Motorsport

Inhalt

Motorrad-WM: News

Ducati lässt Lorenzo für Honda testen

Honda-Testfahrten trotz laufenden Ducati-Vertrags: Jorge Lorenzo darf die RC213V schon diesen November in Jerez und Valencia testen.

Jorge Lorenzos Vertrag mit Ducati endet erst am 31. Dezember 2018, doch der Spanier wird dennoch die Erlaubnis bekommen, bei den Valencia-Testfahrten Mitte November sowie beim folgenden Test in Jerez für seinen neuen Arbeitgeber Honda aufs Motorrad zu steigen.

Die in der MotoGP-WM vertretenen Hersteller erlauben es Fahrern, die ein Team verlassen, in der Regel gleich nach Ende der Saison für ihre neuen Arbeitgeber zu testen. Dafür müssen allerdings die Verkleidungen neutral lackiert sein, um die Sponsoren des alten Rennstall nicht zu brüskieren, und auch Interviews sind tabu.

Als Lorenzo von Yamaha zu Ducati wechselte, durfte er die Desmosedici bei Testfahrten in Valencia pilotieren. Für einen Privattest in Jerez Ende November erhielt der Spanier dann aber keine Freigabe mehr. In diesem Jahr wird auch der Jerez-Test als offizieller Test eingestuft, weshalb Lorenzo die Freigabe von Ducati erhält und die Honda RC213V auch in Andalusien pilotieren darf.

Lorenzo wird Marc Marquez´ Teamkollege, indem er im Honda-Werksteam den Platz von Dani Pedrosa, der nach dem Ende seiner aktiven Karriere neuer KTM-Testfahrer werden könnte, übernimmt. Ducati besetzt den freien Platz mit Danilo Petrucci, der vom Satelliten- ins Werksteam aufsteigt.

Es wird vermutet, dass auch Andrea Iannone bei den beiden Nachsaisontestfahrten für seinen neuen Arbeitgeber fahren darf: Der Italiener wechselt von Suzuki zu Aprilia und wird dort Teamkollege von Aleix Espargaró.

Drucken
SIC benennt seine Fahrer SIC benennt seine Fahrer Auszeit für Bradley Smith Auszeit für Bradley Smith

Ähnliche Themen:

13.01.2017
Motorrad-WM: Interview

Drei Titel in der MotoGP-WM hat sich Jorge Lorenzo bereits gesichert – mit Ducati soll der vierte Triumph gelingen, am besten gleich 2017.

22.05.2016
Motorrad-WM: Mugello

Spannung bis zum Zielstrich: Jorge Lorenzo beschleunigt Marc Marquez in der letzten Runde aus - Valentino Rossi scheidet mit Motorschaden aus.

10.04.2016
Motorrad-WM: Austin

Marc Marquez baut seine Siegesserie in Austin weiter aus. Lorenzo und Iannone auf dem Podium. Früher Sturz von Rossi - Schwerer Unfall von Pedrosa und Dovizioso.

Motorrad-WM: News

Offen für die Rennstrecke McLaren 600LT Spider - erster Test

McLaren öffnet sein Performance-Coupé 600LT zum Cabrio: Der 600LT Spider vereint Frischluft-Spaß mit extremer Fahr-Präzision.

Volkssportler Jubiläum: 50 Jahre Ford Capri

Der Ford Capri hat es geschafft, im Verlauf von fünf Jahrzehnten vom populären Alltagssportwagen zum begehrten Klassiker zu reifen.

F1-Test: Barcelona I Aeroreduktion ein Schuss in den Ofen?

Trotz oder wegen der reduzierten Aerodynamik: Die ersten Testzeiten lassen vermuten, dass die neuen Boliden schneller geworden sind.

Frischer als je zuvor Suzuki Vitara Facelift - erster Test

Für das aktuelle Modelljahr rollt der kompakte Offroader Suzuki Vitara mit aufgefrischtem Design sowie der einen oder anderen Technik-Neuheiten an.