Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Es passiert wirklich: Ein neuer Z von Nissan kommt

Etwa 12 Jahre nach der Einführung des 370Z kündigt Nissan endlich an, dass ein Nachfolger des schon merklich in die Jahre gekommenen Sportlers unterwegs ist.

Johannes Posch

Das Video mit Namen "NISSAN NEXT": Von A bis Z", das auf dem Nissan-eigenen YouTube-Account veröffentlicht wurde und daher durchaus für bare Münze genommen werden darf, zeigt die Silhouetten einer ganzen Reihe brandneuer Modelle, deren Markteinführung für den folgenden Monaten ansteht.

Gemäß dem Plan des Unternehmens, seine etwas in Schieflage geratenen Geschicke umzukrempeln, wird Nissan in den nächsten 18 Monaten zwölf neue Modelle auf den Markt bringen. Und hurra: eines davon ein 370Z-Nachfolger sein, wie im unten eingebetteten Video bei Sekunde 0:30 unmissverständlich klar wird.

Neben ihm werden aber auch zahlreiche andere, neue Modelle angekündigt. Die Serienversion des Ariya etwa, oder aber ein neuer Navarra, Note und Qashqai.

Die endlosen Gerüchte über die Einführung eines Retro-Designs für den neuen Z scheinen sich beim Blick auf das Video zu bewahrheiten: Die stark geneigte Dachlinie und die markanten hinteren Radkästen verströmen durchaus etwas 240Z-Charme. Zudem scheint der neue Z einen viel größeren Kühlergrill als das aktuelle Modell zu haben, und sich mit runderen LED-Scheinwerfern von der Bumerangform der 370Z-Leuchten zu verabschieden.

Zur Größe ist es schwer genaue Angaben zu machen - er wirkt aber nicht unbedingt größer als der aktuelle Wagen; mit kurzen vorderen und hinteren Überhängen und einem vermeintlichen 2-Sitzer Layout. Wo wir gerade vom Innenraum sprechen: Berichten zufolge plant Nissan einige größere Veränderungen im Interieur, um den neuen Z auf Augenhöhe mit der Konkurrenz zu bringen. Heißt: Moderne Technik und bessere Materialien. Ob sich diese Änderungen auch im Preis des Autos niederschlagen werden, bleibt abzuwarten ... es ist aber anzunehmen. Passend dazu dürfte er aber auch an Leistung zulegen. Insider gehen davon aus, dass der selbe Twin-Turbo V6 zum Einsatz kommen wird, den der Konzern aktuell schon in den Infiniti Q60 baut; eventuell mit Hybrid-Unterstützung und mindestens 400 PS, vielleicht sogar in Richtung 500. Darüber hinaus dürfte Nissan beim Hinterradantrieb bleiben und sowohl manuelle wie auch Automatik-Schaltung anbieten.

Weitere Artikel

30 Jahre Elektro bei Opel

Opel: Corsa-e trifft Kadett Impuls I

Der kleine Opel-Stromer Corsa-e hat einen 30-jährigen Vorfahren: den Kadett Impuls I. Dabei handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, mit dem Opel im Jahr 1990 die Tauglichkeit von Elektroautos im Stadtverkehr testen will.

Der zum Teil heftige Regen prägte den Samstag in Spielberg - am Ende jedoch wurde das Qualifing absolviert, motorline.cc zeigt die besten Regenfotos.

Reisetourer par excellence

Yamaha FJR 1300 Ultimate Edition im Test

Knapp 20 Jahre hat Yamaha mit seiner FJR 1300 die Herzen vieler Biker erobert. Nun ist Schluss, allerdings wird der Abschied stark versüßt mit einem letzten, edlen Modell: der FJR 1300 "Ultimate Edition".

Dort, wo Skoda Motorsport zuhause ist, traf Simon Wagner auf die tschechiche Rallye-Elite - mit Platz sechs konnte Österreichs Rallyehoffnung die Erwartungen erfüllen.