Offroad

Inhalt

Weltpremiere: Hyundai Kona Elektro

Elektro mit Stil

Mit dem neuen batterieelektrisch angetriebenen Hyundai Kona Elektro baut Hyundai seine alternativ angetriebene Modellvielfalt weiter aus.

mid/jub

Hier geht's zu den Bildern

Elektrisch angetriebene Fahrzeuge sind im Trend. Zumindest in der Theorie. Viele Automobilhersteller reden viel und zeigen wenig bis gar nichts.

Bei Hyundai schaut das anders aus. Die Südkoreaner erhöhen bei der Elektromobilität das Tempo: Mit dem neuen batterieelektrisch angetriebenen Kona Elektro baut die Marke die alternativ angetriebene Modellvielfalt weiter aus.

Neben dem Brennstoffzellenfahrzeug Nexo, der den ix35 Fuel Cell in Kürze ablösen wird, hat Hyundai auch den Ioniq, das weltweit einzige für drei verschiedene alternative Antriebstechnologien - Elektroantrieb, Hybrid und Plug-in-Hybrid - konzipierte Fahrzeug, im Programm.

Als erstes elektrisch angetriebenes City-SUV rollt nun der Hyundai Kona Elektro in zwei Leistungsvarianten auf den Markt. Das SUV zeigt bis auf die geschlossene Frontpartie und ein anderes Design der Aero-Felgen äußerlich die direkte Nähe zum herkömmlich angetriebenen Modell.

Wahlweise mit 99 kW/135 PS oder 150 kW/204 PS Motorleistung unterwegs, geht es auch dank des massiven Drehmoments von in beiden Fällen 395 Newtonmetern ansatzlos dynamisch voran. So beschleunigt die stärkere Variante in 7,6 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100.

Die Batteriekapazität beträgt in der 150-kW-Version satte 64 Kilowattstunden, was eine Reichweite von bis zu 470 Kilometern nach dem neuen, realistischeren WLTP-Verbrauchszyklus möglich macht.

Auch die Einstiegsvariante scheut sich nicht vor längeren Fahrten: Deren Akku-Speicherkapazität beträgt immerhin noch 39,2 kWh. Damit lassen sich Reichweiten bis zu 300 Kilometern am Stück fahren. In beiden Modellen arbeitet ein Permanentmagnet-Synchronelektromotor, die Speicherung übernehmen im Unterboden platzierte Lithium-Ionen-Akkus im flexibel formbaren Polymer-Gehäuse.

Die Zeit für einen vollständigen Ladezyklus an einer für die heimische Garage geeigneten Wallbox beläuft sich auf rund sechs Stunden in der 99-kW- und gut neuneinhalb Stunden in der 150-kW-Variante. Die Ladeleistung des Onboard-Chargers beträgt in beiden Modellen 7,2 Kilowattstunden.

In Details gibt sich der Hyundai Kona Elektro als Elektrovariante zu erkennen. Insbesondere sticht beim Blick von vorne die geschlossene Kühlermaske ins Auge. Hinzu kommt ein modifizierter Stoßfänger mit speziellen Luftführungen. Diese reduzieren Verwirbelungen um die Vorderräder und verbessern so die Aerodynamik. In neuer Optik präsentiert sich auch der hintere Stoßfänger. Der neue Stromer ist auf Wunsch auch in Zweifarblackierung mit schwarzem, grauem oder sogar weißem Dach (siehe Bilder) erhältlich.

Drucken

Ähnliche Themen:

05.09.2018
Großes E-Kino

Mercedes vollzieht den nächsten Schritt in die Elektromobilität: In Stockholm feierte das erste Auto der Marke EQ Weltpremiere, das SUV "EQC".

04.07.2018
Cockpit-Zukunft

Im Royal Danish Playhouse in Kopenhagen präsentierte Audi erstmals den echten Innenraum des 500 PS starken Elektro-SUV und Tesla-Jägers e-tron.

05.03.2018
Bestandsaufnahme

Die chinesische Beiqi Foton Motor Company ließ die 1961 untergegangene Marke Borgward wieder aufleben. In Europa tut sich bisher wenig. Warum?

Formel 1: Analyse Whiting: Dritte Autos unwahrscheinlich

Um jungen Nachwuchsfahrern Chancen in der Formel-1-WM zu bieten, gab es den Vorschlag, manche Teams drei Autos einsetzen zu lassen.

GT Masters: Hockenheim Kein Glück zum Saisonabschluss

Beim Finale reichte es für den Niederösterreicher Max Hofer nur zu einem 23. und 19. Platz. Am Ende steht aber eine für einen Neueinsteiger positive Bilanz.

Zwei Kleine Intermot: Kawasaki Z125 und Ninja 125

Kawasaki schickt zwei neue Einsteiger-Modelle mit 125 Kubikzentimetern auf die Straße. Den Sportler Ninja 125 und das Naked-Bike Z125.

ORM: NÖ-Rallye Nachname Zellhofer zwei Mal vertreten

Neben Sohn Christoph ist auch Vater Max Zellhofer ein wichtiger Starter – der Chef von ZM Racing will im Suzuki den 2WD-Sieg holen.