AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Abarth frischt sein flinkes Quartett auf

Abarth hat die 595er fit fürs Modelljahr 2021 gemacht. 595, Turismo, Competizione und Esseesse sind jeweils als Limousine- und Cabrio-Version erhältlich und mit einer Leistung von 145 PS bis 180 PS zu haben. Alle Aggregate erfüllen die Abgasnorm Euro 6d final.

mid / Johannes Posch

Totgeglaubte leben länger. Während Fiat selbst den "alten" 500 im Grunde nur weiterlaufen lässt, weil er trotz dem vorgestellten Nachfolger einfach zu erfolgreich ist um eingestellt zu werden, rührt auch Abarth noch einmal die Kriegstrommeln in Richtung strengerer Abgasnormen. Alle vier schon bis dato angebotenen Varianten des kleinen Giftzwergs – 595, Turismo, Competizione und Esseesse – werden auch 2021 in aufgefrischter Form weiter angeboten. Mehr noch: Sie buhlen nun mit frischen Farben, feinen Materialien, neuen Stildetails, fortschrittlicher Technologie und extravaganten Individualisierungsmöglichkeiten sowie voll Euro 6d-fit gemachten Motoren um die Gunst der Käufer - und das ohne Leistungsverlust im Vergleich zu den Vorgängern. Eine Seltenheit! Auch Krach machen darf der Kleine wie früher. Die Spitzenversion 595 Esseesse, der zudem ein neues Armaturenbrett in nicht-reflektierendem Schwarz erhält, rollt sogar mit neuen Titan-Auspuffendrohren für die Akrapovic-Auspuffanlage auf unsere Straßen.

Hier der Pressetext zu den neuen Autos in ungekürzter Original-Version:

Abarth 595, Turismo, Competizione und Esseesse


Alle Modelle der Abarth 595 Range sind als Hatchback- und Cabrio-Version erhältlich. Sie zeichnen sich durch spezifische Merkmale aus, die ihr sportliches Wesen unterstreichen, weil sie zur Leistungs-optimierung beitragen. Die vier Ausstattungsvarianten sind mit Leistungsstufen von 107 bis 132 kW (145 bis 180 PS) lieferbar und entsprechen der aktuellen Abgasnorm Euro 6d final.


Den unverwechselbaren Einstieg in die Welt von Abarth markiert der 595. Er bietet standardmäßig alles, was ein Fahrzeug der Marke mit dem Skorpion auszeichnet. Fahrspaß ist somit garantiert, vor allem wenn man den „Sport Mode“ aktiviert, erkennbar durch den leuchtenden Skorpion. Das Drücken dieser Taste auf dem Armaturenbrett wirkt sich auf die maximale Drehmomentübertragung, die Kalibrierung der Servolenkung und das Ansprechverhalten des Motors auf das Gaspedal aus – und macht das Auto noch schärfer. In puncto Infotainment-Technologie enthält die 595 Version standardmäßig das UconnectTM 7-Zoll-Touchscreen-Radio. Zur Freude der Abarth-Enthusiasten gibt es einen neuen Start- und Abschaltbildschirm MY21


Schnelles Beschleunigen und effizientes Bremsen gehören zum sportlichen Fahren. Der neue 595 ist daher mit einem für Abarth entwickelten Hochleistungsbremssystem ausgestattet. Dank der innenbelüfteten vorderen Bremsscheiben (284 Millimeter Durchmesser) und der hinteren Bremsscheiben mit 240 Millimeter Durchmesser bietet der 595 auch im Grenzbereich maximale Sicherheit. Der 595 Turismo und der Competizione wurden technisch und stilistisch ebenfalls aktualisiert und bieten den Kunden zwei unterschiedliche Möglichkeiten, die Welt von Abarth im Alltag hautnah zu erleben.


Der 595 Turismo ist ein typischer italienischer GranTurismo. Werte wie Stil und Komfort zeichnen ihn aus. Er ist daher vor allem für Personen gedacht, die einen urbanen Lifestyle pflegen und ihre Individualität selbstbewusst ausleben.


Der 595 Turismo verfügt über ein erfrischend anderes Interieur. Beginnend bei den exklusiven Ledersitzen mit ihren neuen Oberflächen und der Möglichkeit, auch im Interieur aus verschiedenen Farbkombinationen zu wählen – einschließlich des neuen Farbtons Helmet Brown.


Auf der anderen Seite richtet sich der 595 Competizione an Fans von Leistung und grenzenloser Sportlichkeit – also an alle, die auf der Straße genauso Spaß haben möchten wie auf der Rennstrecke. Der Competizione ist ein Auto für Sportfahrer, die aus jedem Trip ein außergewöhnliches Erlebnis machen wollen.


Das wichtigste neue Merkmal des 595 Competizione ist die neue Farbvariante Rally Matt Blau, ein matter Ton, der vom legendären Fiat 131 Abarth Rallye der 1970er Jahre inspiriert wurde. Die neuen 17-Zoll-Leichtmetallräder „Montecarlo“ sind wiederum eine Anspielung auf die Felgen des sechsfachen Rallye-Weltmeister-Autos Lancia Delta HF Integrale der 1990er Jahre. Um das Fahrzeug noch sportiver zu gestalten, ist das für diese Version spezifische Abarth Body Kit in Kombination mit der neuen Farbe Rally Matt Blau oder Scorpione Schwarz erhältlich. Im Inneren stehen neben dem neu designten Sport-Modus Button weitere frische Charaktermerkmale, darunter ein Alcantara bezogenes Armaturenbrett, neue Ledersitze und einen Schalthebel aus Carbon zur Verfügung.


