4WD

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Premiere für den neuen Jeep Compass

80 Jahre - und frischer und fitter denn je: Die Kultmarke Jeep feiert 2021 die ersten acht Jahrzehnte. In Europa wird deshalb Kunden und Fans das gesamte Jubiläums-Jahr über mit Aktionen und Veranstaltungen das Erbe und die Zukunft der Marke näher gebracht. Und ganz "nebenbei" beschert man uns vier "80th Anniversary"-Sondermodelle.

mid / Johannes Posch

Die sind nicht nur eine Blech gewordene Hommage an die 80-jährige Geschichte von Jeep, "sie setzen auch die seit 1966 bestehende Tradition fort, Sondermodelle zu Jubiläen oder besonderen Erfolgen zu produzieren", so die Amerikaner mit inzwischen italienischer Mutter.

Sondermodelle „80th Anniversary"


Die Sondermodelle von Renegade, der als erster dran ist, und die von Compass, Wrangler und Gladiator, die im Frühjahr folgen, basieren auf der jeweils meistverkauften Ausstattungs-Version und bieten dem Hersteller zufolge neben der serienmäßigen Sicherheits- und Technologie-Ausstattung "auch ästhetische Schmankerl, die sie einzigartig machen". Also etwa "80th Anniversary"-Schriftzüge mit seidenmatten Granite Crystal-Akzenten, Stoffsitze mit Rautenmuster, graue Ziernähte und "80th Anniversary"-Logo, schwarze Hochglanz-Akzente im Innenraum und Logo-Abnäher an Sitzen und Fußmatten oder "80th Anniversary"-Leichtmetallräder.

Angetrieben von wahlweise Verbrennungsmotoren oder Plug-in-Hybrid-Systemen, werden sie außerdem vollgepackt sein mit Technologie und Sicherheitsausstattung. Zu den Neuheiten gehören etwa Touchscreens mit 21,3 und 25,7 Zentimeter Durchmesser, DAB-Radio und Navigation mit Smartphone-Integration und Uconnect-Diensten sowie ein komplettes LED-Leuchten-Paket. Beim Druck auf den Startknopf wartet zudem eine spezifische Begrüßungs-Bildschirmgrafik „Since 1941".

Vorschau auf den neuen Compass


Die Sonderedition ist zugleich auch ein konkreter Ausblick auf den rundum erneuerten Jeep Compass, dessen weitere Versionen erst später in diesem Jahr vorgestellt werden. Neben seinem aufgefrischten Design und dem komplett renovierten Innenraum soll er Benzin-, Diesel- und Plug-in-Hybrid-Antriebe und einer Reihe neuer Technologie-Inhalte bieten, heißt es bei Jeep. Und: "Neue Sicherheits-Systeme werden sowohl das Fahrverhalten auf der Straße als auch die bekannten 4x4-Fähigkeiten von Jeep verbessern."

Events und mehr


Eine der neben den Sondermodellen angekündigten 80-Jahre-Initiativen ist "Jeep Wave". Das neue Kunden-Programm wird für die "80th Anniversary"-Sonderserie und alle neu gekauften oder geleasten Jeep-Fahrzeuge angeboten. Es beinhaltet unter anderem die ersten beiden planmäßigen Fahrzeug-Wartungen innerhalb von 24 Monaten nach dem Kauf mit dem zweijährigen Wartungsvertrag Easy Care, den 24/7-Pannenhilfe-Service, vorrangigen Kundenservice durch ein mehrsprachiges Jeep-Callcenter und den privilegierten Zugang zu Veranstaltungen und Partnerschaften der Marke.

Detailinfos zu den einzelnen Modellen im O-Ton:


Jeep Renegade "80th Anniversary"
Wie alle Sondermodelle zum 80. Jubiläum der Marke ist auch der Jeep Renegade "80th Anniversary" äußerlich an den seidenmatt glänzenden Granite Crystal-Akzenten im ikonischen Seven Slot-Frontgrill, 18 Zoll großen Leichtmetallrädern und der „80th Anniversary“-Plakette, abgedunkelten hinteren Fenstern und dem LED-Leuchten-Paket mit LED-Tagfahrlicht, -Scheinwerfern, -Nebelscheinwerfern und -Rückleuchten zu erkennen.

