Formel 1

Inhalt

Formel 1: News

Lauda erneut auf der Intensivstation

Niki Lauda befindet sich laut Zeitungsberichten wieder auf der Intensivstation des AKH Wien, wo er sich im Sommer einer Lungentransplantation unterzog.

Niki Lauda befindet sich einem Bericht der 'Kronen Zeitung' zufolge erneut zur Behandlung im Allgemeinen Krankenhaus der Stadt Wien (AKH). Wie das Blatt am Sonntag unter Berufung auf Insiderkreise berichtet, hätte sich der 69-Jährige eine Grippe eingefangen und sei wegen seines nach seiner Lungentransplantation angeschlagenen Immunsystems auf die Intensivstation gekommen.

Gegenüber dem 'ORF' bestätigt eine Sprecherin des Krankenhauses Laudas Behandlung, spricht jedoch von einer "Entlassung im laufe der kommenden Woche". Die Formel-1-Legende hatte die Weihnachtstage im Kreise seiner Familie auf Ibiza verbracht. Laut dem Artikel soll er die Baleareninsel umgehend verlassen haben, als sich die Beschwerden bemerkbar machten.

Lauda unterzog sich im vergangenen Sommer einer Lungentransplantation und kämpfte um sein Leben. Eine für das Saisonfinale in Abu Dhabi anvisierte Rückkehr an die Rennstrecke musste der Aufsichtsratschef des Mercedes-Teams absagen. Zuletzt schien er aber auf dem Weg der Besserung, arbeitete intensiv an seiner Rehabilitation und gab sogar ein erstes Interview.

Drucken

Strahlende Sieger ÖAMTC: Gewinner des Marcus 2019

Der Marcus, Automobilpreis des ÖAMTC, wurde heuer zum siebenten Mal vergeben – neu mit zusätzlicher Wertungsklasse für die Klimafreundlichkeit.

Italo-Scrambler Retro-Neuheit: F.B Mondial HPS 300i

Nach dem Neustart der Traditionsmarke F.B Mondial mit drei 125ern bringen die Italiener jetzt ihr erstes Modell in der 300er-Klasse: die HPS 300i ABS.

Hochgelegt Kia Ceed: neues Crossover-Modell

Schon anhand der ersten Skizze erkennbar: Die vierte Version der Kia-Ceed-Familie wird ein dynamisch gezeichnetes Crossover-Modell.

ORM: Rebenland-Rallye Wagner verhindert Katastrophe

Der Skoda-Pilot wurde trotz Schrecksekunde im Rebenland Zweiter und feierte eine mehr als gelungene Asphalt-Premiere mit dem Skoda Fabia R5.