Rallye

Inhalt

ORM: Wechselland-Rallye

Alles offen bei der Wechselland-Rallye

Bei der in der Steiermark und tw. in Niederösterreich stattfindenden Wechselland-Rallye darf man sich auf spannende Kämpfe freuen.

Fotos: Robert May; Harald Illmer

"Alles im grünen Bereich" melden die Organisatoren der Wechselland-Rallye 2018. Der sechste und vorletzte ÖM-Lauf des Jahres wird an diesem Freitag um 12:30 Uhr auf dem Hauptplatz von Friedberg gestartet und geht dort, sofern alles glatt läuft, am Samstag gegen 17:30 Uhr auch zu Ende.

Dass die Wechselland-Rallye heuer mit SP sowohl in der Steiermark (Friedberg, Sparberegg, Pinggau, Dechantskirchen, Baumgarten, Rohrbach und Haideggendorf) als auch in Niederösterreich (Krumbach und Mönichkirchen) wieder einen Bundesländer übergreifenden Charakter erhalten hat, ist nur eine der Neuerungen. Von den insgesamt 16 Sonderprüfungen sind einige den 50 Teams aus fünf Nationen noch unbekannt, weil sie extra für die 25. Auflage neu konzipiert wurden.

Aus sportlicher Sicht ist Spannung garantiert: der Steirer Niki Mayr-Melnhof steht knapp vor seinem ersten Staatsmeistertitel; in der 2WD-Meisterschaft tobt ein Vierkampf um das Championat zwischen Christoph Zellhofer, dem Ungarn Kristóf Klausz sowie den beiden Lokalmatadoren Willi Stengg und Luca Waldherr; die Juniorenstaatsmeisterschaft sieht Ex-Meister Klausz und Zellhofer in der Favoritenrolle; und während im österreichischen Rallyecup alles für den Gesamtführenden Martin Kalteis spricht, gilt selbiges im ORC 2000 für Zellhofer. Alles klar ist hingegen im M1 Rallye Masters, in dem seit der Weiz-Rallye Günther Knobloch und Michael Röck bereits als LG1- bzw. LG2-Titelträger feststehen.

Einen guten Verlauf nimmt auch das Gewinnspiel, das der Stengg Motorsport Fanclub als Veranstalter der Wechselland-Rallye anbietet (siehe rechte Navigation). Insgesamt 333 Lose zu einem Einzellospreis von 50 Euro wurden aufgelegt, rund die Hälfte davon sind schon weg. Der/Die Gewinner/in wird am Samstag im Zuge der Siegerehrung im Gemeindehaus Pinggau ermittelt und per angegebener Telefonnummer kontaktiert. Sollte er/sie nicht erreichbar sein, erfolgt eine Gewinnbenachrichtigung per Post.

Drucken
Wetterprognose Wetterprognose Vorschau Hubmer Vorschau Hubmer

Ähnliche Themen:

20.06.2018
ORM: Schneebergland

Die Saison 2018 bricht mit den Traditionen der Rallye-ÖM: Vor dem Schotterklassiker im Schneebergland steht kein klarer Favorit fest.

31. August/1. September 2018

ORM: Wechselland-Rallye

- special features -

Flotter Strich Skoda skizziert den künftigen Octavia

Historischer Name, neues Modell: Der künftige Skoda Octavia kommt im nächsten Jahr. Schon jetzt präsentieren die Tschechen erste Skizzen.

Kinder-Liga Teures Spielzeug: Bugatti Baby II

Der Bugatti Baby II spielt mit Elektromotor und 75 Prozent der Originalgröße seines Vorbilds Type 35 von 1924 in der Liga für extrem verwöhnte Kids.

Formel 1: News Toro Rosso: Namenswechsel abgenickt

Die Scuderia Toro Rosso wird ab der Saison 2020 Alpha Tauri heißen, nachdem alle Teams den neuen Namen einstimmig abgesegnet haben.

Suzuki Cup Europe: Spielberg Neuer Meister heißt Antoszewski

18-jähriger Pole gewinnt Gesamtwertung knapp vor dem Wiener Max Wimmer, Tagessiege auf Red Bull Ring gehen an Wimmer und Wiesmeier.