Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Weiz-Rallye

Debüt von Christoph Zellhofer

Nach dem erfolgreichen Schulabschluss geht's jetzt mit dem Rallyesport los: Der zweifache Suzuki-Cup-Sieger wechselt ins Rallyemetier.

Foto: Harald Illmer

Christoph Zellhofer wird anlässlich der zur Rallye-ÖM zählenden Weiz-Rallye (7./8. August) in einem Suzuki Swift S1600 sein Debüt in der ORM 2WD geben. Der 19jährige Niederösterreicher war bisher fast ausschließlich auf der Rundstrecke unterwegs und sicherte sich in den Jahren 2013 und 2014 den Titel im heimischen Suzuki Motorsport Cup.

Heuer stand aber der schulische Abschluss im Vordergrund, weshalb Christoph Zellhofer einige Rennen auslassen musste. Nachdem nun die Matura erfolgreich absolviert worden ist, gab Vater Max Zellhofer, selbst erfolgreicher Motorsportler, grünes Licht für den weiteren Verlauf der Motorsportkarriere seines Sohnes.

So wird Christoph Zellhofer mit dem niederösterreichischen Beifahrer Patrick Forstner seinen ersten Rallye-ÖM-Lauf in der Steiermark bestreiten: "Für mich steht im Vordergrund, eine halbwegs fehlerlose Rallye zu fahren und auch ins Ziel zu kommen. Ich mache mir nicht den geringsten Druck, möchte aber einen guten, sicheren Speed finden und mich an die Abläufe einer Rallye zu gewöhnen."

"Als Newcomer wäre es vermessen, wenn ich mir irgendwelche andere Ziele setzen würde, das reicht für den Anfang. Bisher bin ich einmal bei der Weiz-Rallye im Vorausauto unterwegs gewesen und bei der Leiben-Rallye in einem Suzuki-Cup-Auto im Bewerb." Am letzten Wochenende hat Christoph Zellhofer nach einer krankheitsbedingten Pause im Suzuki Cup auf dem Salzburgring wieder Rennluft geschnuppert.

Vorschau Baier Vorschau Baier Vorschau Baumschlager Vorschau Baumschlager

Ähnliche Themen:

ORM: Weiz-Rallye

- special features -

Weitere Artikel

Sparsam & sportlich

Toyota Yaris – schon gefahren

Während andere Marken sich vor allem in kleineren Segmenten voll auf die E-Mobilität stürzen, beweist Toyota mit dem neuen Yaris, dass auch der Hybridantrieb eine echte Alternative ist.

Die ADAC Europa Classic 2020 zu Gast in Österreich

Oldtimer-Wandern am Wolfgangsee

Vom 14. bis 18. September starten über 80 historische Fahrzeuge in die dritte Ausgabe der Oldtimer-Wanderung; im österreichischen Salzkammergut. Natürlich gilt aber die Einhaltung besonderer Hygienevorschriften als besonders wichtig.

Vom Erfolgskurs auf den Kurs des Erfolgs

ADAC-GT-Masters Sachsenring: Max Hofer hoffnungsfroh

Nur 14 Tage nach dem zweiten Platz auf dem Hockenheimring wartet auf Max Hofer der Sachsenring. Die Stätte also, wo sich der 21-jährige Niederösterreicher letztes Jahr den Titel des ADAC-GT-Masters-Junior-Champions sicherte.

Wenn eine absolute Automobil-Ikone wie der Land Rover Defender in den Ruhestand geht, dann hat es der Nachfolger schwer. Wobei der ja gar nicht nachfolgen soll. Oder doch?