AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Im neuen Glanz

Ab November 2005 steht der Hyundai Getz Modelljahrgang 2006 bei den Händlern. Mehr Komfort, Sicherheit und PS sollen neue Kunden bringen.

Stefan Gruber

  • Hier finden Sie zahlreiche Fotos des Hyundai Getz Modelljahr 06!

    Nach zweieinhalb Jahren bekommt der kleine Koreaner eine Frischzellenkur spendiert. Ein dynamischeres Styling, drei neue Vier-Zylinder-Motoren, mehr Sicherheit und ein Plus im Komfort sollen noch mehr Kunden locken.

    Auf den ersten Blick erkennt man den Modelljahrgang 06 an seinem neuen Frontdesign mit geänderten Scheinwerfern, Grill und Stoßstangen, die dem Getz einen sportiven Ausdruck verleihen.

    Auch das Heck hat durch neue Stoßstangen und Leuchteinheiten stark gewonnen, vor allem die neuen Stoßleisten an Front, Heck und Seiten lassen den neuen Getz noch hochwertiger erscheinen und sind zudem auch eine gute Versicherung gegen Parkschäden.

    Ebenfalls neu präsentiert sich der Innenraum, der eine noch besser Haptik und frischere Farben aufweist. Für noch mehr Komfort sorgt in der gehobenen Ausstattungsvariante „Comfort“ eine Mittelarmlehne für die Vordersitze, die in dieser Klasse nicht selbstverständlich ist.

    Serienmäßig verfügen alle Getz unter anderem über ABS, Fahrer- und Beifahrerairbag, Isofix-Kindersitzbefestigung, elektrische Außenspiegel, elektrische Fensterheber vorne, Servolenkung und Zentralverriegelung.

    Für einen Zugewinn beim Thema Sicherheit sorgen das optional erhältliche ESP und die Seitenairbags, die es ab „Comfort“ serienmäßig gibt.

    Im Hyundai Getz stehen jetzt auch drei neue Vier-Zylinder-Motoren zur Verfügung. Die Einstiegsvariante schöpft aus 1,1 Litern Hubraum eine Leistung von 67 PS, was eine Mehrleistung von 5 PS gegenüber dem Vorgänger bedeutet. Der 1,4 Liter Motor hat nun 97 PS und macht aus dem flotten Stadtflitzer auch ein Autobahnauto mit einer möglichen Höchstgeschwindigkeit von 175 km/h.

    Auf ebenfalls 175 km/h Höchstgeschwindigkeit kommt man beim 1,5 CRDi Dieselmodell, welches über eine Leistung von nunmehr 88 PS (früher 82) verfügt. Alle Motoren erfüllen zudem die Abgasnorm Euro4 und bestechen auch durch ihre Sparsamkeit.

    Was gegenüber dem Vorgängerjahrgang gleich geblieben ist, sind die günstigen Preise: Schon ab 9.990,- € bekommt man den günstigsten Getz (1,1 Flair dreitürig). Das Topmodell 1,5 CRDi Comfort 5türig kommt auf 15.100,- €.

  • Weitere Artikel:

    Erster E-Jeep im Geländeeinsatz

    Jeep-Safari mit den "glorreichen Sieben"

    Sieben Jeep- und Jeep Performance Parts-Konzeptfahrzeuge sind vom 27. März bis 4. April in Moab auf einigen der anspruchsvollsten und malerischsten Strecken am Start.

    Die grauen Haare der Buchhalter

    Helden auf Rädern: Ford Escort Cosworth

    Wenn einem der Rallyesport in den Genen steckt, geht man gerne ein gewisses Risiko ein. Ford rutschte mit dem Escort Cosworth prompt in die nächste sündteure Homologationsfalle.

    GT2 European Series in Monza

    Fünf KTM X-Bow GT2 starten in eine neue Ära

    Ein starkes Fahreraufgebot auf fünf brandneuen KTM X-Bow GT2-Rennfahrzeugen gibt sich dieses Wochenende in Monza ein Stelldichein.

    In einer Mail baten Unterstützer der Nordirland-Rallye die Redaktionen, auf eine Umfrage aufmerksam zu machen...