RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Schneebergland-Rallye Grössing, Schwarz, Ford, Schneebergland 2014

Schotterfestival heuer noch kompakter

Die Schneebergland-Rallye rund um Rohr im Gebirge befindet sich mit ihrem Termin am letzten Juniwochenende in illustrer Gesellschaft.

Fotos: Harald Illmer

Mit vielen bedeutenden Motorsportereignissen weltweit am letzten Juniwochenende 2015, wie dem Pikes-Peak-Bergrennen oder dem Goodwood Festival of Speed, befindet sich die Schneebergland Rallye rund um Rohr im Gebirge in illustrer Gesellschaft. Mit ihren zehn Sonderprüfungen auf Schotter steht sie als einzige Veranstaltung auf losem Untergrund im österreichischen Rallyekalender 2015.

Zwei Sonderprüfungen, die je doppelt befahren werden, haben diesen Winter außerdem höhere Weihen durch den Besuch des amtierenden Rallyeweltmeisters erhalten. Sébastien Ogier brachte im Jänner seinen VW Polo WRC mit nach Österreich, um im Rahmen einer ORF-Sondersendung mit Tobias Moretti auf dem heißen Sitz Teile der Sonderprüfungen Haraseben-Haraseben und Haraseben-Gegend zu befahren.

Die Teams der Rallye-ÖM werden also im wahrsten Sinne des Wortes auf weltmeisterlichen Spuren wandeln. Die Eckdaten der Rallye sind spektakulär wie jedes Jahr: Ein Schotteranteil von 84% verteilt auf 120 Sonderprüfungskilometer bei weniger als 190 Kilometern Gesamtstreckenlänge. Die Länge der Verbindungsetappen wurde gegenüber dem Vorjahr noch einmal minimiert.

Bei Nennung profitieren die Teams auch finanziell – in den kleineren Klassen von der generellen Senkung sowie von den nur im Schneebergland beibehaltenen € 750,- für die Topliga. Das knackige Programm kann mit kleinerem Budget genauso genossen werden. Der Start der Rallye erfolgt am 26.6. um 13:30 Uhr, die Zielankunft ist am 27.6. für 16:30 Uhr geplant.

Aus Zuschauersicht wird das Highlight die Sonderprüfung Bieglhof darstellen, welche am Samstag Nachmittag (27. Juni) zuerst als Rundkurs mit 35,21 km und gleich danach als PowerStage (17,55 km) gefahren wird. Die attraktivste Zuschauerzone wird mit Verpflegung, Musik, Streckensprecher und Fotobox ausgestattet sein.

Vorstellung des Teams Vorstellung des Teams Die besten Bilder Die besten Bilder

News aus anderen Motorline-Channels:

ORM: Schneebergland-Rallye

- special features -

Weitere Artikel:

Rallye-Veranstalter haben es in Pandemiezeiten alles andere als leicht. Schwierige, sich stets ändernde Vorgaben und Fans, die ihnen mangelnde Motivation vorwerfen...

Hauptaugenmerk Entwicklung Hybrid-WRC

Topingenieur Loriaux wechselt von M-Sport zu Hyundai

Christian Loriaux wechselt von M-Sport zu Hyundai und kümmert sich um das neue Rally1-Hybridauto für 2022 – M-Sport bleibt er aber beim Bentley-Projekt treu.

ORM & ARC: Absage Sankt Veit

Rallye Sankt Veit sagt ab

Einerseits noch keine Hinweise, wie die Öffnungsschritte konkret aussehen werden, zugleich impft und testet Sankt Veit auf dem Gelände der Rennbahn.

Rallye Italien auf Sardinien vom 3. bis 6. Juni

Oliver Solberg wieder im Hyundai i20 Coupe WRC

Nach seinem famosen Einstand bei der Arktis-Rallye in Finnland kehrt der 19-jährige Oliver Solberg für die Rallye Italien ans Steuer des Weltmeisterautos zurück.

WM-Debütant Kevin Raith hat das Ziel in Zagreb erreicht- der 26jährige und sein Copilot Gerald Winter wurden zweitbeste Österreicher nach drei Tagen purer Rallye-Action...

Peter Klein blickt zurück auf einen ganz Großen des heimischen Rallyesports, der Oberösterreicher Raphael Sperrer brachte es auf sechs Meistertitel, wollte dabei aber nie "Everybody's Darling" sein.