Offroad

Inhalt

Opel: Neuer Motor für Grandland X Opel Grandland X 2018

Aufgerüstet

Opel rüstet sein kompaktes SUV Grandland X unter der Motorhaube auf - mit einem 180 PS starken Turbobenziner als neues Top-Aggregat.

mid/rlo

Der neue Vierzylinder-Benziner für den Opel Grandland X leistet 133 kW/180 PS bei einem maximalen Drehmoment von 250 Newtonmeter. Der 1.6 Turbo beschleunigt in 8,0 Sekunden von 0 auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 222 km/h.

Der Opel Grandland X Innovation ist mit dem neuen Top-of-the-Line-Motor in Österreich ab 33.250 Euro (Deutschland: 34.800 Euro) erhältlich. Zur Serienausstattung zählen Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung und Fußgängererkennung, Spurhalte-Assistent, Müdigkeitserkennung sowie Parkpilot für Front und Heck genauso wie die sensorgesteuerte Heckklappe, das schlüssellose Schließ- und Startsystem "Keyless Open & Start", die Zwei-Zonen-Klimatisierungsautomatik und das beheizbare Lederlenkrad.

Zudem ist der 1.6 Turbo auch in Kombination mit der Premium-Ausstattungslinie "Ultimate" verfügbar. Im "Ultimate"-Trim fährt der Grandland X serienmäßig mit weiteren Features vor - unter anderem mit schwarzem Dach und schwarzen Außenspiegeln sowie 19-Zoll-Leichtmetallrädern.

Drucken

Ähnliche Themen:

18.10.2018
Neuer Schub

Der Nissan Qashqai ist ab Oktober mit einem völlig neuen Turbo-Benzinmotor verfügbar: dem wahlweise 140 oder 160 PS starken 1.3 DIG-T.

18.09.2018
Alleskönner?

Der Grandland X ist der neueste und größte Vertreter der Opel X-Men. Wie testen den 4,48 Meter langen Crossover mit brandneuem 130-PS-Diesel.

Besucherrekord 5. Edelweiß-Bergpreis am Roßfeld

12.000 Besucher pilgerten bei Prachtwetter nach Berchtesgaden, um bei der fünften Auflage des Edelweiß-Bergpreises mit dabei zu sein.

Grand Prix der U.S.A. Hamilton mit Pole und halber Miete für Titel

Lewis Hamilton war im Qualifying in Austin erneut nicht zu schlagen, Vettel ist Zweiter, startet aber von Platz fünf. Aufhängungsbruch bei Verstappen.

Stockcar: Natschbach VI Ein Plattfuß entschied die Meisterschaft

Die Entscheidung um den Meistertitel in der Formel 2 des Stockcar Racing Cups 2018 fiel im allerletzten Saisonrennen zu Gunsten von Andreas Gruber.

DRM: Drei-Städte-Rallye Drüge gewinnt ADAC Rallye Masters

Florian Just sichert sich mit Divisionssieg den Vizetitel des ADAC Rallye Masters. Trotz Ausfall wird Hermann Gassner jr. noch Dritter.