RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Erfolgsserie geht weiter - Rally2-Einstieg in Planung

Julian Wagner setzt gemeinsam mit Copilotin Hanna Ostlender im Opel Corsa Rally4 bei der Hirter Rallye St. Veit seine Siegesserie fort und steht damit bereits nach dem vierten Lauf zur österreichischen Staatsmeisterschaft kurz vor dem 2WD Staatsmeistertitel.

Auch auf den sehr anspruchsvollen und fu?r Wagner unbekannten 130 kärntner SP-Kilometern u?berzeugt das Duo Wagner/Ostlender erneut und fährt damit den fu?nften Sieg in Folge in dieser Saison ein - vier davon in der ÖRM und einen in Belgien im Rahmen des Stellantis Rally Cup Belux.

„Es hat wieder irrsinnig viel Spaß gemacht und mit dem Sieg hier in Kärnten sind wir unserem Ziel, dem 2WD Titel, ein gutes Stu?ck näher gekommen. Unsere bisherige Saison läuft perfekt und fehlerlos, so kann es natu?rlich gerne weitergehen. Vielen Dank an dieser Stelle vor allem an Hanna fu?r die perfekte Arbeit als Copilotin und an Stengg Motorsport fu?r das perfekt vorbereitete Auto.“, resu?miert Wagner im Ziel. „Wir hoffen, dass wir unsere Siegesserie auch beim nächsten Stellantis Rally Cup Lauf fortsetzen können und bereiten uns darauf nun bestmöglich vor.“, freut sich Wagner schon jetzt auf die Rallye de Luxembourg am 8. und 9. Juli.

Getreu dem Motto, man solle sich nicht auf seinem Erfolg ausruhen, arbeitet der 27-jährige Oberösterreicher zurzeit auch schon hart auf die kommende Saison hin: „Natu?rlich wu?rden wir daru?ber hinaus gerne aus dem Zweikampf an der Spitze zwischen Simon und Hermann einen Dreikampf machen und wieder ein vernu?nftiges Rally2 Projekt auf die Beine stellen. Hieran arbeiten wir zurzeit und sind auf der Suche nach Partnern, die uns unterstu?tzen.“, so Wagner abschließend.

Nach der Rallye de Luxembourg geht es Schlag auf Schlag das Wochenende drauf, am 15. und 16. Juli, mit der Rallye Weiz weiter. Hier möchten Wagner/Ostlender dann endgu?ltig den 2WD Staatsmeistertitel nach nur 5 Läufen vorzeitig fixieren.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Rallye St Veit: Bericht Rossgatterer

"Rossi" ist zurück

Martin „Rossi“ Rossgatterer im Glück. Auf neuem Auto mit neuem Stimme vom Beifahrersitz fuhr der Oberösterreicher auf einen großartigen Platz 3 in der österreichischen Rallye Staatsmeisterschaftswertung. Damit konnte sich am vergangenen Wochenende bei den Großen beweisen.

Rallye St Veit: Bericht Rosenberger

Schwierige Rallye für Rosenberger & Schwarz

Nach eigentlich gutem Test im Vorfeld gab es bei der Hirter Rallye St. Veit am Ende dennoch wenig Fortschritte für das Duo Rosenberger/Schwarz auf ihrem Polo GTI R5. Am Ende reichte es für Kris und Sigi Schwarz zwar immerhin für Rang sieben, die Probleme besonders auf schnellen Abschnitten bestanden aber auch weiterhin.

Rallye St Veit: Bericht Schindelegger

Der Siegeszug rollt. Station 5: Rallye St. Veit

Der Siegeszug des Rallyeteam Schindelegger geht auch in Kärnten weiter. Eine perfekte Vorstellung lässt der historischen Konkurrenz keine Chance und sorgt für Gesamtsiege in der Staatsmeisterschaft und der Austrian Rallye Challenge Historic.

Erinnerungen eines Sportreporters

Hunger nach Erfolg

Aus der Feder von Peter Klein, hier ein weiteres Kapitel im spannenden Rückblick auf die Geschichte und Karriere von Manfred Stohl und Achim Mörtl ...

WRC Safari-Rallye Kenia 2022: Zwischenbericht

Rovanperä führt in Kenia - Loeb scheidet aus

WM-Spitzenreiter Kalle Rovanperä führt die Safari-Rallye nach einem turbulenten Freitag an: Reifenschaden kostet Ogier die Führung - Loeb mit Motordefekt raus.

Die besten Bilder der Safari-Rallye

WRC Rallye Kenia: Bildergalerie

Staub, Felsen und Hitze sorgen in Kenia für herausfordernde Bedingungen für die Piloten und ausgezeichnete Fotos für uns.