Service

Inhalt

Ford EcoSport nutzt Know-how von Bienen Ford EcoSport 2018

Wabenstark

Beim EcoSport, dem kleinsten SUV-Modell von Ford, besteht die Abdeckung des Laderaumbodens aus recyceltem, wabenartig verarbeitetem Papier.

Bienenwaben haben Ford-Ingenieure dazu inspiriert, für die Abdeckung des Laderaumbodens des neuen EcoSport einen sogenannten „Honeycomb Shelf“ („Bienenwaben-Boden“) zu entwickeln. Es handelt sich dabei um wabenartige Zellen aus recyceltem Papier und einem Kleber auf Wasserbasis, die zwischen zwei Schichten aus dünnem Fiberglas eingearbeitet werden.

Bei einem Eigengewicht von nur knapp drei Kilogramm hält der „Honeycomb Shelf“ eine Belastung von über 300 Kilogramm aus, das ist mehr als drei durchschnittliche erwachsene Männer plus Imkerkasten wiegen und entspricht dem 100-fachen des eigenen Gewichts. Damit ist beim „Honeycomb Shelf“ das Verhältnis von Eigengewicht zur Belastbarkeit besser als bei Stahl. Diese besonders leichte, aber überaus robuste Konstruktionsweise wirkt sich auch positiv auf die Kraftstoffeffizienz aus.

Die Abdeckung dient dazu, Gegenstände, die in einer zusätzlichen Ablage – einer Mulde im Laderaumboden – transportiert werden, sowohl vor neugierigen Blicken als auch vor schwerem Transportgut darüber zu schützen. Da diese Abdeckung auch in der Höhe verstellbar ist, ergibt sich bei umgelegten Rücksitzen ein ebener Ladeboden. Der „Honeycomb Shelf“ kommt im neuen EcoSport erstmals in einer Ford-Baureihe zum Einsatz.

„Die Natur ist wie ein einzigartiges, großes Innovationslabor. Insekten wie beispielsweise Bienen gehören zu den besten Ingenieuren der Welt“, sagt Bettina Veith, Ford EcoSport Assistant Chief Engineer, Ford-Werke GmbH. „Die herausragenden Materialeigenschaften der Bienenwaben – hohe Festigkeit bei geringem Eigengewicht – wurden bereits für Weltraumraketen, Düsenflugzeuge und Supersportwagen genutzt. Da ist es nur naheliegend, die Abdeckung des EcoSport-Laderaumbodens ebenfalls aus diesem superstarken Material zu fertigen“.

Der umfassend verbesserte Ford EcoSport feiert seine Österreichpremiere auf der Vienna Autos Show und kommt voraussichtlich im März 2018 auf den Markt (Aktionspreis: ab 14.990 Euro, bei Leasing, Ausstattungsversion „Trend“). Kennzeichnend sind die hochmodernen Sicherheits- und Assistenztechnologien, das frische Design sowie neue Ausstattungs-Optionen.

Das neue Modell ist erstmals auch mit intelligentem Allradantrieb erhältlich (voraussichtlich ab Sommer 2018) – dies macht es zum kleinsten Allradfahrzeug im Produktportfolio von Ford Europa. Der intelligente Allradantrieb für den neuen EcoSport ist in Kombination mit dem neu entwickelten „EcoBlue“-Turbodiesel-Motor lieferbar – es ist das erste Mal, dass Ford dieses hocheffiziente Aggregat für eine Pkw-Baureihe anbietet.

Drucken

GP der U.S.A. Magnussen und Ocon disqualifiziert

Disqualifikation von Kevin Magnussen und Esteban Ocon: Die FIA handelte streng nach Regeltext, Teams zeigten dafür kein Verständnis.

VLN Lauf 9: Nürburgring Bachler schlägt im Finale nochmals zu

Mit dem Salzburger Ragginger stand der Steirer erneut auf dem Sieger-Podest, jetzt geht ihr Porsche mit einer Erfolgsgeschichte ins Museum.

Indian Summer Intermot 2018: Indian FTR 1200

Indian enthüllt auf der Intermot die lang ersehnte 120 PS starke FTR 1200, ein sportliches Naked Bike im Stil amerikanischer Flat-Track-Bikes.

ARC: Herbstrallye Spannende Dramaturgie am Vormittag

Simon Wagner setzte sich mit der ersten Sonderprüfungsbestzeit sofort deutlich in Front. Die drei dahinter folgenden Plätze wurden heiß umkämpft.