MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Auch der Suzuki Cup Europe kämpft derzeit mit dem Coronavirus
Foto: Suzuki Team Austria

Auch der Suzuki Cup Europe kämpft derzeit mit dem Coronavirus

Die geplanten Termine in Polen und auf dem Salzburgring wurden abgesagt - hauptsächlicher Grund sind die derzeit bestehenden Reiseeinschränkungen...

Nun hat das Corona-Virus mit seinen weltweiten Beeinträchtigungen auch den Suzuki Cup Europe in seiner bereits 17. Rennsaison erreicht.

Geplant war heuer der Start in fünf Ländern, mit insgesamt 12 Rennen an sechs differenten Rennwochenenden.

Die erste Absage kam heute vom polnischen Veranstalter in Poznan (08/10. Mai 2020), aber auch das Wochenende auf dem Salzburgring (12/14. Juni) kann auf Grund der heimischen Behörden-Auflagen und den damit ebenfalls verbundenen Reiseeinschränkungen nicht durchgeführt werden. Bezüglich des Termines Salzburgring bemühen sich die Organisatoren eine Verschiebung in den Herbst zu erreichen.

Verbleiben derzeit die geplanten Termine wie nachstehend:

24/25. Juli Pannoniaring (Ungarn), Polnische und ungarische Meisterschaft
14/16. August Slovakiaring (Slowakei), Histo-Cup
04/06. September Brünn Autodrom (Tschechien), Masaryk Weekend
16/18. Oktober Hungaroring (Ungarn), Hankook nationale Meisterschaft

Das Einzige was in der momentanen Situation derzeit sicher erscheint, sind die Bemühungen der heimischen Veranstalter und unserer Nachbarn aus Ungarn, den heurigen Suzuki Cup Europe 2020 trotz der widrigen Umstände sportlich hochstehend wie bisher, mit spannenden Rennen zu entscheiden.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel:

Rechtzeitig zu den Semesterferien haben wir – trotz Coronakrise – die besten Spiel für lange Autofahrten. PLUS: GEWINNEN SIE eine von zehn SPIELESAMMLUNGEN von SPIELWAREN HEINZ!

Der zweite Elektro-Schwede ist ein SUV-Coupé

Volvo C40 Recharge enthüllt

Der XC40 Recharge bekommt Zuwachs: Verwandt sind er und der neue C40 Recharge aber nicht. Der neue Stromer steht auf einer reinen E-Plattform. Markteinführung ist im Herbst. Weitere Stromer sollen folgen, um Volvo bis 2030 komplett Verbrenner-frei zu machen.

Land Rover hat ein neues Sondermodell des Defender Works V8 Trophy aufgelegt. Es basiert auf einem Konzept, von Land Rover Classic aus den Jahren 2012 bis 2016. Dabei werden klassische Defender-Fahrzeuge von Grund auf überholt, neu aufgebaut und mit originalgetreuer Technik bestückt.

Endlich wieder Rallye! Georg Gschwandner und dem MCL68 gebührt großer Applaus - doch darf man die anderen Veranstalter an deren Leistung 1:1 messen?