ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Deutsches Solar-Auto tourt durch die USA
Sono Motors

Sono Sion auf "Celebrate the Change"-Tour

Der Sion ist ein Solarauto des deutschen Herstellers Sono Motors. Jetzt präsentiert das Unternehmen das Sonnenenergie-Fahrzeug in den USA. "Celebrate the Change" nennt sich die Tour, die am New Yorker Times Square startete und nach Boston, Detroit, der San Francisco Bay Area und Los Angeles führte.

mid

Der fünfsitzige Pkw, der in Europa für voraussichtlich 25.000 Euro netto erhältlich sein wird, könnte laut Sono Motors das erste preiswerte SEV der Welt werden. Der Produktionsbeginn des Sion ist für die zweite Hälfte des Jahres 2023 geplant.

"Zusätzlich zu unseren Plänen, nächstes Jahr damit zu starten, den Sion auf den europäischen Markt zu bringen, prüfen wir aktiv amerikanische Partnerschaftsmöglichkeiten und erweitern unser Portfolio an integrierten Solarlösungen für Flottenbetreiber", sagt Sono-Chef Laurin Hahn. "Unsere Solarlösungen sollen es Lkw, Bussen, Anhängern und anderen Nutzfahrzeugen ermöglichen, die Kraft der Sonne zu nutzen, um den Verbrauch und die Kosten für fossile Energien zu senken, ohne Kompromisse beispielsweise hinsichtlich der Reichweite einzugehen."

Unternehmen in ganz Europa und in den USA würden die lizenzierbare Technologie des in München ansässigen Unternehmens bereits für ihre Flottenfahrzeuge einsetzen, entweder als Pilotprojekt oder im laufenden Betrieb. Man könne es kaum erwarten, noch weitere Flottenbetreiber in Amerika damit zu unterstützen.

Das Solar Electric Vehicle (SEV) ist ein Solarzellen-Stromer und wird vom finnischen Auftragshersteller Valmet Automotive in dessen Werk in Uusikaupunki produziert. In der Anfang 2022 unterzeichneten Vereinbarung wird die Produktion von mehr als 257.000 Fahrzeugen über einen Zeitraum von sieben Jahren angestrebt.

Die Außenhaut des E-Autos besteht aus 456 nahtlos integrierten Solar-Halbzellen und soll Autarkie zumindest auf kurzen Strecken möglich machen. Die von den Solarzellen erzeugte Energie kann laut Hersteller die geschätzte Reichweite von 305 Kilometer der 54 kWh großen LFP-Batterie um durchschnittlich 112 Kilometer pro Woche erhöhen.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Mehr Reichweite und mehr

Lexus UX 300e wird aufgewertet

Großes Update für den UX 300e: Lexus hat seinem ersten rein elektrischen Modell eine Reihe von Verbesserungen spendiert.

Ausblick auf ein kompaktes Elektro-SUV

Toyota bZ Compact SUV Concept vorgestellt

Mit dem bZ Compact SUV Concept gibt Toyota nicht nur einen Ausblick darauf, wie es mit der vollelektrischen Modellfamilie unter dem neuen Label bZ (beyond zero) so in Sachen Design, Materialien und Technologie weitergehen soll, sondern zeigt auch einen konkreten Ausblick auf der vermeintlich nächste Modell; ein Kompakt-SUV.

Bis 2025 Ausbau auf insgesamt 335 Standorte

Spar baut 200 neue Ladestationen

Spar und BEÖ bündeln ihre Kräfte zum Ausbau des E-Ladenetzes für Elektroautos in Österreich. Bis 2025 werden zu den heute bereits 120 E-Lade-Standorten bei Spar (inklusive Euro- und Interspar) über 200 hinzukommen. Das Netz des Bundesverbands Elektromobilität Österreich (BEÖ) wächst damit so stark wie nie zuvor.

Das chinesische Aiways U6 SUV-Coupe debütiert nun in Deutschland. Die Bestellbücher sind bereits aufgeschlagen. Parallel zur Markteinführung hat der junge Fahrzeughersteller aus Shanghai seine Service-Partnerschaft mit ATU intensiviert, um seine Kunden gut, lokal und schnell betreuen zu können.

2023er-Modelljahr des EV6 mit Vorkonditionierung

Kia EV6: Schneller laden via Gratis-Update

Lange haben Fans und Kunden darauf gewartet, jetzt ist es endlich so weit: Dank via Update nachgereichter und bei neuen Modellen ab Werk verfügbarer Batterievorkonditionierung können Kia EV6-Fahrer nun auch bei niedrigen Temperaturen öfter und verlässlicher von dessen extrem hoher, maximaler Ladegeschwindigkeit profitieren.

Darf's ein bisserl mehr sein?

Mercedes-AMG S 63 "E Performance" vorgestellt

In Zeiten voller Schlagworte wie "Energiekrise", "Inflation", "Rezession" und "CO2-Neutralität" stellt Mercedes AMG die stärkste S-Klasse aller Zeiten vor. Irgendwie verrückt, irgendwie aber auch passend.