RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Liezen-Rallye

Baumschlager und Knobloch auf Kurs zum Sieg

Neutralisation der SP12 wegen sintflutartigen Regenfällen. Raimund Baumschlager fährt auf SP 13 erneut Bestzeit und ist auf Siegeskurs. Günther Knobloch hält sich Gernot Zeiringer vom Leib und führt in der 2WD.

Foto: Harald Illmer

Am Morgen, pünktlich zum Start der zweiten Etappe der ŠKODA Rallye Liezen, begann es heftig zu regnen – und es regnete ohne Unterlass weiter. So sah sich der Veranstalter in Abstimmung mit einem Teil der Spitzenfahrer am heutigen Nachmittag gezwungen, die SP12 („Oppenberg – Aigen/Ennstal 1“) neutralisiert zu befahren. Andreas Aigner erklärt: „Damit haben wir den Teams die Möglichkeit gegeben, ihren Schrieb auf „Letztstand“ zu bringen und etwaige Stellen mit Aquaplaning-Gefahr vorzumerken.“ Besonders wichtig, da dieselbe Prüfung als vorletzte SP und damit zugleich auch als „Power Stage“ gefahren, auf der Extra-Punkte für die österreichische Rallye-Staatsmeisterschaft vergeben werden.

Die planmäßig absolvierte SP 13 („Weißenbach – Lassing 2“) brachte kaum Veränderungen im Gesamtklassement: ŠKODA-Pilot Raimund Baumschlager fuhr eine erneute Bestzeit, dieses Mal vor seinem Markenkollegen Norbert Herczig und Gerwald Grössing (Ford Fiesta R5). Somit änderte sich auch nichts am Gesamtklassement, wo Baumschlager vor Grössing, Herczig und Maximilian Koch (ŠKODA Fabia S2000) überlegen führt.

Der Deutsche Dominik Dinkel (Opel Adam R2) ist neuer Fünftplatzierter, die 2WD-Wertung der ORM führt aber unverändert Günther Knobloch im Citroen DS3 R3 MAX an, Gernot Zeiringer (Peugeot 208 R2) und Willi Stengg (Opel Adam R2) sind seine unmittelbaren Verfolger – vor allem zwischen den beiden Letztgenannten könnte es auf den beiden letzten Sonderprüfungen aber noch knapp werden. Reini Sampl (Audi TTS) und Youngster Christoph Lieb (Opel Corsa OPC) komplettieren die Top-Ten.

Nach der SP14 („Oppenberg – Aigen/Ennstal 2“) wartet das Highlight auf die trotz intensiven Regens zahlreich erschienenen Fans: Die abschließende „Citystage Liezen“, bevor der Sieger der ŠKODA Rallye Liezen um 20:10 Uhr auf der Zielrampe vor dem Kulturhaus Liezen erwartet wird.


Aktuelle Zeiten, die Resultate für alle Klassen und die Startliste für die zweite Etappe finden Sie unter:

www.delta-timing.hr/results/skoda_rallye_liezen15

Bericht Zellhofer Bericht Zellhofer Nach SP11 Nach SP11

ORM: Liezen-Rallye

- special features -

Weitere Artikel:

Citroën ë-Spacetourer und Mercedes e-Vito Tourer stellen eindrucksvoll unter Beweis, dass hoher Nutzwert und akzeptable Praxisreichweiten nicht weiter im Widerspruch stehen und empfehlen sich für den Einsatz als lautlose Shuttledienste.

Erster E-Jeep im Geländeeinsatz

Jeep-Safari mit den "glorreichen Sieben"

Sieben Jeep- und Jeep Performance Parts-Konzeptfahrzeuge sind vom 27. März bis 4. April in Moab auf einigen der anspruchsvollsten und malerischsten Strecken am Start.

Provisorien halten länger

Helden auf Rädern: Morris Marina

An guten Ideen mangelte es der britischen Autoindustrie noch nie. Oft aber an einer passenden Umsetzung, und meist am fehlenden Geld. Dass jedoch so viel zusammenkommen musste wie beim Morris Marina gab es wirklich selten.

So sehr der neue Jahrgang der Scrambler 1200 XC und XE auf dem technischen Gebiet dazugelernt haben. Der Coolness der auf 1.000 Stück limitierten Scrambler Steve McQueen-Edition können sie nur schwer das Wasser reichen.