Der Innenraum gefällt mit dunkelgrauen Stoffsitzen mit Rautenmuster (auf Wunsch schwarze Lederbezüge1) und grauen Ziernähten sowie „80th Anniversary“-Plakette, dazu einem schwarzen Dachhimmel und Velours-Fußmatten mit „80th Anniversary“-Abnäher.

Eine „Since 1941“-Grafik begrüßt beim Start „80th Anniversary“-Fahrer auf dem 21,3 Zentimeter großen Touchscreen des Uconnect-Infotainment-Systems, das außerdem GPS-Navigation, Apple CarPlay und Android Auto3, DAB-Radio und Uconnect-Dienste bietet.

Zu den fortschrittlichen Sicherheitsmerkmalen für den Renegade "80th Anniversary" gehören die adaptive Cruise Control, der Totwinkel-Assistent mit hinterer Querbewegungs-Erkennung, das Auffahrwarnsystem ‚Forward Collision Warning Plus‘, der Spurhalteassistent ‚Lane Sense‘ und die Verkehrszeichenerkennung, Parksensoren vorne und hinten sowie der Müdigkeitswarner.

Alle für den Renegade „80th Anniversary“ erhältlichen Benzin-, Diesel- und Plug-in-Hybrid-Antriebe erfüllen die Euro 6D Final Norm. Benzin-Turbomotoren stehen mit wahlweise drei Zylindern und einem Liter Hubraum oder vier Zylindern und 1,3 Litern Hubraum zur Wahl. Der 1.0 T-GDI leitet bis zu 88 kW (120 PS) und 190 Newtonmeter Drehmoment in ein Sechsgang-Schaltgetriebe, der 1.3 T-GDI gibt seine bis zu 110 kW (150 PS) und 270 Newtonmeter über ein Doppelkupplungsgetriebe an die Vorderräder weiter.

Ebenfalls mit Vorderradantrieb kommt der 1,6 Liter große MultiJet II Turbodieselmotor mit 97 kW (130 PS) bei 3.750 Umdrehungen pro Minute und 320 Newtonmetern Drehmoment bei 1.500 Umdrehungen pro Minute. Er ist mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe kombiniert. Im Vergleich zum 1.6 MultiJet II voriger Modelljahre leistet der Vierzylinder 7,5 kW (10 PS) mehr.

Der Plug-in-Hybrid-Antrieb des Renegade 4xe „80th Anniversary“ arbeitet mit einem 1,3 Liter großen Vierzylinder-Turbobenziner mit 142 kW (190 PS) und 270 Newtonmetern, einem Sechsgang-Automatikgetriebe und einem Elektromotor zusammen. Bei diesem Jeep eAWD genannten Vierradantrieb versorgt der Benzinmotor die Vorder-, der Elektromotor die Hinterräder mit Drehmoment.

Jeep Gladiator „80th Anniversary“
Der neue Jeep Gladiator "80th Anniversary" steht auf 18 Zoll großen Leichtmetallrädern mit Granite Crystal-Akzenten und ist außerdem am Kühlergrill sowie Einfassungen für Nebelscheinwerfer und Scheinwerfer in Neutralgrau-Metallic, Hardtop und Kotflügel in Wagenfarbe und Jubiläums-Emblemen erkennbar. Eine robuste Beschichtung der Ladefläche und seitliche Trittbretter sorgen für Funktionalität und vervollständigen die außergewöhnliche Optik dieses Sondermodells.

