Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Skoda skizziert den künftigen Octavia

Flotter Strich

Historischer Name, neues Modell: Der künftige Skoda Octavia kommt im nächsten Jahr. Schon jetzt präsentieren die Tschechen erste Skizzen.

mid/wal

Die vierte Generation des Skoda Octavia, immerhin meistverkauften Modell der Skoda-Geschichte, soll deutlich emotionaler werden und weitgehend kompakte Dimensionen mit großzügigen Platzverhältnissen vereinen.

Die Design-Skizzen zeigen die langgezogene, fließende Silhouette mit coupéartig geschwungenem Dach der neuen Mittelklasse-Limousine. Zudem prägen eine markante neue Frontpartie, große Räder und Heckleuchten mit kristallinen Elementen das Erscheinungsbild.

Die vierte Generation des Bestsellers soll die Erfolgsgeschichte fortschreiben. Bislang wurden mehr als 6,5 Millionen Fahrzeuge des Volumenmodells verkauft, das vor rund 60 Jahren zum ersten Mal in die Öffentlichkeit trat.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

Auf einen eben solchen soll Jean, Sohn des genialen Automobil-Konstrukteurs Ettore Bugatti, 1932 angeblich mit wenigen gekonnten Bleistiftstrichen die Umrisse eines der schönsten Sportwagen aller Zeiten gezeichnet haben: Typ 55.

Endlich geht's los! Die ersten beiden Termine des F1-Kalenders 2020 auf dem Red-Bull-Ring haben den Segen der österreichischen Regierung ...

Es kann nicht nur einen geben

Toyota Highlander startet in Europa

In anderen Regionen der Welt schon eine bekannte Größe kommt der Toyota Highlander nun auch nach Europa. Einen Design-Oscar wollen die Japaner damit nicht einheimsen. Der Neue ist eher ein Fall für herausfordernde Einsätze auch abseits des Asphalts.

In Portugal standen 1982 nicht nur Franz Wittmann und Schwager Georg Fischer am Start, auch Helmut Deimel begleitete mich erstmals als Kameramann für den ORF.