Motorsport

Inhalt

Motorrad-WM: News

Tech3 wechselt 2019 von Yamaha zu KTM

Das langjährige Yamaha-Satellitenteam Tech3 orientiert sich neu und setzt ab der MotoGP-WM-Saison 2019 auf Kundenmaterial von KTM.

Fotos: Yamaha Racing; Philip Platzer

Nachdem das Tech3-Team in der Vorwoche überraschend die Trennung von Yamaha verkündet hatte, werden der japanische Hersteller und das französische MotoGP-WM-Team nach 18 Jahren der Zusammenarbeit getrennte Wege gehen. Verantwortlich für den Abschied dürfte ein Angebot aus Österreich gewesen sein: Ab der MotoGP-WM-Saison 2019 setzt Tech3 zwei KTM RC16 ein.

In Mattighofen freut man sich über den Vertrag mit Hervé Poncharals Tech3-Team. KTM-Sportdirektor Pir Beirer kommentierte: "Wir sind sehr froh, dass wir ab 2019 mit Tech3 in der MotoGP-WM zusammenarbeiten. Das Team hat sehr viel Erfahrung und hat in dieser Meisterschaft großartige Ergebnisse erreicht. Ihre professionelle Struktur stärkt uns."

"Es ist ein weiterer großer Schritt für uns, vier Maschinen im Feld zu haben, sowohl für die Entwicklung der MotoGP-Maschine als auch für die Ausweitung der KTM-Struktur im Fahrerlager. Wir freuen uns auf den Beginn einer großartigen Zusammenarbeit und danken Hervé Poncharal für das Vertrauen in KTM", so Beirer weiter.

Drucken
Rossi verlängert Vertrag Rossi verlängert Vertrag Márquez bleibt bei Honda Márquez bleibt bei Honda

Ähnliche Themen:

18.01.2018
Motorrad-WM: News

Der deutsche Rennfahrer Jonas Folger wird 2018 in der MotoGP-WM nicht für das Yamaha-Satellitenteam Tech3 an den Start gehen können.

23.10.2017
Motorrad-WM: Sepang

Superbike-WM-Pilot Michael van der Mark wird am Wochenende in Malaysia seine verspätete MotoGP-WM-Premiere für Tech3-Yamaha feiern.

20.10.2017
Motorrad-WM: Phillip Is.

Der deutsche MotoGP-WM-Pilot Jonas Folger muss die letzten Saisonrennen auslassen, er dürfte am Pfeifferschen Drüsenfieber leiden.

Motorrad-WM: News

Öko-Kraftbolzen Plug-in-Hybrid: BMW 330e - im Test

Die Hybridisierung der BMW 3er-Reihe hat inzwischen Tradition. Daher gibt es nun auch für das aktuelle Modell einen Plug-in-Hybrid namens 330e.

Rupert Hollaus Event Hollaus-Event wirft Schatten voraus

Von 7. bis 15. September gedenkt Traisen wieder dem einzigen österreichischen Straßen-Motorrad-Weltmeister.

Doppeltes Flottchen Porsche Cayenne Turbo Hybrid - erster Test

Der stärkste Porsche Cayenne aller Zeiten kommt als Plug-in-Hybrid. Systemleistung: 680 PS. Wir testen das nominell sparsame Kraft-SUV.

WRC: Deutschland-Rallye Nationale Asse fordern die Weltelite

Marijan Griebel und Fabian Kreim starten im brandneuen Skoda Fabia R5 evo. Premiere beim deutschen WM-Lauf für Dominik Dinkel im Hyundai i20 R5.