Rallye

Inhalt

ORM: Jännerrallye 2018

Tolle Erfolge für Christoph Zellhofer

Mit Co-Pilot Thomas Schöpf wird der Rookie auf dem Suzuki 1600 Gesamt-13. - er gewinnt auch die 2WD- und Junioren-Wertung sowie den Rallye Cup Div.2.

Foto: Dominik Fessl

Die zur heimischen Rallye-Staatsmeisterschaft 2018 zählende 33. Jännerrallye mit Start und Ziel in Freistadt wurde für den Niederösterreicher Christoph Zellhofer mit seinem deutschen Beifahrer Thomas Schöpf zu einem echten Erfolgserlebnis.

Der erst 21-jährige Rookie konnte bei seiner ersten richtigen Eis- und Schneerallye eine blendende Figur machen und erreichte gleich drei Siege: in den einzelnen Staatsmeisterschaften (2-WD und Junioren) und im österreichischen Rallyecup in der Division 2. Darüber hinaus holte er sich mit Rang 13 in der Gesamtwertung auch noch drei Punkte in der heimischen Rallye Staatsmeisterschaft.

Dazu Christoph Zellhofer: „Das war für mich ein schöner Jahresbeginn. Es war eine sehr schwierige und sehr lange Rallye mit mehr als 215 Sonderprüfungskilometern. Dazu kamen noch die äußeren Bedingungen mit dem ständigen Wechsel von Eis auf Schnee, dann wieder trockene Streckenabschnitte, man konnte sich keine einzige Sekunde ausruhen, um nicht einen Fehler zu begehen. Ich bin daher am Beginn der Rallye eher etwas vorsichtiger gefahren, um so wenig als möglich in kritische Situationen zu kommen."

"Am zweiten Tag habe ich dann schon ganz schön Gas gegeben, um im sehr harten Zweikampf mit meinen unmittelbaren Konkurrenten Franz Paireder erfolgreich zu bleiben. Wir haben uns mehrere Male in der Führung abgewechselt, das hat richtig Spaß gemacht. Für mich war es die erste Rallye auf Eis und Schnee. Vom Erfolg her müsste mir dieser Untergrund liegen, ich bin aber eher auf Asphalt zu Hause. Dieser dreifache Erfolg ist auch für den weiteren Verlauf in der Meisterschaft sehr wertvoll. Mein nächster Start wird im Rebenland in der Steiermark sein.“

Untermauert werden die Erfolge von Christoph Zellhofer durch eine sehr ansprechende Bilanz. Bei der Jännerrallye wurden insgesamt 16 Sonderprüfungen gefahren. Dabei erzielte der Rookie in der 2WD-Wertung 9 Siege, bei den Junioren konnte er sogar 15 Bestzeiten erzielen, während er im Rallyecup neun Mal erfolgreich blieb.

Drucken
Bericht Aigner Bericht Aigner Nach SP 13 Nach SP 13

Ähnliche Themen:

29.09.2018
ORM: NÖ-Rallye

Tschechischer Gast Jaroslav Orsak gewinnt knapp vor Raimund Baumschlager, Keferböck wird als Dritter punktgleich mit Aigner Vizestaatsmeister.

29.09.2018
ORM: Niederösterreich-Rallye

Michael Noir Trawniczek ist auch bei der Niederösterreich-Rallye wieder "auf Stimmenfang" - hier alle Einstiegszeiten und Links...

01.09.2018
ORM: Wechselland-Rallye

Michael Noir Trawniczek war auch bei der Wechselland-Rallye wieder "auf Stimmenfang": Alle Links zum Nachhören...

ORM: Jännerrallye 2018

Lebende Legende Stirling Moss feiert 90. Geburtstag

Stirling Moss ist mit 16 GP-Siegen der erfolgreichste Formel-1-Pilot, der nie Weltmeister wurde. Jetzt feiert der Motorsport-Sir seinen 90. Geburtstag.

MotoGP: Motegi Marquez erneut auf Pole

MotoGP-Weltmeister Marc Marquez ist auch im Qualifying von Motegi nicht zu stoppen.

Click und Start Motorrad einfach online zulassen

So macht die nächste Motorrad-Tour noch mehr Spaß: Kennzeichen reservieren, Bike einfach zulassen und losfahren: dank i-Kfz im Internet.

Vier gewinnt Facelift Mitsubishi ASX: wieder mit 4WD

Mit dem aktuellen Facelift und einer neuen 150-PS-Motorisierung kommt auch der optionale Allradantrieb wieder zurück in den Mitsubishi ASX.