Motorsport

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Motorsport: News

Audi: Ullrich übergibt an Dieter Gass

Mit dem Audi-Ausstieg aus der Langstrecken-WM scheidet auch Dr. Wolfgang Ullrich nach 23 Jahren aus seinem Amt als Motorsportchef.

Der europäische Motorsport wird mit Ende der Saison 2016 eines seiner markantesten Gesichter verlieren: Der langjährige Audi-Motorsportchef Wolfgang Ullrich wird das Amt an seinen Nachfolger Dieter Gass übergeben; seit 2013 leitet der Deutsche die DTM-Geschicke der Marke.

Ob diese Wechsel an der Spitze auch Konsequenzen für die personelle Struktur im DTM-Programm haben wird, ist derzeit noch unklar. Es erscheint aber möglich, dass Gass auch dort weiterhin das Ruder in der Hand halten wird. Der 53jährige, der schon von 1994 bis 2001 bei Audi unter Vertrag gestanden war, ist Ende 2011 – bereits als designierter Nachfolger des Österreichers – aus der Formel-1-WM zum Hersteller zurückgekehrt.

Ullrich leitet die Motorsportabteilung von Audi seit 1993. Der 66jährige war unter anderem an der werksseitigen Rückkehr der Marke in DTM ab der Saison 2004 maßgeblich beteiligt. In seiner Amtszeit erzielte man dort fünf Markentitel, sechsmal durften sich Audi-Piloten als Champions feiern lassen. Auf internationaler Ebene stehen vor allem Erfolge im Langstreckensport zu Buche.

Im vergangenen Jahr hat der professionelle Ruf des Wieners ausgerechnet beim österreichischen DTM-Lauf im Zuge der "Schieb-ihn-raus"-Affäre rund um Timo Scheider erheblichen Schaden genommen.

Audi steigt aus WEC aus Audi steigt aus WEC aus GTE-Porsche auf Kurs GTE-Porsche auf Kurs

Ähnliche Themen:

Motorsport: News

Weitere Artikel

Österreichs Parade-Rallyefilmer Helmut Deimel liebt die Renault Alpine A110, Motorsport-Urgestein Herbert Grünsteidl gewann in der A310 die Rallycross-EM.

Geht's nach Bernie Ecclestone, so wäre Flavio Briatore der deutlich bessere Teamchef für Ferrari, auch Sebastian Vettel bekommt sein Fett weg vom Ex-F1-Zampano.

Kaum Sound, viel Fun

Harley-Davidson LiveWire - im Test

Die Harley-Davidson LiveWire zoomt sich mit 106 PS in verhalten surrenden drei Sekunden auf 100 km/h. Wir testen die erste Elektro-Harley.

Hyundai bietet neben dem bereits bekannten i30 Click mit i10, Kona und Tucson drei weitere Modelle zum Online-Kauf an, die Autos können auf Wunsch auch zugestellt werden.