Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Weiz-Rallye

Debüt von Christoph Zellhofer

Nach dem erfolgreichen Schulabschluss geht's jetzt mit dem Rallyesport los: Der zweifache Suzuki-Cup-Sieger wechselt ins Rallyemetier.

Foto: Harald Illmer

Christoph Zellhofer wird anlässlich der zur Rallye-ÖM zählenden Weiz-Rallye (7./8. August) in einem Suzuki Swift S1600 sein Debüt in der ORM 2WD geben. Der 19jährige Niederösterreicher war bisher fast ausschließlich auf der Rundstrecke unterwegs und sicherte sich in den Jahren 2013 und 2014 den Titel im heimischen Suzuki Motorsport Cup.

Heuer stand aber der schulische Abschluss im Vordergrund, weshalb Christoph Zellhofer einige Rennen auslassen musste. Nachdem nun die Matura erfolgreich absolviert worden ist, gab Vater Max Zellhofer, selbst erfolgreicher Motorsportler, grünes Licht für den weiteren Verlauf der Motorsportkarriere seines Sohnes.

So wird Christoph Zellhofer mit dem niederösterreichischen Beifahrer Patrick Forstner seinen ersten Rallye-ÖM-Lauf in der Steiermark bestreiten: "Für mich steht im Vordergrund, eine halbwegs fehlerlose Rallye zu fahren und auch ins Ziel zu kommen. Ich mache mir nicht den geringsten Druck, möchte aber einen guten, sicheren Speed finden und mich an die Abläufe einer Rallye zu gewöhnen."

"Als Newcomer wäre es vermessen, wenn ich mir irgendwelche andere Ziele setzen würde, das reicht für den Anfang. Bisher bin ich einmal bei der Weiz-Rallye im Vorausauto unterwegs gewesen und bei der Leiben-Rallye in einem Suzuki-Cup-Auto im Bewerb." Am letzten Wochenende hat Christoph Zellhofer nach einer krankheitsbedingten Pause im Suzuki Cup auf dem Salzburgring wieder Rennluft geschnuppert.

Vorschau Baier Vorschau Baier Vorschau Baumschlager Vorschau Baumschlager

Ähnliche Themen:

ORM: Weiz-Rallye

- special features -

Weitere Artikel

Plug-in Hybrid folgt zum Jahresende

Kia Sorento: Hybrid-Modelle auf dem Weg nach Europa

Die vierte Generation des Kia Sorento steht in den Startlöchern. Große Hoffnungen setzt der Autobauer auf die Hybrid-Version dieses Modells.

In Vielfalt und Zeitraum unübertroffen

Rückblick: 70 Jahre Bulli

Der VW Transporter feiert den 70er, kein anderes geschlossenes Nutzfahrzeug wurde über einen so langen Zeitraum gebaut, mit ein Grund des großen Erfolges ist die unglaubliche Vielfalt.

Binotto ist in seiner Ferrari-Rolle überfordert?

Gerhard Berger unzensiert: etwas "nicht im legalen Bereich"

Gerhard Berger analysiert, was Ferrari seiner Meinung nach ändern muss, und spricht in Sachen "Ferrarigate" ungewöhnlich offen aus, was viele denken.

Es wird Zeit für ein Duell auf Augenhöhe: Die Fat Boy, die gerade ihren 30. Geburtstag mit einem Sondermodell feiert, gegen die neue Livewire. Welche bietet mehr amerikanisches Motorrad?