der Vorjahres-Sieger hofft auf einen Stockerlplatz

Manfred Pfeiffenberger hofft beim Saisonauftakt im Mühlviertel auf einen Stockerlplatz, Pilot, Co-Pilot und der Seat Ibiza sind bestens vorbereitet.

Das Jahr 2005 hat gerade erst begonnen – da steht schon der erste Lauf zur Rallye-Staatsmeisterschaft auf dem Programm: Von 6. bis 8. Jänner 2005 geht die traditionsreiche IQ-Jänner-Rallye über die Bühne und Diesel-Vize-Meister Manfred Pfeiffenberger ist auch dieses Jahr bei der Saison-Eröffnung mit dabei.

Die Vorzeichen für einen positiven Auftakt stehen gut: In den letzten zwei Jahren konnte Manfred Pfeiffenberger diesen Lauf gewinnen. Dennoch wird der Sieg aus dem Vorjahr nur schwer zu wiederholen sein. Das VW-Rallye-Team Austria schickt mit Hannes Danzinger den amtierenden Diesel Meister mit dem bekannt schnellen Golf IV Kitcar an den Start und auch Michael Böhm im Fiat Stilo wird erneut ein starker Konkurrent sein. Insgesamt sind sieben Fahrzeuge in der Dieselklasse genannt worden.

Der Seat Ibiza 1,9 TDI-PD lief in der vergangenen Saison wie ein Uhrwerk. Damit dies auch heuer so bleibt, betreut das Team von Raimund Baumschlager den Seat weiterhin bei allen Einsätzen. Während der kurzen Winterpause wurde der Seat umfangreich gewartet und auch kleinere Schäden aus der letzten Saison konnten behoben werden. Technische Modifikationen wurden jedoch nicht vorgenommen.

Glaubt man dem aktuellen Wetterbericht, wird man hinsichtlich der Fahrwerksabstimmung und der Reifenwahl das Winterpaket nicht benötigen. Zur Sicherheit wird das Rallyeteam Pfeiffenberger aber auch die entsprechende Ausrüstung für Schneefahrbahnen mit nach Oberösterreich bringen, um somit unter allen Bedingungen bestens vorbereitet an den Start gehen zu können.

Um Motorsport betreiben zu können, bedarf es tatkräftiger Sponsoren, die immer schwerer zu finden sind. Umso mehr freut es uns, dass die Partner der Saison 2004, Seat Österreich, Tricon, Castrol, Remus, Puma und Seat Kaufmann wieder geschlossen mit dabei sind.

Manfred Pfeiffenberger: „Natürlich hätte ich mich über viel Schnee bei der Jänner Rallye gefreut. Derzeit sieht es aber ganz so aus, als würden wir diesmal bei frühlingshaften Temperaturen fahren. Sowohl mein Seat Ibiza 1,9 TDI PD als auch ich gehen bestens vorbereitet an den Start. Als Copilot fungiert auch weiterhin Martin Sztachovics-Tomasini, mit dem ich schon im letzten Jahr sehr gut zusammen gearbeitet habe. Mein persönliches Ziel bei der IQ-Jänner Rallye ist es, wertvolle Punkte für die lange Saison zu sammeln. Ein Stockerlplatz sollte, wenn alles gut geht, am Ende möglich sein.“

Vorschau Kores Vorschau Kores Vorschau Wolff Vorschau Wolff

Rallye-ÖM: IQ-Jänner-Rallye

- special features -

Weitere Artikel:

Wetterlage wichtiger als das Datum

Sommerreifenwechsel: richtiger Zeitpunkt entscheidend

Die letzten Tage haben bewiesen, dass man die Sommerreifen nicht streng nach dem Kalender wechseln umstecken sollte. Die ersten Sonnenstrahlen können einen trügerischen Eindruck hinterlassen.

Worauf muss ich beim Kauf achten? Wir haben, gemeinsam mit Kindersitz-Experte Peter Jahn die richtigen Antworten auf viele Fragen und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung rund um den Autokindersitz-Kauf.

Absicherung für den Inbegriff der Freiheit

Motorradversicherung – Lebensretter oder Kostenfresser?

Warum eine Motorradversicherung so wichtig ist, welche Vorteile sie hat – und worauf zu achten ist.

Kevin Benavides trennt sich von Honda

KTM verpflichtet Dakar-Sieger Benavides

Der aktuelle Dakar-Sieger in der Motorrad-Wertung, Kevin Benavides, wechselt die Fronten und schickt sich im Januar 2022 an, Historisches zu schaffen.