RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
3. Golf- und Rallye-Turnier Schladming
Foto: Daniel Fessl

Rallyestars gegen Vorjahrssieger Sepp Haider - noch sind Startplätze frei...

Im Vorjahr konnte Rallye-Legende Sepp Haider seine Kollegen und Freunde auf dem Grün schlagen - die Lust auf Revanche ist groß, die Nennliste für das 3. Golf- und Rallye-Turnier füllt sich...

Bereits zum dritten Mal lädt Franz Wittmann junior unter der Patronanz von Jörg Pattermann (wird heuer 70) und Sigi Schwarz (hat wie Raphael Sperrer vor 35 Jahren mit dem Rallyesport begonnen) zum Golf- und Rallye-Turnier auf dem Leading Golf Platz des Golfclub Schladming, das am 1. Oktober stattfinden wird.

Dass Rallyepiloten auf dem Grün ganz offensichtlich nicht nur den Ball treffen, bewies mit seinem Vorjahressieg der legendäre Sepp Haider, der natürlich auch heuer dabei sein wird. Weitere Fixstarter sind Christoph Dirtl, Raphael Sperrer, Gerwald Grössing, Franz Witmann senior und auch Hermann Neubauer, der sich davon nicht abschrecken ließ, dass ihn Veranstalter Franz Wittmann junior im Vorjahr als „Schotterspezialist“ bezeichnet hat, was auf dem Grün kein allzu großes Kompliment darstellt. Ebenfalls bereits zugesagt haben Rallye-Doktor Helmut Czekal, Peter Mattig oder die „Grande Dame“ des Driftwinkels Gabi Husar.

Verlockend: Bei Loch 6 gibt es beim „Hole in one“ ein Audi Cabrio für ein Jahr zu gewinnen - zur Verfügung gestellt von Auto Laimer aus Liezen.

Franz Wittmann junior: „Ich freue mich auf den großen Fight der Giganten und der Charakterköpfe...“

Einer wird jedoch schmerzlich fehlen: Walter Penker - der „Lehrmeister“ vieler Rennfahrer-Generationen erlag am 6. September den Folgen eines tragischen Treppensturzes Ende August.

Es wäre in seinem Sinn, die dritte Ausgabe des Golf- und Rallye-Turniers dennoch zu genießen, als ein Happening unter Freunden. Ausschreibung und Anmeldung gibt es unter www.schladming-golf.at/.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Die verflixte siebte Prüfung

W4 Rallye: Bericht Nothdurfter

Auch wenn sich Alois Nothdurfter trotz überdurchschnittlichem fahrerischen Einsatz größte Mühe gegeben hatte, den Ford Lotus Cortina heil ins Ziel zu bringen, musste er ein wenig „Kleinholz“ in Kauf nehmen.

Kurven im Dreiländer-Eck

Road Trip Experience Alpe-Adria 500

500 Kilometer, 15 Pässe und ein Roadbook wurden den Teilnehmern zur Alpe Adria 500 Roadtrip Experience serviert. Achim Mörtl und Ex-Co-Pilot Stefan Eichhorner ließen sich für dieses Fahrerlebnis eine anspruchsvolle Route durch Österreich, Italien und Slowenien einfallen!

Der i20 Rally1-Prototyp ist optisch ein reiner Platzhalter

Hyundai: 2022er-Auto wird "deutlich anders" aussehen

Laut Motorsportchef Andrea Adamo wird das nächstjährige WRC-Auto von Hyundai mit dem aktuell im Einsatz befindlichen Testauto nicht viel gemein haben.

In die Titel-Freude mischt sich Wehmut

Aus für das Duo Ogier / Ingrassia

Sebastien Ogier bejubelt WRC-Titel Nummer acht, doch in die Freude mischt sich auch Traurigkeit über das Ende der Zusammenarbeit mit Beifahrer Julien Ingrassia.