Rallye

Inhalt

ERC: Rally Islas Canarias

ERC: López siegt, Mayr-Melnhof auf P11

Der Spanier Pepe López konnte nach dem Ausfall von Alexey Lukyanuk einen sicheren Sieg feiern; Niki Mayr-Melnhof verpasst die Top 10 knapp.

Fotos: ERC

Am finalen Tag der Kanaren-Rallye fielen die Würfel um den Sieg auf der zehnten Sonderprüfung. Der bis dahin Führende Alexey Lukyanuk kam in einer Linkskurve zu weit nach innen und beschädigte dabei die Vorderradaufhängung seines Citroën C3 R5. Damit war der Weg frei für seinen Markenkollegen López, der sich den Sieg beim zweiten Lauf der Rallye-EM mit 28,5 Sekunden Vorsprung auf Chris Ingram im Škoda Fabia R5 sicherte.

11,4 Skunden hinter Ingram folgt ?ukasz Habaj aus Polen, der ebenfalls einen Škoda R5 pilotierte. Dahinter folgt mit Norbert Herczig (VW Polo R5) der beste BRR-Pilot auf Platz vier. Pech hatte Marian Griebel im zweiten BRR-Škoda. Er fiel durch einen Patschen auf der vorletzten SP von Platz drei bis auf den zehnten Platz zurück.

Auf dem elften Gesamtrang folgt Niki Mayr-Melnhof im Ford Fiesta R5, der durch einen Dreher auf der ersten SP des heutigen Tages aus den Top 10 flog. Jedoch ist der vor ihm platzierte Spanier Enrique Cruz (Porsche) in der ERC nicht punkteberechtigt, was für Mayr-Melnhof Platz 10 in der ERC und erste EM-Punkte bedeutet. In der ERC 3 kam Simon Wagner im Opel Adam nicht über Platz 7 hinaus. Albert von Thurn und Taxis (Škoda Fabia R5), der mit Bernhard Ettel als Co die Rallye bestritt, erreichte als 21. des Gesamtklassements das Ziel.

Drucken
Nach Tag 1 (SP8) Nach Tag 1 (SP8) Bericht S. Wagner Bericht S. Wagner

Ähnliche Themen:

03.05.2019
ORM: Wechselland-Rallye

44 Teams passierten erfolgreich die administrative und technische Abnahme für die heute beginnende Wechselland-Rallye.

05.05.2017
ERC: Kanaren-Rallye

Nach Azoren-Hoch verzichtet BRR-Pilot Marijan Griebel erneut auf einen Abschlusstest - Zusätzliches Fitnesstraining für anstrengende Asphalthatz.

06.11.2015
ERC: Kalender

Der Kalenderentwurf für die Rallye-EM verspricht erneut zehn Rallies, zwei Läufe sind neu im Kalender. Keine Jännerrallye mehr, Schweiz hält Ersatztermin.

ERC: Rally Islas Canarias

Mehr Strom Facelift für den Elektro-Renault Zoe

Facegelifteter Renault Zoe: bis zu 390 Kilometer Reichweite, mehr Leistung, mehr Ladeflexibilität, neue Assistenzsysteme und ein neues Cockpit.

GP von Frankreich Wolff entschuldigt sich für Langeweile

Toto Wolffs Resümee fällt diesmal gemischt aus; der Österreich-GP könnte zur Achillesferse von Mercedes werden.

Formel 2: Spielberg Raghunathan in Österreich gesperrt

Gleich neun Strafpunkte in Le Castellet: Die Rennkommissare griffen wegen eines VSC-Vergehens von Mahaveer Raghunathan hart durch.

Auf dem Sprung Neuauflage als Crossover: Ford Puma

Einen Puma gab's schon mal bei Ford - als kleines Coupé. Die Neuauflage, die Anfang 2020 starten wird, ist dagegen ein angesagter Crossover.