RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Liezen-Rallye

Einige Neuerungen im Ennstal

Mit neuem Hauptsponsor steht die Škoda Rallye Liezen in den Startlöchern, auf Fans und Fahrer warten neue SP und ein kompakter Zeitplan.

Foto: Harald Illmer

Der siebente von insgesamt acht Läufen zur österreichischen Rallyestaatsmeisterschaft steht in den Startlöchern: Mit einer sehr erfolgreichen Premiere im Vorjahr hat sich die Rallye rund um die Bezirkshauptstadt Liezen gleich zu einem Fixpunkt in der heimischen Rallyeszene gemausert. Doch damit haben sich das Veranstalterduo, bestehend aus Ex-PWRC-Weltmeister Andi Aigner und seiner Partnerin Barbara Watzl, sowie das gesamte Organisationsteam nicht zufrieden gegeben – und die Anstrengungen der letzten Monate haben sich gelohnt, wie ein Ausblick auf die Škoda Rallye Liezen, die am 4./5. September 2015 über die Bühne gehen wird, zeigt.

Mit Škoda Österreich konnte der perfekte Partner für die Rallye gewonnen werden, freut sich Andi Aigner: "Škoda und der Rallyesport, das ist eine seit Jahrzehnten untrennbar miteinander verbundene Erfolgsgeschichte, auf internationaler Ebene wie auch in Österreich. Wir freuen uns sehr, dass wir eine derart großartige und legendäre Marke als offiziellen Namensgeber und Hauptsponsor für unsere Veranstaltung gewinnen konnten – und wir wünschen uns natürlich eine langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit."

Im Zuge der neuen Partnerschaft konnte auch das Rallyezentrum verlegt werden. Es wird auf dem weitläufigen Gelände der Firma Autohaus Berger in Liezen sein, wo der Rallyetross großzügige Räumlichkeiten vorfindet: "Wir haben dort das Rallye- und das Pressezentrum untergebracht", berichtet Barbara Watzl, "womit wir dem Organisationsteam, den Funktionären der OSK und den zahlreichen Journalisten perfekte Arbeitsbedingungen bieten können."

Die Vorbereitungsarbeiten für die Škoda Rallye Liezen sind natürlich längst in den finalen Zügen, die Ausschreibung ist online und die Nennungen trudeln bereits jetzt beständig ein. Als Nennschluss gilt der 24. Aug. 2015, und man ist sich sicher, das gute Nennergebnis aus dem Vorjahr zumindest halten zu können. Ein Grund für den Optimismus sind die Neuerungen, die man im Interesse der Fahrer und der Rallyefans getätigt hat.

So wurde der ohnehin schon kompakte Zeitplan weiter gestrafft, auf langwierige Regrouping- und Mittagspausen wurde verzichtet: "Die Teams sind hier um Rallye zu fahren, nicht um zu warten", so Andreas Aigner, der das Warten natürlich auch aus Fahrersicht nur allzu gut kennt: "Das kann wirklich zermürbend und langwierig sein", so der Steirer, der mit einer kompakten und schnellen Veranstaltung seine Vorstellungen einer Rallye umsetzt. Für zusätzliche Spannung sorgen neue Sonderprüfungen, die man im Ennstal gefunden hat.

"Auf der ersten Etappe am Freitag warten auf die Fahrer gleich drei neue Prüfungen", freut sich Barbara Watzl: "Die neuen Strecken sind eine Bereicherung für die Rallye sind, spektakulär und anspruchsvoll. Wir sind schon gespannt, was die Fahrer dazu sagen werden. Zudem haben wir auch den Rundkurs in Liezen auf Wunsch der Gemeinde verlängert – das heißt, es gibt noch mehr Action und noch mehr Platz für die Fans, die hoffentlich auch in diesem Jahr so zahlreich wie im Vorjahr erscheinen werden."

Vorschau Vorschau Neun Gemeinden eingebunden Neun Gemeinden eingebunden

ORM: Liezen-Rallye

- special features -

Weitere Artikel:

Schicksalstage für den Diesel

Gefährdet die Euro-7-Norm den Selbstzünder?

Die nächste Euro-Norm könnte das Aus für den Verbrennungsmotor bedeuten. Doch die EU arbeitet noch an der Euro-7. Der ADAC stimmt vorsichtig optimistisch, dass moderne Diesel fit sein könnten für die kommenden Abgas-Bestimmungen.

Sind für Geländewagen spezielle Felgen notwendig?

Reifen und Felgen bei Geländewagen – das ist zu beachten

Im Offroadeinsatz gelten ganz andere Regeln, als im asphaltierten Alltag. Heißt das automatisch auch, dass es zwingend eigene Felgen und Reifen braucht? Wir haben mit einem Experten gesprochen und liefern die passenden Antworten.

Edition zum 75. Geburtstag der Vespa

Das ist die neue Vespa 75th

Wer kennt es nicht, das scharfe Summen der Vespa? Das motorisierte kleine Zweirad wird 75 Jahre alt, und der Hersteller feiert das Jubiläum mit einer Sonderedition. Nur im Jubiläumsjahr 2021 produziert, präsentieren sich die Modelle Vespa Primavera und Vespa GTS als exklusive Special Edition "Vespa 75th".

Strategische Ausrichtung als neues Aufgabengebiet

Erfolgs-Technikchef James Allison verlässt bisherige Position bei Mercedes

Führungswechsel innerhalb der Spitze des Mercedes-Teams: James Allison verlässt das Tagesgeschäft und übergibt seine Position an Mike Elliott.