ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Shuttle for Future

Der Elektroantrieb passt charakterlich ganz ausgezeichnet zu Personentransportern. Dank besserer Reichweiten wie im Opel Zafira-e Life könnte diese Erkenntnis jetzt auch auf der Straße ankommen.

Mag. Bernhard Katzinger

Millionen von ihnen sind täglich auf der Straße. Für Hotels, Flughäfen, Eventbetreiber, Taxiunternehmen etc. sind sie essenziell fürs Geschäft: Vans für den Transport von Personen, oft nur über ein paar Kilometer. Das perfekte Einsatzgebiet für die E-Mobilität?

Bisher winkten potenzielle Käufer wegen magerer Reichweiten eher ab. Im Vergleich zum Pkw leidet die Energieeffizienz doch sehr unter der riesigen Stirnfläche und wer möchte es den erwähnten Unternehmen verdenken, dass sie lieber nichts riskieren und ihre Shuttles von vornherein für den größten anzunehmenden Transport einkaufen?

200 Praxis-Kilometer sind möglich
Der Opel Zafira-e Life könnte dafür genau der Richtige sein, auch wenn die WLTP-Reichweite von 329 Kilometern nur im Ausnahmefall erreicht wird. Denn 200 Kilometer zwischen den Ladestopps sind drin, wenn sich nicht gerade alle Einflussfaktoren gegen einen verschworen haben. Ein Schrauberl, an dem man in puncto Shuttle-Tauglichkeit gern noch drehen könnte: Am Schnelllader saugt der Zafira mit maximal 100 kW, in der Praxis sind es mitunter spürbar weniger. Eindeutig auf der Plus-Seite finden sich Komfort-Details nicht nur für die Very Important People, die chauffiert werden, sondern auch für die Chauffeure: Keyless Go, Head-up-Display und elektrische Schiebetüren auf beiden Seiten
erleichtern deren Leben.

Verwöhnte Lenker mögen im Gegenzug bemängeln, dass die schwere Heckklappe händisch zu stemmen ist und das zentrale Info-Display eher klein ausfällt. Dafür fällt der Sitzkomfort – straff, aber bequem – positiv auf und das gilt wieder für Pilot und Pilotierte. Beim Fahren und Gefahrenwerden spielt die Elektrifizierung ihre Trümpfe aus. Gangwechsel mittels Handschalter muten archaisch an, hat man sich einmal an das Hebelchen gewöhnt, mit dem man im Zafira die Fahrstufe wählt. Der Preis von 65.950 Euro (54.958 netto) wirkt auf den ersten Blick heftig, zahlreiche Förderungen relativieren das Bild aber rasch.

Technische Details:
Leistung | Drehmoment 136 PS (100 kW) | 260 Nm
0–100 km/h | Vmax 13,3 s. | 130 km/h
Getriebe | Antrieb 1-Gang aut. | Vorderrad
Reichweite (max.) | Batterie 329 km (WLTP) | 75 kWh brutto
Ø-Verbrauch 24,4 kWh/100 km (WLTP)
Ladedauer AC | DC ca. 7 h1 | ca. 45 min (80 %)2
Kofferraum | Zuladung 603–3.968 l | 960 kg
Garantie Fahrzeug | Batterie 2 Jahre | 8 J./100.000 km
Basispreis | NoVA 65.950 (54.958 exkl.) | -

Das gefällt uns: drei Längen, gute Reichweite
Das vermissen wir: mehr Ladepower für kürzere Stopps
Die Alternativen: Peugeot e-Traveller, MB e-Vito Tourer

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Opel Zafira-e Life im Test

Weitere Artikel:

Smatrics und BOE Garagen kooperieren

Parken und laden im urbanen Raum

Stehzeiten nutzen, ohne zusätzliche Ladestopps einzuplanen. Und dazu noch eigene Tarife, wo acht Stunden lang keine Blockiergebühr anfällt. In Wien und Graz werden die ersten BOE-Garagen mit AC-Ladepunkten von Smatrics ausgerüstet.

Überraschend, wie zivil sich der MG4 XPower, dessen Name eine Referenz an die Markengeschichte ist, mit seinen 435 PS im Alltag bewegen lässt. Aber keine Angst: Wenn benötigt, zischt der Allradler auf und davon. Zum Beispiel in 3,8 Sekunden auf 100 km/h.

Elektromobilität aus unterschiedlichsten Blickwinkeln

Podcasts, Youtube & Co: E-nfluencer unterwegs

Das Thema E-Mobilität wird heiß diskutiert – auch in den sozialen Kanälen. Wir geben einen Überblick über die besten „Channels“ abseits der bekannten Medien-Outlets.

Salzburg, Wien und Co: Neueste BMW i-Modelle erleben

BMW: Elektroflotte auf Tour durch Österreich

Ab dem 10. Mai geht BMW Austria mit Elektromodellen wie iX2, i5 oder i7 auf Roadtrip: An vier Stationen sind Probefahrten damit möglich. Vorausgewählte Strecken sind ebenso möglich wie individuelle Routen.

Elektroauto-Reifen: verschiedene Ansichten

Wie gemacht für E-Autos

Manche Reifen sind es tatsächlich, sie wurden für den Einsatz auf Stromern konzipiert. Andere sind wiederum einfach so „EV Compatible“. Außerdem blicken wir schon jetzt in die Zukunft!

Neues zum Thema Wallboxen, intelligente Ladekabel

Elektroautos aufladen: ganz schön vielfältig

Wallboxen, intelligente Ladekabel oder gleich der DC-Lader mit Akkuspeicher auf dem Firmenparkplatz? Der Markt ist in Bewegung und bringt ständig Neuheiten hervor.