Im Innenraum bietet die Sonderserie schwarze Ledersitze1 mit grauen Ziernähten und „80th Anniversary-Plakette“, zusätzlich zur ohnehin schon großzügigen Innenausstattung. Zu den serienmäßigen Technologie- und Sicherheitsmerkmalen gehören ein Alpine-Audiosystem mit neun Lautsprechern und einem 552 Watt starken Subwoofer, das Uconnect 8.4 NAV-System mit 21,3 Zentimeter großem Touchscreen, Apple CarPlay und Android Auto3, Totwinkel-Assistent mit hinterer Querbewegungs-Erkennung und Keyless Enter 'N Go™. „80th Anniversary“ Fußmatten und ein Premium-Innenhimmel gehören ebenfalls zur Serienausstattung.

Den Gladiator "80th Anniversary", der im Frühjahr bei den Jeep-Händlern eintrifft, treibt ein drei Liter großer MultiJet-V6-Turbodieselmotor mit 197 kW (264 PS) Leistung und 600 Newtonmetern Drehmoment an, der mit einem Achtgang-Automatikgetriebe verbunden ist.

Jeep Wrangler „80th Anniversary“
Wenn nicht er, dann wer? Auch der kultige Jeep Wrangler ist als Sondermodell "80th Anniversary" zu haben, das sich mit den typischen "80th Anniversary"-Designelementen wie Kühlergrill, Scheinwerfer- und Nebelscheinwerfereinfassungen in Neutralgrau Metallic und spezifischen, 18 Zoll großen Leichtmetallrädern mit Granite Crystal-Akzenten zu erkennen gibt. Voll-LED-Scheinwerfer, ein Hardtop in Wagenfarbe und die "80th Anniversary"-Plakette im Bereich der vorderen Kotflügel markieren die Exklusivität dieses Sondermodells als Hommage an acht Jahrzehnte Jeep-Legende.

Im Innenraum bietet das Jubiläums-Sondermodell schwarze Ledersitze1 und Lederlenkrad mit grauen Kontrast-Nähten sowie die „80th Anniversary“-Plakette und -Fußmatten. Zu den serienmäßigen Technologie- und Sicherheitsmerkmalen gehören ein Alpine-Audiosystem mit neun Lautsprechern und einem 552 Watt starken Subwoofer, das Uconnect 8.4 NAV-System mit 21,3 Zentimeter großem Touchscreen, Apple CarPlay und Android Auto3, ein 17,8 Zentimeter großes TFT-Zentraldisplay, ein Alpine-Audiosystem mit neun Lautsprechern und einem 552 Watt starken Subwoofer. Zur serienmäßigen Sicherheitsausstattung gehören Totwinkel-Assistent mit hinterer Querbewegungs-Erkennung, Rückfahrkamera, Parksensoren vorne und hinten, Keyless Enter 'N Go™ und elektrisch verstellbare Außenspiegel.

Der Wrangler "80th Anniversary" wird in Europa im Frühjahr mit einem Zweiliter-Vierzylinder-Hightech- Turbobenzinmotor mit 203 kW (272 PS) Leistung und 400 Newtonmetern Drehmoment erhältlich sein. Der Motor arbeitet mit einem Achtgang-Automatikgetriebe zusammen. Bei der Plug-in-Hybrid-Version Wrangler 4xe "80th Anniversary" ist zusätzlich ein Elektroantrieb integriert.

Der Jeep Wrangler 4xe ist der leistungsstärkste Wrangler der Jeep-Geschichte. Seine Systemleistung von 280 kW (380 PS) resultiert aus zwei Elektromotoren, einem Hochspannungsbatterie-Paket, einem Turbo-Benzinmotor mit zwei Litern Hubraum und einem Achtgang-Automatikgetriebe.

Dieser fortschrittlichste Antriebsstrang in der Jeep-Ikone optimiert Effizienz und CO2-Emissionen und bietet die Möglichkeit, bis zu 50 Kilometer* im vollelektrischen Modus zu fahren. Der elektrische Antriebsstrang ist zudem perfekt in das 4x4-System integriert und steigert die Offroad-Performance des Jeep Wrangler.

