Formel 1

Inhalt

Formel 1: News

Melbourne bleibt bis 2025 im Kalender

Vertrag vorzeitig verlängert: Der GP von Australien wird mindestens sechs weitere Jahre lang im Albert Park zur Austragung gelangen.

Die Formel-1-WM und die Veranstalter in Melbourne haben ihren Vertrag verlängert, der Grand Prix von Australien wird somit bis mindestens 2025 in der Stadt im Bundesstaat Victoria austragen. Zudem hat die Rennserie bestätigt, dass der Saisonauftakt auch 2020 im Albert Park stattfinden wird, konkret am 15. März.

Der Vertrag mit Melbourne galt ursprünglich noch bis 2023, wurde nun aber vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängert. Laut Chase Carey, dem Geschäftsführer der Formel-1-WM, habe sich der Grand Prix bewährt, man wolle ihn noch aufregender und spektakulärer machen.

Melbourne ist bereits die zweite Verlängerung innerhalb von einer Woche, nachdem zuletzt auch das Rennen in Silverstone einen neuen Vertrag erhalten hat. Die Formel-1-WM fährt seit 1996 im Albert Park, wo – bis auf zwei Ausnahmen – stets der Saisonauftakt stattfand. 2020 steht mit dem 25. Rennen ein Jubiläum an.

Drucken
Kein Verstappen-Wechsel Kein Verstappen-Wechsel McLaren behält Fahrer bei McLaren behält Fahrer bei

Ähnliche Themen:

19.03.2016
GP von Australien

Umstrittene Premiere des neuen Qualifying-Modus in Melbourne - Doppel-Pole für Mercedes: Lewis Hamilton startet morgen vor Nico Rosberg und Sebastian Vettel.

18.03.2016
GP von Australien

Bei schwierigen Bedingungen am Freitag in Australien fährt Lewis Hamilton auch im zweiten Freien Training die Bestzeit, vor Hülkenberg und Räikkönen.

20. März 2016

Formel 1: News

Planai-Classic 2020 52 Starter bei der Planai-Classic 2020

Autofahren wie einst, als von E-Autos noch keine Rede war: Mit 52 Startern treten so viele Oldtimer wie noch nie zur kommenden Planai-Classic an.

WTCR: News Audi beendet Ende 2019 Werksengagement

Nach der Volkswagen-Ankündigung, aus fossilen Serien auszusteigen, stellt nun Tochter Audi die Werksunterstützung für die WTCR ein.

Triumph für James Bond Triumph Tiger und Scrambler bei 007

Der 25. James Bond-Film "No Time To Die" startet im April 2020. Die neue Tiger 900 und die Scrambler 1200 von Triumph haben darin einen Auftritt.

Gratis-Upgrade Jaguar I-Pace: mehr Reichweite

Der vollelektrische Jaguar I-Pace bekommt durch ein Software-Update eine um 20 Kilometer erhöhte Reichweite - auch für gebrauchte Exemplare.