Motorsport

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Motorrad-WM: News

Á. Márquez bleibt 2020 in der Moto2-WM

Álex Márquez hat für ein weiteres Jahr bei Marc VDS verlängert und wird auch in der Saison 2020 in der Moto2-WM an den Start gehen.

Fotos: Markus Berger; Gold and Goose

Der Moto2-WM-Führende Álex Márquez wird auch in der kommenden Saison für Marc VDS fahren. Beide Parteien verlängerten ihren Vertrag um ein weiteres Jahr. Damit wird der jüngere Bruder von MotoGP-Weltmeister Marc Márquez seine bereits sechste Saison in der Moto2-WM absolvieren, alle beim gleichen Team.

"Ich bin sehr dankbar für das Vertrauen des Teams", freute sich Márquez über die Verlängerung. "Mit seiner erneuerten technischen Struktur, einem wichtigen Teil des aktuellen Erfolgs, werde ich noch ein weiteres Jahr lang in der Lage sein, mich als Fahrer zu verbessern, mein fahrerisches Niveau zu steigern und mich darauf vorzubereiten, meinen Traum vom Sprung in die MotoGP zu erfüllen."

Mit Marc VDS stand Márquez in der Moto2-WM bisher acht Mal auf der Pole Position, feierte acht Laufsiege und 20 Podestplätze. Allein in dieser Saison siegte er fünf Mal und führt die Gesamtwertung mit 43 Punkten vor Tom Lüthi an.

Moto3-WM 2020 mit Kofler Moto3-WM 2020 mit Kofler Trennung Zarco / KTM Trennung Zarco / KTM

Motorrad-WM: News

Weitere Artikel

Ist das der ECHTE Volks-Stromer?

Dacia Spring Electric enhüllt

Ein "unschlagbares Preis-Wert-Verhältnis" verspricht Renault-Tochter Dacia für den VW e-Up-Kontrahenten Spring Electric im angesagten City-SUV-Design.

So kam es zur Leistungssteigerung des Teams

Renaults erstes F1-Podium seit 2011

Sky-Experte Nico Rosberg verrät, wie Renault in den vergangenen Rennen einen Aufwärtstrend geschafft hat - Teamchef Abiteboul: Das fehlt auf die Topteams.

Österreichs größte Motorradmesse pausiert 2021

Bike Austria auf 2023 verschoben

Für 2021 musste die Branche nun die Notbremse ziehen. Angesichts der Bedrohungen durch COVID-19 seien die Risiken für eine derart große Veranstaltung zu groß, wie die Arge 2Rad mitteilt.

Trotz Mängel bei der technischen Abnahme ...

Sordo behält WRC-Sieg auf Sardinien

Dani Sordo darf seinen WRC-Sieg auf Sardinien behalten, obwohl bei der technischen Abnahme Mängel gefunden worden sind - Hyundai muss eine Geldstrafe zahlen.