Offroad

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Mitsubishi ASX mit neuem Dieselmotor

Vernunftbetont

Der Mitsubishi ASX geht mit einem neuen 1,6-Liter-Dieselmotor (114 PS) plus einer ganzen Reihe von Mehrausstattungen ins neue Modelljahr.

Der neue 1,6-Liter-Diesel kommt im ASX mit 84 kW/114 PS Leistung und einem Drehmoment von 270 Nm ab 1.750 Touren mit Frontantrieb oder zuschaltbarem Allradantrieb zum Einsatz.

Er beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 11,2 Sekunden (11,5 sec 4WD) und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 182 km/h (180 km/h 4WD). Dank Start/Stopp und einem regenerativen Bremssystem verbraucht er lediglich ab 4,6 Liter Treibstoff laut ECE-Norm.

Weiterhin im Lieferprogramm ist der starke 2.2 Liter DI-D Motor mit 110 kW/150 PS in Kombination mit 6-Stufen-Automatikgetriebe inkl. Allradantrieb sowie der ausschließlich mit Frontantrieb erhältliche Einstiegs-Benziner mit 86 kW/117 PS.

Schon das ASX-Einstiegsmodell „Invite“ ist mit Klima-Automatik, Lederlenkrad und Lederschalthebel, Tempomat, Regen- und Lichtsensor, Audioset mit 6 Lautsprechern, Radio-, CD- und MP3-Kombi, LED-Heckleuchten, ESP & Traktionskontrolle sowie 16-Zoll-Leichtmetallfelgen solide ausgestattet.

Zusätzliche Ausstattung beim Modell „Intense“: LED-Tagfahrlicht, Xenon- Hauptscheinwerfer, schlüsselloses Schließ- und Startsystem, Audioset inkl. Touchscreen-Bedienung, Bluetooth, Rückfahrkamera, getöntes Glas an Heck- & Seitenscheiben hinten, Sitzheizung an den Vordersitzen, automatisch abblendender Innenspiegel und Kotflügelverbreiterungen in schwarz mit 18 Zoll Leichtmetallfelgen auf 225/55 R18 Reifen.

Der „Instyle“ bildet mit zusätzlichem Panorama-Glasdach, Dachreling, Lederausstattung mit elektrisch verstellbarem Fahrersitz, Parksensoren hinten, Lederlenkrad in Klavierlackoptik, Multimedia-System mit Navigation und 7 Zoll Touchscreen die Topausstattung.

Ab sofort gibt es den ASX mit dem neuem 1,6-Liter-Diesel und Frontantrieb ab 20.490 Euro und als 4WD-Modell ab 23.490 Euro.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

Das Emblem wird aufpoliert

Opel Mokka mit neuem Blitz

Der Opel-Blitz ist vielen Autofahrern ein Begriff. Seit nunmehr 57 Jahren gibt es das berühmte Logo des Autoherstellers. Da ist es an der Zeit, das Emblem ein wenig aufzupolieren. Und wo würde das aktuell besser passen, als bei der zweiten Generation des Mokka?

In Vielfalt und Zeitraum unübertroffen

Rückblick: 70 Jahre Bulli

Der VW Transporter feiert den 70er, kein anderes geschlossenes Nutzfahrzeug wurde über einen so langen Zeitraum gebaut, mit ein Grund des großen Erfolges ist die unglaubliche Vielfalt.

Die Chinesen kommen

Voge: Premiere mit vier Modellen

Mit vier Modellen startet die Motorradmarke Voge in Deutschland durch. Die Tochter des führenden chinesischen Zweirad-Herstellers Loncin debütiert mit den Naked Bikes 500 R und 300 R, dem klassische Retro-Bike 300 AC und der Adventure 500 DS.

Nicht weniger als 65 Piloten standen bei der letzten, über fünf Wochen gehenden Runde der Motorline Rallye Challenge am Start, einer davon darf nun neben Hermann Neubauer Platz nehmen.