Autowelt

Inhalt

Skoda: Laden mit Schwungrad-Technik

Mit Schwung

Das Skoda-Projekt einer Schnellladestation mit kinetischer Schwungrad-Technik verdoppelt die vom Stromnetz zur Verfügung gestellte Leistung.

mid/wal

Die Skoda-Ladestation auf dem Messegelände Prag-Letnany ist die erste ihrer Art in Tschechien und erst die dritte überhaupt weltweit. Die neue Ladetechnologie wurde vom israelischen Start-up Chakratec entwickelt. Die Firma wurde vom Skoda DigiLab Israel Ltd. entdeckt und für eine Zusammenarbeit gewonnen.

Diese Ladestation soll es ermöglichen, Elektrofahrzeuge auch dort per Schnellladetechnologie mit Strom zu versorgen, wo die Leistung dafür eigentlich nicht ausreicht. Die Ladestation nimmt Belastungsspitzen des Stromnetzes auf, beschleunigt damit Schwungräder auf hohe Drehzahlen und speichert den Strom als kinetische Energie.

Wird ein Elektroauto angeschlossen, gibt der Kinetic Power Booster Strom ab und verdoppelt dabei die Ladeleistung, die das Stromnetz allein zur Verfügung stellen könnte. Damit eignet sich diese clevere Lademöglichkeit beispielsweise für Autohäuser oder Einkaufszentren.

Technisches Herzstück der Ladestation sind zehn Schwungräder in einem Container, die in einem Vakuum rotieren. Wird Netzstrom zugeführt, beschleunigen die Schwungräder. Sobald ein Fahrzeug geladen wird, produzieren sie selbst Strom und verlieren dabei an Drehzahl.

Der Energiespeicher reicht aus, um zwei Elektroautos gleichzeitig mit der doppelten Leistung des Stromnetzes zu laden. Nach dem Ladevorgang benötigen die Schwungmassen Zeit, um wieder auf Drehzahl zu kommen, bei der 100-kW-Säule in Prag dauert dieser Vorgang etwa 45 Minuten.

Drucken

Ähnliche Themen:

27.11.2019
Ladungs-Meister

Ein Lademeister war der Skoda Superb schon immer - jetzt wird er zum Ladungs-Meister. Der Superb iV ist der erste Skoda mit Plug-in-Hybrid.

12.11.2019
Nummer vier

Außen ist der neue Skoda Octavia nur um ein paar Zentimeter gewachsen, aber innen hat er massiv zugelegt - beim Platzangebot und bei der Technik.

19.02.2019
In aller Kürze

Auto mit Doppelwinkel für zwei Insassen: Citroen präsentiert in Genf einen neu konzipierten Mini-Stromer als "Moped-Auto" der besonderen Art.

Formel 1: News Teams lehnen neue Reifen einstimmig ab

Die für 2020 entwickelten Pneus wurden von allen Rennställen abgelehnt, weshalb man nächste Saison beim aktuellen Material bleibt.

WEC: News Hypersport-Autos: Hersteller am Limit

Schon ab September soll in der WEC das neue Hypersport-Reglement gelten, doch sowohl Aston Martin als auch Toyota sind spät dran.

Doppelherz Audi Q7 jetzt auch als Plug-in-Hybrid

Das Angebot an Plug-in-Hybriden wächst, mit dem Q7 TSFI e legt allein Audi sein fünftes Doppelherz-Modell des laufenden Halbjahres auf.

FIA Gala 2019 Die besten Bilder von der FIA-Gala

In Paris wurden wieder die Weltmeister gekürt - motorline.cc präsentiert die besten Bilder aus Paris.