FAMILIENAUTOS

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
E-Scooter für den Schulweg
Tier

Was bei den praktischen Flitzern zu beachten ist

Sie sind praktisch, fix und schon ab 14 Jahren ist der Fahrspaß erlaubt: E-Scooter sind bei jungen Menschen sehr beliebt. Was bei der Nutzung von E-Scootern im Zusammenhang mit dem Schulbesuch beachtet werden muss.

mid

E-Scooter gehören zur Gruppe der Elektrokleinstfahrzeuge. Sie dürfen nicht schneller als 20 km/h fahren. Eine Fahrerlaubnis benötigt man dafür nicht. Wollen Jugendliche E-Scooter auf dem Schulweg nutzen, müssen sie neben der StVO diese Dinge beachten:

- E-Scooter dürfen nur auf Radwegen oder auf der Straße fahren.
- Weitere Personen oder Gepäck dürfen auf dem Trittbrett nicht mitgenommen werden, sonst ist die Stabilität in Gefahr.
- Mobiltelefone dürfen - genau wie bei anderen Fahrzeugen auch - nicht ohne Freisprecheinrichtung genutzt werden. Am besten ist es, das Telefonieren während der Fahrt ganz zu unterlassen.

Eltern sollten darauf achten, dass ihre Kinder einen passenden Helm, helle Kleidung mit reflektierenden Flächen sowie feste Schuhe tragen. Werden E-Scooter bei Ausflügen oder anderen schulischen Veranstaltungen genutzt, sollte die Schulleitung die Anforderungen an die Kleidung verbindlich festlegen.

Eltern und andere Erziehungsberechtigte sollten sich vergewissern, dass das Kind die Verkehrsregeln und den Umgang mit dem E-Scooter beherrscht. Sie sind auch verantwortlich für die Verkehrssicherheit des Fahrzeugs.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Verkehrsübungs-Spiel von Ravensburger

Spielerisch den Überblick behalten

"Rund um den Verkehr" heißt das Lernspiel, mit dem Kinder zwischen fünf und neun Jahren an Situationen wie das richtige Verhalten an Fußgängerampeln herangeführt werden

Neue Versicherung bietet Radlern Rundumschutz

Sicher unterwegs auf zwei Rädern

Der ARBÖ bringt ein neues Versicherungsmodell auf den Markt, gezielt auf die Bedürfnisse zugeschnitten, wenn man auf einem Fahrrad unterwegs ist.

Diese Fehler gilt es zu vermeiden

So gelingt der Urlaub auf dem Fahrrad

Eine Radtour ist ein tolles Erlebnis für die ganze Familie. Wenn, ja wenn man nicht schon beim Packen ein paar wichtige Regeln beachtet. Was die häufigsten Fehler sind. Und wie man sie am besten vermeidet.

So steht's um die Sicherheit von Wohnmobil-Rückbänken

Hohe Unfallgefahr in der zweiten Reihe

Der ÖAMTC und seine Partnerclubs haben sich näher angesehen, wie es mit der Crash-Sicherheit auf den Rückbänken von Wohnmobilen aussieht – mit teils schlimmen Ergebnissen.