Für die Spitzenversion, den 595 Esseesse, hat das aus Ingenieuren und Designern bestehende Abarth-Team neue Titan-Auspuffendrohre für die Akrapovi?-Auspuffanlage entwickelt – und die sorgt sowohl auf der Straße als auch auf der Strecke für pure Emotionen bei maximalem Fahrspaß. Zudem erhält der 595 Esseesse ein neues Armaturenbrett in nicht-reflektierendem Schwarz.


Alle Modelle sind serienmäßig mit polyelliptischen Scheinwerfern und LED-Tagfahrlicht ausgestattet. Alternativ sind auf Anfrage Bi-Xenon-Scheinwerfer erhältlich. Das Lenkrad hat einen flachen Boden und einen Schwerpunkt, der effektiv beim sportlichen Fahren unterstützt. Die Instrumententafel sorgt ihrerseits für hervorragende Lesbarkeit. Darüber hinaus leuchtet das Manometer weiß, um das Ablesen zu vereinfachen und zu beschleunigen.


Motoren, Getriebe, Technik


Die neue Baureihe des Abarth 595 ist mit dem 1,4-T-Jet-Motor ausgestattet, der auch die deutschen und italienischen Rennwagen der Formel 4 antreibt.


Der Motor ist in drei Leistungsstufen erhältlich: Im Abarth 595 leistet das Aggregat 107 kW (145 PS), während es in der Turismo Version 121 kW (165 PS) auf die Straße bringt. Die stärkste Motorisierung bleibt den Varianten 595 Competizione und dem 595 Esseesse vorbehalten. Mit 132 kW (180 PS) richten sich diese Fahrzeuge speziell an diejenigen, die den Spirit des Motorsports suchen und daher besonders auf Leistung setzen.


Competizione und Esseesse sind überdies serienmäßig mit dem Garrett GT1446-Turbolader bestückt. Ein mechanisches, selbstsperrendes Differential verbessert die Traktion auch bei schwierigen Grip-Verhältnissen, etwa bei unebenen Fahrbahnbedingungen. Koni FSD-Stoßdämpfer an beiden Achsen und Brembo-Bremsen mit festen Aluminium-Bremssätteln sind ebenfalls Teil der Motorsport-Technik für die Straße.


Alle Varianten des 1.4 T-Jet-Triebwerks sind mit einem mechanischen Getriebe gekoppelt. Als Option steht außerdem ab der Version Turismo das halbautomatische Fünfgang-Schaltgetriebe „Abarth Competizione“ zur Verfügung. Es ermöglicht Gangwechsel auch mittels Schaltwippen am Lenkrad und verkürzt so die Schaltzeiten noch einmal.


Infotainmentsystem


Die neue 595 Serie wird standardmäßig mit dem Uconnect™ -System mit 7-Zoll-Touchscreen ausgeliefert – einer schnellen Plattform mit hochauflösendem Bildschirm und DAB+-Digitalradio. Apple CarPlay-Setup bzw. Android Auto™* oder das Onboard-Navigationssystem sind optional verfügbar. Neu sind im Modelljahr 21 auch die Start- und Abschaltbildschirme für das Infotainmentsystem.


Wer perfekten Musikgenuss schätzt, kann für alle Modelle das ausgeklügelte und leistungsstarke Soundsystem BeatsAudioTM ordern: Mit sieben Lautsprechern, digitalem Achtkanalverstärker und einer Musikleistung von 480 Watt wird die Anlage höchsten Ansprüchen gerecht. Im Detail verfügt das BeatsAudioTM Soundsystem über zwei Hochtöner, die in den A-Säulen installiert sind, zwei Mitteltöner (165 Millimeter Durchmesser) in den vorderen Türen, zwei Full-Range-Lautsprecher (165 mm) in den hinteren Seitenverkleidungen sowie einen Subwoofer mit 200 Millimetern Durchmesser im Kofferraum.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel:

Machen Sie aus Ihrem Kind einen Wiffzack

21 Vorsätze für leichtes Lernen

Wie Eltern ihre Kinder zum Lernen motivieren und ihnen dabei hilfreich zur Seite stehen können, verrät Bildungsexpertin Mag. Iris Haiderer, Leiterin der Wiffzack Online-Akademie, in 21 Vorsätzen für 2021.

Neulich, als mir die Zukunft mal wieder eine Szene machte ...

Cartoon: Der Opa

Es gibt Reizthemen die uns ein Leben lang verfolgen und nicht nur in den Augen brennen. Franzbrantwein, Modern Talking, Presskopf, Schulterpolster. Jede Generation hat ihren Fetisch, die Kunst besteht darin, Veränderung und Wandel so in die Kommunikation zu bringen, dass alle verstehen, worum es geht und nicht aus Prinzip dagegen sind.

Neues für Softail, Touring und CVO-Modelle

Harley-Davidson zeigt 2021er-Lineup

Im Modelljahr 2021 fahren neue Motorräder der Marke Harley-Davidson an den Start. Zu den Highlights zählen neben der puristischen Street Bob 114 und der Fat Boy 114 im neuen Design trendige neue Styling-Optionen für drei beliebte Touring-Modelle: die Street Glide Special, die Road Glide Special und die Road King Special.

WRC Rallye Monte Carlo 2021

Nach SP5: Sebastien Ogier in Führung

Mit drei Bestzeiten am Freitagmorgen hat Sebastien Ogier bei der Rallye Monte Carlo die Führung übernommen: Probleme für die Hyundai-Piloten Tänak und Neuville. Österreicher Neubauer auf P20, Keferböck auf 28.