Für 2021 wurde der Jeep Wrangler noch effizienter und sicherer. Dank des Euro 6D-Final-konformen Zweiliter-Benzinmotors und der Frontkamera für (serienmäßig beim Rubicon, auf Wunsch bei Sahara und 80th Anniversary) überzeugt er nach wie vor in allen Einsatzbereichen von der City über die Langstrecke bis hin zum Offroad-Abenteuer. Neu für die Version Rubicon sind Kotflügel, Hardtop und auf Wunsch erhältliche Halbtüren in Wagenfarbe (Halbtüren auch für Sahara).

Der neue Jeep Compass „80th Anniversary“
Der neue Compass gefällt mit seinem aufgefrischten Karosseriedesign. Die erste Version des neuen Jeep Compass für den europäischen Markt wird die Sonderedition "80th Anniversary" sein. Auch dieses Flaggschiff der "80th Anniversary"-Sondermodelle von Jeep ist an den typischen Designmerkmalen wie zum Beispiel den Jubiläums-Emblemen und den spezifischen 18 Zoll großen Leichtmetallrädern erkennbar. Von Frühling an wird der neue Compass „80th Anniversary“ bei den Händlern in Europa verfügbar sein.

Neben seinem aufgefrischten Design und dem komplett renovierten Innenraum wird der neue Compass je nach Markt eine Auswahl aus Benzin-, Diesel- und Plug-in-Hybrid-Antrieben sowie einer Reihe neuer Technologie-Inhalte bieten. Neue Sicherheits-Systeme werden sowohl das Fahrverhalten auf der Straße als auch die bekannten 4x4-Fähigkeiten von Jeep verbessern.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Offroad-Upgrade samt Allradantrieb

Hymer: Camper für Abenteurer

Seit Jahren ist im Bereich der Freizeitmobile ein starker Trend hin zu echten Abenteuer-Gefährten zu beobachten. Hersteller Hymer trägt diesem Wunsch nach Fahrdynamik im Gelände mit Modellen mit optionalem Allradantrieb Rechnung. So werden ab sofort zwei neue Editionsmodelle mit dem Beinamen CrossOver angeboten.

Erster E-Jeep im Geländeeinsatz

Jeep-Safari mit den "glorreichen Sieben"

Sieben Jeep- und Jeep Performance Parts-Konzeptfahrzeuge sind vom 27. März bis 4. April in Moab auf einigen der anspruchsvollsten und malerischsten Strecken am Start.

Frisch frisiert aus dem Militärdienst entlassen

Lorinser bohrt den Puch G auf

Die Tuner von Lorinser haben sich vor einiger Zeit eine größere Zahl von Puch G aus Schweizer Armeebeständen gesichert und toben sich regelmäßig an ihnen aus. Der jüngste Coup ist ein klassisches Motorentuning, mit dem der 4-Zylinder eines Exemplars jetzt auf knapp 3 Liter Hubraum gebracht wurde.

Mit "¡Hola, hola!" ins Gelände

Seat Ateca - schon gefahren

Seat startet in das Modelljahr 2021. Ein komplett aufgefrischter Ateca macht den Anfang.

Neues Gelände für Reise- und Offroad-Festival

Globetrotter-Rodeo: Termin bestätigt

Vom 27. bis zum 29. August 2021 soll in Limberg/Niederösterreich das 16. OTA Globetrotter-Rodeo stattfinden. Auf Allradbegeisterte und Weltenbummler warten eine verbesserte Infrastruktur und neue Side-Events.

Dacias neues Flaggschiff

Das ist das Dacia Bigster Concept

Im Rahmen der Zukunfts-Strategie "Renaulution" der Groupe Renault spielt auch die Tochtermarke Dacia eine wichtige Rolle. Bis 2025 sollen drei weitere neue Modelle hinzukommen. Eines davon wildert im Revier des VW Tiguan. Einen ersten Vorgeschmack liefert der Dacia Bigster.