Offroad

Inhalt

IAA Nutzfahrzeuge: Nissan Navara Dark Sky Concept

Astronomie-Labor

IAA Nutzfahrzeuge: Auf dem speziellen Offroad-Anhänger des Nissan Navara Dark Sky Concept befindet sich ein Weltraumteleskop der Extraklasse.

mid/arei

Nissan greift in Zusammenarbeit mit der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) buchstäblich nach den Sternen. Mit dem Konzeptfahrzeug Navara Dark Sky Concept will der Autobauer die Astronomen bei ihrer Arbeit unterstützen.

Denn der Clou dabei ist: Auf dem speziellen Offroad-Anhänger des Navara Dark Sky Concept befindet sich ein Weltraumteleskop der Extraklasse. Das Auto ist aber nicht nur ein Astronomie-Labor auf Rädern, sondern soll es dank der Offroad-Fähigkeiten des Nissan Pick-ups auch fast überall hin schaffen.

Die ESA vermisst mit der Raumsonde Gaia die Galaxie mit beispielloser Präzision. Der Satellit hat bereits Daten zu mehr als einer Milliarde Sternen geliefert. Nissan unterstützt mit dem Navara Dark Sky Concept dieses Projekt: Die Astronomen sollen so Zugang zu schwer erreichbaren, sogenannten "Dark Sky"-Orten erhalten - weit weg vom nächtlichen Leuchten der Städte, das den Blick in die Sterne einschränkt.

Um das zu gewährleisten, ist eine weiterentwickelte Version des Fahrerassistenzsystems ProPILOT an Bord. Der weiterentwickelte Intelligente Around View Monitor unterstützt ebenfalls das Fahren mit Anhänger. Auch der Totwinkel-Assistent wurde verbessert und erfasst den gesamten seitlichen Bereich des Gespanns.

Das Kuppeln des Anhängers wird durch eine automatische Ausrichtung des Zugfahrzeugs erleichtert: Das System übernimmt dazu die Steuerung von Lenkung, Gas, Bremse und Getriebe. Die Stromversorgung auch in entlegenen Gebieten sichern die tragbaren Batteriepakete. Daneben wird der Navara Dark Sky Concept von einem 2,3-Liter-Twin-Turbo-Diesel mit 140 kW/190 PS Leistung und 450 Newtonmeter Drehmoment angetrieben. Gegenüber dem Serienmodell wurde zudem die Bodenfreiheit erhöht. Und klar: Das Design des Nissan Navara Dark Sky Concept ist natürlich vom Weltraum inspiriert.

Drucken

Ähnliche Themen:

22.09.2018
Express-Hybrid

Ford zeigt die Serienversion des Transit Custom mit Plug-In-Hybrid-Technologie mit einer Reichweite von 50 Kilometern im elektrischen Betrieb.

21.09.2018
Die Legende lebt

Der neue Ford Transit soll die über 50-jährige Erfolgsgeschichte der Transporter-Legende fortschreiben - unter anderem mit Mild-Hybrid-Diesel.

04.09.2018
Dunkler Ritter

Auf der IAA Nutzfahrzeuge feiert der Nissan Navara N-Guard Premiere - mit athletischer Optik, aufgewertetem Interieur und mehr Sicherheitsfeatures.

Weltoffen Toyota GR Supra 3.0 - erster Test

Seine Wiege steht in Graz, sein Herz ist bayerisch, sein Anzug wurde in Kalifornien geschneidert, sein Name ist legendär: Toyota Supra. Erster Test.

Formel 1: Interview "Kann im Grunde zufrieden sein"

Obwohl er sich natürlich bessere Ergebnisse gewünscht hätte, ist Robert Kubica mit seiner eigenen Leistung im Reinen.

GT Masters: Most Niederhauser/van der Linde feiern Sieg

Das Audi-Duo Patric Niederhauser und Kelvin van der Linde hat das erste Rennen des GT-Masters in Most gewonnen.

WRC: Deutschland-Rallye Tänak über seinen möglichen Hattrick

Ott Tänak spricht im Interview über seine beiden Rallyesiege in Deutschland und lobt die Herausforderungen des deutschen WM-Laufs.