Formel 1

Inhalt

Formel 1: News

Matsushita "vierter" McLaren-Fahrer

Der 22jährige Japaner soll im Simulator auf eine Formel-1-Karriere vorbereitet werden; Stoffel Vandoorne bleibt jedoch Ersatzpilot.

Foto: McLaren-Honda

McLaren hat den GP2-Piloten Nobuharu Matsushita als Test- und Entwicklungsfahrer für die Formel-1-Saison 2016 vorgestellt. Wie am Samstag bekanntgegeben wurde, erweitert der 22jährige Japaner den Kader der Grand-Prix-Piloten Fernando Alonso und Jenson Button nebst Ersatzmann Stoffel Vandoorne. Matsushita gilt als Protegé des Antriebspartners Honda und soll bei McLaren vor allem im Simulator sowie mit den Ingenieuren arbeiten.

Von diesem Engagement in seinem zweiten Jahr außerhalb Japans ist Matsushita angetan: "Für mich erfüllt sich ein Kindheitstraum, und ich unternehme einen gewaltigen Schritt nach vorne, wenn es um meine Karriere geht. Ich werde alles unternehmen, um das Rennteam zu unterstützen."

"Ich habe das bestmögliche Umfeld, um mein großes Ziel, Formel-1-Rennfahrer zu werden, zu erreichen", sagt der 22jährige. Auch McLaren-Rennleiter Éric Boullier ist zufrieden mit der Verpflichtung. Der Franzose hält Matsushita für vielversprechend und lobt ihn für beeindruckende Leistungen.

Der Japaner war vor fünf Jahren in den Formelsport eingestiegen und holte sich 2014 den Meistertitel in der japanischen Formel-3-Meisterschaft. Im Jahr darauf debütierte er in der GP2-Serie, bestritt für McLarens Partnerteam ART, dem er auch 2016 treu bleiben wird, die gesamte Saison und schloss die Gesamtwertung mit einem Rennsieg auf dem neunten Rang ab.

Drucken
Hasegawa bescheidener Hasegawa bescheidener Boullier: Heckform bleibt Boullier: Heckform bleibt

Ähnliche Themen:

24.07.2017
F1-Test: Hungaroring

Beim offiziellen Testcomeback von Robert Kubica in Ungarn wird der japanische Honda-Förderpilot Nobuharu Matsushita im Sauber sitzen.

15.03.2017
Formel 1: Interview

Rennleiter Boullier kritisiert Partner Honda und erklärt, dass McLaren mit einem Mercedes-Aggregat in diesem Jahr siegfähig wäre.

29.06.2016
GP2: Spielberg

Der Österreicher René Binder feiert bei seinen Heimrennen ein GP2-Comeback; er ersetzt bei ART den gesperrten Nobuharu Matsushita.

Formel 1: News

Luxus-Sportler BMW M850i xDrive Cabriolet - im Test

Selten fühlen sich zwei Tonnen Fahrzeuggewicht so handlich an wie beim Luxus-Cabrio BMW M850i xDrive. Wir testen den 530 PS starken Offenen.

Kult-Klassiker Besondere Zeitreise für Alfa-Fans

Beim AvD Oldtimer Grand Prix (bis 11. August 2019) auf dem Nürburgring sind extrem seltene Rennwagen und Prototypen von Alfa Romeo zu sehen.

Rallycross-ÖM: Melk II Rallycross in Melk mit Gigi Galli

Ex-Rallyestar Gianluigi Galli fordert Österreichs Serienmeister Alois Höller; ihre Comebacks feiern Oliver Gruber und Peter Ramler.

WRC: Deutschland-Rallye Leistungsstärkerer Motor bei Citroën

Mit Motorupgrade und optimierter Asphaltabstimmung des Citroën C3 WRC will Sébastien Ogier für eine Trendwende im Titelkampf sorgen.