Motorsport

Inhalt

Motorrad-WM: News

Tech3 wechselt 2019 von Yamaha zu KTM

Das langjährige Yamaha-Satellitenteam Tech3 orientiert sich neu und setzt ab der MotoGP-WM-Saison 2019 auf Kundenmaterial von KTM.

Fotos: Yamaha Racing; Philip Platzer

Nachdem das Tech3-Team in der Vorwoche überraschend die Trennung von Yamaha verkündet hatte, werden der japanische Hersteller und das französische MotoGP-WM-Team nach 18 Jahren der Zusammenarbeit getrennte Wege gehen. Verantwortlich für den Abschied dürfte ein Angebot aus Österreich gewesen sein: Ab der MotoGP-WM-Saison 2019 setzt Tech3 zwei KTM RC16 ein.

In Mattighofen freut man sich über den Vertrag mit Hervé Poncharals Tech3-Team. KTM-Sportdirektor Pir Beirer kommentierte: "Wir sind sehr froh, dass wir ab 2019 mit Tech3 in der MotoGP-WM zusammenarbeiten. Das Team hat sehr viel Erfahrung und hat in dieser Meisterschaft großartige Ergebnisse erreicht. Ihre professionelle Struktur stärkt uns."

"Es ist ein weiterer großer Schritt für uns, vier Maschinen im Feld zu haben, sowohl für die Entwicklung der MotoGP-Maschine als auch für die Ausweitung der KTM-Struktur im Fahrerlager. Wir freuen uns auf den Beginn einer großartigen Zusammenarbeit und danken Hervé Poncharal für das Vertrauen in KTM", so Beirer weiter.

Drucken
Rossi verlängert Vertrag Rossi verlängert Vertrag Márquez bleibt bei Honda Márquez bleibt bei Honda

Ähnliche Themen:

20.10.2017
Motorrad-WM: Phillip Is.

Der deutsche MotoGP-WM-Pilot Jonas Folger muss die letzten Saisonrennen auslassen, er dürfte am Pfeifferschen Drüsenfieber leiden.

12.09.2016
Motorrad-WM: Alcañiz

Bradley Smith ist nach wie vor nicht fit; Tech3-Teamchef Herve Poncharal ermöglicht dem Briten Alex Lowes ein drittes MotoGP-Rennen.

29.08.2016
Motorrad-WM: Silverstone

Tech-3-Yamaha-Pilot Bradley Smith muss wegen eines Sturzes aufs Heimrennen verzichten, Alex Lowes wagt den Sprung ins kalte Wasser.

Motorrad-WM: News

Zeitzeugen Report: 90 Jahre Gaisberg-Rennen

Eine besondere Classic-Veranstaltung ist das Gaisberg-Rennen rund um Salzburg. Wir waren dabei - am heißen Sitz neben Eberhard Mahle.

Vielseitiger Klassiker Triumph Scrambler 1200 XE - erster Test

Die neue Triumph Scrambler 1200 XE fühlt sich auf Asphalt und auf losem Untergrund gleich gut an. Der Bonneville-Twin ist ein Sahnestück.

Fliegender Teppich Neuer Mercedes GLS - erster Test

Der neue Mercedes GLS tritt in der Oberklasse der SUV an. Mit 5,21 Metern Länge und jeder Menge Luxus - sogar ein "Kaminfeuer" gibt es im Cockpit.

ARC: Mühlstein-Rallye Perfektes Rallyedebüt für Luca Pröglhöf

Nachdem zuletzt noch die Matura absolviert wurde, ging es für das Rookie Rallye Team am Samstag zur lange ersehnten Rallyepremiere.