AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Fahren & Tanken

Der 120-PS-Motor ist mit einem manuellen Fünfgang-Getriebe kombiniert. Das Triebwerk mit seinen auf vier Zylinder verteilten 1.598 Kubikzentimetern entstammt der Kooperation PSA-BMW und wird derzeit auch in diversen Mini-Modellen gesichtet.

Wir hatten diesen Antriebsstrang schon im C3 Picasso zur Verfügung, dort erfreute er uns durch kernigen Sound, wirkte allerdings mitunter eine Spur gehetzt. Den sympathisch-kernigen Tonfall bringt er auch in seiner Rolle im Citroen C4 mit, er steht ihm nicht schlecht zu Gesicht. Französische Raubeine haben ja durchaus was Attraktives, man denke an die Herren Belmondo oder Reno (nicht Renault!).

Wie sehr die Wirkung vom Outfit abhängt, merkt man schon nach den ersten Kilometern, denn der C4 vermittelt mit dieser Motorisierung einen alles in allem souveräneren und stimmigeren Eindruck als der C3 Picasso.

Die leichte Schwäche im unteren Drehzahlbereich fällt hier weniger ins Gewicht als beim C3 Picasso. Der Anschluss von Gang zu Gang ist leicht gefunden, die Schaltung an sich fällt durch Unauffälligkeit auf – nicht brillant, aber auch nicht schlecht.

Temperament hat er, und Drehzahl mag er, das haben wir ihm schon in diversen Tests konzediert – sei es als Mini, Peugeot, oder Citroen. Auf der Autobahn wird man sich stets bewusst sein, dass ein Verbrennungsmotor und nicht reine Willenskraft dieses Fahrzeug antreibt. Innerhalb landesüblicher Limits ist die Geräuschentwicklung akzepatbel.

Der Hersteller avisiert eine Höchstgeschwindigkeit von 195 km/h, und wir trauen das dem Fahrzeug durchaus ohne Misshandlung zu. Aber abgesehen von rechtlichen Bedenken verlockt im Alltag auch der Lärmzuwachs nicht zu Gumball-Hetzjagden. Der Sprint von Null auf Tempo 100 ist in flotten zehn Sekunden erledigt.

Dem Eindruck als rollendem Salon zum Trotz ist die Fahrwerksabstimmung, was dem Tester zugegebenermaßen gefallen hat, eher auf der straffen Seite ausgefallen. In flotter angegangenen Kurven oder auf der Bergstraße hängen die Insassen nicht hilflos an der Reling.

Und für Steuermann/-frau kommt durchaus so etwas wie sportliches Vergnügen auf, wozu das griffige Lenkrad und der insgesamt gute Arbeitsplatz ihren Teil beitragen. Rebell im Nadelstreif: Das ESP samt ASR lässt mit verschmitztem Augenzwinkern auch pubertäres Reifenquietschen beim Ampelstart zu.

Es wird also nicht federleicht geschwebt wie im hydropneumatischen C5, das Auto vermittelt im Gegenteil ein Gefühl von Substanz. Dazu passt auch die Lenkung, nicht superservoleicht, sondern mit Präzision und Festigkeit. Manche nennen das „schwergängig“, zumindest für Citroen’sche Begriffe. Wer gern fährt und nicht nur befördert wird, hat daran seine Freude.

Etwas störend im Fahrbetrieb ist die Form der Außenspiegel. Das hat am Designmodell sicher gut ausgeschaut, in der Praxis ist die dreieckig-tropfenartige Form aber nicht die ideale. Denn es geht doch einiges an Sichtfeld verloren, der tote Winkel ist noch etwas toter als nötig.

Zum Verbrauch: Das Werk avisiert kombinierte 6,7 Liter Super, unser Testverbrauch im gemischten Betrieb bewegte sich im niedrigen Acht-Liter-Bereich. Wer wirklich sparen will, muss den höheren Einstandspreis für einen der HDi-Motoren in Kauf nehmen.

News aus anderen Motorline-Channels:

Citroen C4 1,6V VTi Exclusive - im Test

Weitere Artikel:

Neue kompakte Sondermodelle von Mercedes-AMG

Mercedes-AMG A 45 und CLA 45 "Edition 55" vorgestellt

Mercedes-AMG erweitert das Angebot der "Edition 55"-Sondermodelle anlässlich des Jubiläums "55 Jahre AMG" nun auch auf die kompakten Performance-Fahrzeuge A 45 4Matic und A 45 S 4Matic Kompaktlimousine sowie CLA 45 4Matic und CLA 45 S 4Matic als Coupe und Shooting Brake

Der Name ist Programm: „Competition, Sport, Leichtbau“

Das ist der neue BMW M4 CSL

Leichter, stärker, schneller und auf nur 1.000 Stück limitiert; das ist BMWs M GmbHs Geschenk an sich selbst zum 50-jährigen Bestehen, der BMW M4 CSL.

Schneller, lauter, böser, besser

Neue competition-Pakete für Audi RS 4 und RS 5

Mangelnde Dynamik oder ein zu wenig knackiges Design konnte auch bisher niemand den Audi-Modellen RS 4 Avant und RS 5 vorwerfen. Aber jetzt legt die Audi Sport GmbH dennoch mit den competition-Paketen noch einmal nach.

Visuelle Feinheiten für den Kompakt-Sportler

Hyundai i30 N Drive-N Limited Edition vorgestellt

Feine Schmiederäder, frische Lackierungsoptionen und ausnahmslos mit voller Hütte zu haben präsentiert sich die auf insgesamt 800 Stück limitierte Hyundai i30 N Drive-N Limited Edition.

Groß-Auftrag für 7HDT400 48V Getriebe von Magna

Magna baut neue Mild-Hybride für BMW

Zulieferer Magna hat mit der Produktion von Mild-Hybrid Getrieben für alle Front-Quer Anwendungen auf der BMW-Plattform begonnen. Das neue 7-Gang Mild-Hybrid Doppelkupplungsgetriebe kommt exklusiv in der Kompaktklasse der BMW Group bei Fahrzeugen mit Front-Quer Anwendung zum Einsatz. Der Auftrag umfasst auch die Produktion von Mild-Hybrid Getrieben für weitere Modelle, beginnend mit dem neuen BMW 2er Active Tourer.