4WD

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Facelift für das Kompakt-SUV BMW X1 BMW X1 2019

Nierenwachstum

Im Sommer 2019 schickt BMW den überarbeiteten X1 auf die Straße. Besonders an die Frontpartie haben die Designer Hand angelegt.

mid/rhu

Im Sommer 2019 schickt BMW den überarbeiteten X1 auf die Straße. Besonders an der Frontpartie haben die Designer Hand angelegt. Neue Lackfarben oder Zutaten wie die X1-LED-Projektion aus dem linken Außenspiegel sollen das Einstiegs-X-Modell attraktiver machen.

So bekommt jede Ausstattungsversion bis hin zu M Sport eine individuelle Optik. Die BMW-Nieren wurden - wie bei allen neuen Modellen - markant größer, sie sind jetzt in der Mitte verbunden. Neu sind auch die adaptiven LED-Scheinwerfer und die Innenausstattung bekam ebenfalls eine Auffrischung.

Die Motoren mit einem Leistungsspektrum zwischen 116 und 231 PS erfüllen die EU6d-Temp Abgasnorm, der X1 sDrive16d und der X1 xDrive25d sind sogar schon nach der EU6d-Norm zertifiziert. Für den neuen X1 gibt es 16 Motor- und Getriebevarianten. Eine weitere ist für 2020 angekündigt. Und zwar in Form des ersten X1 mit Plug-in-Hybrid. Die Produktion des xDrive25e startet im März, sein Akku hat einen Energiegehalt von 9,7 kWh, das sollte für 50 Kilometer rein elektrische Fahrstrecke reichen.

 BMW X1 2019

 BMW X1 2019

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel:

Start jetzt unter 90.000 Euro

Porsche Taycan: neues Einstiegsmodell

Mit der vierten Version der vollelektrischen Sportlimousine kratzt Porsche bereits sehr knapp an der Grenze zu 500 Kilometer Reichweite.

So kämpft der Motorsport gegen COVID-19

Der Motorsport und die Corona-Krise

Sergio Perez war der Formel-1-Pilot, der sich 2020 mit dem Coronavirus angesteckt hatte. Die Schlagzeile ging um die Welt. Er war der Beweis: Trotz aller Sicherheitsvorkehrungen und Hygienemaßnahmen ist die Formel 1 nicht unverwundbar. Im Gegenteil.

Wäre es in Bahrain ohne Leitplanke glimpflicher ausgegangen?

Grosjeans Feuerunfall: Was wäre ohne Leitplanke passiert?

Romain Grosjean überstand seinen Unfall in Bahrain ohne größere Verletzungen - Wäre der Crash ohne Leitplanke glimpflicher oder sogar noch heftiger ausgegangen?

Evans geht als Führender in den Samstag, nachdem Ogier mehr als eine halbe Minute verlor. WRC3: Neubauer Vierter, Keferböck Siebter.