Autowelt

Inhalt

Nissan Micra: Modellpflege 2019 Nissan Micra 2019

Starkes Update

Der Nissan Micra startet mit zwei neuen Motoren, einer zusätzlichen Ausstattungsvariante und weiterentwickeltem Infotainment ins Jahr 2019.

Im Fokus des 2019er-Updates des Nissan Micra steht die neue Motorisierung IG-T 100 (100 PS). Sie ersetzt den bisherigen 0,9-Liter-Motor mit 90 PS und bietet nicht nur mehr Leistung und Drehmoment, sondern auch weiter gesunkene Verbrauchs- und Emissionswerte. Mit diesem 1,0-l-Turbomotor wird erstmals bei der aktuellen Micra-Generation auch eine Version mit Automatikgetriebe Xtronic angeboten.

Neu im Programm: Der DIG-T 117. Die 117 PS starke Version des neuen Einliter-Turbodreizylinders wird in Verbindung mit einem manuellen Sechsganggetriebe ins Programm genommen. Ausschließlich mit diesem Antrieb ist ab sofort eine dynamisch geschnittene Ausstattungsversion namens N-Sport verfügbar. Zu ihren Highlights zählen spezielle Styling-Elemente an Front und Heck sowie mit Alcantara bezogene und mit weißen Ziernähten ausgestattete Sitze.

Auch die Infotainment-Ausstattungen des Nissan Micra werden versierter. Bereits ab der Ausstattung Acenta sind Apple CarPlay und Android Auto serienmäßig an Bord, während das bekannte NissanConnect (Serie bei N-Connecta und Tekna) weitere Funktionsumfänge erhält. Unter anderem lässt es sich per WLAN oder Smartphone aktualisieren, besitzt eine verbesserte Kartendarstellung, Multitouch-Funktionalität und präzise Echtzeit-Verkehrsinfos mit dem Service von TomTom Premium Traffic, das in den ersten fünf Jahren kostenlos inkludiert ist.

Verkaufsstart: Die neuen Motorisierungen und Ausstattungen des Nissan Micra sind ab sofort zu haben; einzige Ausnahme: der Micra IG-T 100 mit Xtronic startet ab Ende Februar. Der Einstiegspreis lautet 12.905 Euro (71 PS). Die Motorisierung IG-T100 ist ab 15.565 Euro zu haben, der IG-T 117 ab 18.553 Euro.

 Nissan Micra 2019

 Nissan Micra 2019

Drucken

Ähnliche Themen:

10.06.2019
Geplatzte Elefanten-Hochzeit

Das gegenseitige Liebeswerben hat Fiat Chrysler (FCA) und Renault nun doch nicht vor den Traualtar geführt. Vermutlicher Grund: ein Nissan-Veto

28.05.2019
Fusions-Hammer

Fiat Chrysler (FCA) präsentierte Renault Pläne zu einer Fusion. Ob Renault-Partner Nissan dabei mitzieht, ist allerdings noch nicht ganz klar.

13.03.2019
Ausstieg

Schluss für Infiniti: Im Rahmen eines Restrukturierungsplans zieht Nissan seine Nobelmarke nach rund zehn Jahren aus Westeuropa zurück.

Mit Stil auf Touren Oldtimerfahrt mit Wolfgang Böck

Die Ausfahrt der Oldtimer-Freunde am 21. Juli hat sich als liebgewordene Tradition im Veranstaltungsprogramm der Schloss-Spiele Kobersdorf etabliert.

GP von Kanada Vettel entgeht härterer Bestrafung

Die FIA-Kommissare verzichten nach Vettels Affekthandlungen auf weitere Strafen – der von Ferrari angekündigte Protest kommt nicht.

Aufgefrischter Alleskönner Facelift Mercedes-Benz GLC - erster Test

Jeder dritte Mercedes ist ein SUV, eines davon erhielt nun ein Facelift: Der GLC fährt ab Juli 2019 frischer, moderner und besser denn je vor.

DRM: Stemweder Berg Kreim gewinnt Rallye Stemweder Berg

Mit einem weiteren Sieg im Škoda Fabia R5 bauten Fabian Kreim/Tobias Braun ihre Führung in der deutschen Rallyemeisterschaft aus.