AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ERWISCHT: Neuer Hyundai Tiburon & Co.

Globale Offensive

Hyundai-Erklönige überall: Die Koreaner bauen ihre Modellpalette für Europa weiter aus, auch Asien und Amerika werden nicht vergessen.

Fotos: Automedia

Hier sehen Sie Schnappschüsse des neuen kleinsten Hyundai (i10?)

Gute Idee, Teil 2: Hyundai i10

Die Schwestermarke Kia hat großen Erfolg mit dem Kleinwagen Picanto – “das können wir auch”, denkt man sich bei Hyundai und hat ein Fahrzeug mit ähnlichen Abmessungen auf Kiel gelegt. Die Technik wird wohl auch nicht völlig anders ausgefallen sein.

Das schnuckelige Prototyperl macht in Frankreich fleißig Kilometer; die interne Bezeichnung is „PA“, offiziellen Namen hat der kleinste Hyundai noch nicht – aber „i10“ dürfte es wahrscheinlich werden.

Hier sehen Sie Schnappschüsse des neuen Hyundai i20!

Getz-Ersetz: Hyundai i20

Und weil es einen i30 bereits gibt und einen i10 bald geben wird, ist dazwischen noch Platz für einen i20! Dieser wird den schon in die Jahre gekommenen Getz ablösen. Auch dieser Erlkönig wurde beim Gebirgstest in Südeuropa erwischt.

Als Ergänzung zum Fünftürer ist eine dreitürige Version in Planung, die mit einem halben Jahr Verspätung auf den Markt kommen wird. Die Motoren: Benziner zwischen 70 und 110 PS sowie Common-Rail-Diesel mit 88 und 110 PS.

Hier sehen Sie Schnappschüsse des Hyundai i30 Kombi!

"Straight Ahead": i30 Kombi

Der i30 ist in Europa sehr positiv aufgenommen worden, also wird jetzt eine komplette Modellfamilie hinterhergeschickt – los gehts mit einem Kombi-Modell, das bereits in fixfertigem Zustand in Nordamerika getestet wird. Dort wird man das Auto, das für Europa designt und in Europa gebaut wird, wohl sonst nie wieder zu sehen bekommen.

Die Motorenpalette wird sich am aktuellen i30 Hatchback orientieren; die Konkurrenz steht ehenfalls fest: VW Golf Variant und Opel Astra Caravan.

Hier sehen Sie Schnappschüsse des neuen Hyundai Tiburon!

Mustang Sally: Hyundai Tiburon

Das koreanische Sportcoupé wird gerne „Hyundai Mustang“ genannt, weil es stilistisch einige Anleihen beim Detroiter Pony-Car genommen hat. Unter der Haube hörte sich die Ähnlichkeit allerdings auf.

Beim neuen Modell mit Codenamen „BK“ wird sich daran einiges ändern: Ein V8-Motor mit 4,6 Liter Hubraum ist geplant, und dazu standesgemäß Heckantrieb. Nach Europa wird der asiatische Vollblüter voraussichtlich 2010 kommen – als Coupé und Cabrio. Unter uns gesagt: Wir freuen uns schon drauf...

Hier sehen Sie Schnappschüsse des zukünftigen Luxus-Hyundai Genesis!

Cadillac-Jäger: Hyundai Genesis

Mit diesem Modell will Korea weltweit in die Oberklasse: Bisher baute Hyundai für dein eigenen Heim-Markt die Limousinen von Mitsubishi in Lizenz, aber diese Modelle wurden nicht exportiert. Jetzt hat man mit dem Genesis ("i50" wäre als Name dann doch zu wenig luxuriös) die Kundenkreise von Lexus und Cadillac im Visier; man schießt sich also zunächst einmal auf Amerika ein. Denn für Europa und die hier übermächtige deutsche Konkurrenz braucht es doch einige Vorbereitung.

Auf der New Yorker Autoshow gab es bereits eine Studie zu sehen, der hier gezeigte Erlkönig hat offenbar bereits den Frontgrill, der auf dem Serienauto zu sehen sein wird. Im Herbst 2008 werden US-AutofahrerInnen den Genesis fixfertig zu sehen bekommen, bis Europa ist es dann immer noch ein weiter Weg.

Weitere Artikel:

ÖAMTC-Test widerspricht Hersteller-Empfehlungen zur Demontage

Kopfstützen im Auto verbessern Sicherheit von Kindersitzen bei Heckaufprall

Laut Info vieler Fahrzeughersteller soll vor dem Einbau eines Kindersitzes die jeweilige Auto-Kopfstütze entfernt werden. Ein ÖAMTC-Test zeigt nun, dass die montierte Kopfstütze die Sicherheit für das Kind bei einem Heckaufprall erhöht.

Erster E-Jeep im Geländeeinsatz

Jeep-Safari mit den "glorreichen Sieben"

Sieben Jeep- und Jeep Performance Parts-Konzeptfahrzeuge sind vom 27. März bis 4. April in Moab auf einigen der anspruchsvollsten und malerischsten Strecken am Start.

Die grauen Haare der Buchhalter

Helden auf Rädern: Ford Escort Cosworth

Wenn einem der Rallyesport in den Genen steckt, geht man gerne ein gewisses Risiko ein. Ford rutschte mit dem Escort Cosworth prompt in die nächste sündteure Homologationsfalle.

Besondere Vorsicht bei Fahrbahnschäden

So gefährlich sind Schlaglöcher für Zweiräder

Gerade im Frühling treten sie vermehrt auf, die gemeinen Schlaglöcher. Hier sollten vor allem Motorrad- und Fahrradfahrer besonders aufpassen.