Motorsport

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

WEC: News

Vandoorne ersetzt Button, Hartley

Stoffel Vandoorne wird in Spa-Francorchamps statt Brendon Hartley und in Le Mans anstelle von Jenson Button für SMP Racing starten.

Stoffel Vandoorne, GP2-Meister des Jahres 2015 und ehemaliger McLaren-F1-Pilot, gibt sein Debüt im LMP1: Der Belgier wurde von SMP Racing als Ersatz für Brendon Hartley bei den Sechs Stunden von Spa und für Jenson Button bei den 24 Stunden von Le Mans 2019 verkündet. Er wird sich den Dallara BR1 #11 mit den Russen Mikhail Aleshin und Vitaly Petrov teilen. Ursprünglich wollte Button in Le Mans ins SMP-Cockpit zurückkehren, nachdem ihn Hartley in Spa ersetzen sollte.

Damit verdichten sich zugleich die Anzeichen, dass Hartley ab der Saison 2019/20 als Ersatz von Fernando Alonso zu Toyota wechseln dürfte. Es wird erwartet, dass die Japaner den viele Jahre lang als Porsche-LMP1-Werksfahrer aktiven Neuseeländer bereits in Kürze als offiziellen Ersatzpiloten für die 24h von Le Mans 2019 verkünden werden. Um Vandoorne eine bessere Vorbereitung auf den Langstreckenklassiker zu ermöglichen, wird Hartley auch die Sechs Stunden von Spa auslassen. Damit bleiben die 8h von Sebring sein einziger WM-Lauf für das russische Team.

Vandoornes Vertrag gilt zunächst nur für die letzten beiden Rennen der Saison 2018/19 der Langstrecken-WM. Ob sich für den direkt an Le Mans anschließenden Kalender 2019/20 etwas ergeben wird, bleibt abzuwarten. Das zweite Fahrzeug von SMP Racing, der Dallara-AER #17, bleibt gegenüber Sebring unverändert: Es werden weiterhin Egor Orudzhev, Stéphane Sarrazin und Sergey Sirotkin am Steuer sitzen. Matevos Isaakyan, der die Saison in diesem Fahrzeug begonnen hatte, wurde nach dem WM-Lauf in Shanghai nach seinem dritten Unfall im vierten Rennen aussortiert.

Hartley folgt Alonso nach Hartley folgt Alonso nach Hartley vor Le-Mans-Comeback? Hartley vor Le-Mans-Comeback?

Ähnliche Themen:

WEC: News

Weitere Artikel

Erneut necken die Bayern das Internet

BMW hat es schon wieder getan ...

"#prettyclose": Mit dieser kleinen, fiesen Botschaft erwidert BMW erneut die Versuche aus dem Bild zum kommenden M3 Touring (volgo "Kombi") zusätzliche Details zu entlocken.

Neuer Termin: 28. bis 30. Mai 2021

Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2020 fällt aus

Die Veranstalter des Concorso d’Eleganza Villa d’Este haben entschieden, die für Oktober 2020 geplante Veranstaltung auf den 28.-30. Mai 2021 zu verschieben.

Fit für jedes Gelände

Moto Guzzi V85 TT – im Test

Mit der V85 TT hat Moto Guzzi eine klassische Reise-Enduro gebaut, die in der Mittelklasse bestehen soll, wir haben ihr im Test näher auf den Zahn gefühlt.

Motoren von BMW, Entwicklung bei Magna

Ineos Grenadier enthüllt; powered by Magna

Manchen ist der neue Defender einfach doch zu wenig hemdsärmelig. So auch Sir Jim Ratcliffe - der somit einfach seinen eigenen, inoffiziellen Defender-Nachfolger entwickelte. Und das mit tatkräftiger Unterstützung aus der Steiermark.