Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Neuer Ford Transit: höhere Nutzlast Ford Transit 2019

Erleichtert

Eine Alu-Motorhaube und weitere Methoden zur Gewichtsreduzierung erhöhen beim neuen Ford Transit die Nutzlast um bis zu 80 Kilo.

mid/rhu

Nach wie vor werden Variabilität und eine große Variantenauswahl beim Ford Transit groß geschrieben. Das legendäre Nutzfahrzeug kommt in diversen Längen und Höhen und mit Front- oder Heckantrieb.

Das Motorenangebot reicht von 105 bis neuerdings 185 PS (inklusive 48-Volt-Mild-Hybrid-Technologie), das maximale Drehmoment des Spitzenmotors liegt bei 415 Nm. Erst vor wenigen Wochen hat Ford zudem für das Jahr 2021 eine rein batterieelektrische Transit-Version in Aussicht gestellt.

Die Sicherheits- und Komfortausstattung wurde gegenüber dem Vorgänger deutlich erweitert, sie reicht vom Toter-Winkel-Assistent mit zusätzlicher Anhängerfunktion über den verbesserten Fahrspur-Assistenten samt Spurhalte-Helfer bis zum Pre-Collision-Assist mit Fußgängererkennung.

Dennoch gelang es, das Gewicht durchwegs zu senken - mittels Alu-Motorhaube, einer Ladebordtrennwand aus Verbundwerkstoff und formgedrehten Stahlfelgen -, sodass die Nutzlast um bis zu 80 Kilogramm steigt. Die neueste Version des Zwei-Tonnen-Transporters Ford Transit kommt Mitte 2019 auf den Markt.

 Ford Transit 2019

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

Sechs Schritte für den perfekten Start in den Sommer

So wird das Auto fit für den Sommer

Das Ende der „dreckigen Jahreszeit“ bedeutet den Startschuss für den Frühjahrsputz beim Auto. Mit putzen allein ist es aber nicht getan. Wer sein Auto liebt, der liest unseren Guide zum perfekten DIY-Frühlingsservice.

Entscheidung der Regierung kommende Woche

Spielberg-Entscheidung "nach Pfingsten"

In der kommenden Woche soll die endgültige Entscheidung über die Durchführung der Formel-1-Rennen in Spielberg fallen: "Sind de facto fertig mit der Bearbeitung"

Der Langstrecken-Experte

Kawasaki Versys 1000 SE im Test

Mit der Versys 1000 SE hat Kawasaki die Klientel der eingefleischten Weitfahrer im Fokus. Die straßenorientierte Reiseenduro setzt auf einen Reihenvierzylinder und jede Menge Technik.

Es kann nicht nur einen geben

Toyota Highlander startet in Europa

In anderen Regionen der Welt schon eine bekannte Größe kommt der Toyota Highlander nun auch nach Europa. Einen Design-Oscar wollen die Japaner damit nicht einheimsen. Der Neue ist eher ein Fall für herausfordernde Einsätze auch abseits des Asphalts.