RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
ORM 2023
Foto: Dominik Autengruber

Rallye W4 übersiedelt in den Sommer

Die sechs Rallyes der Saison 2023 sind fixiert. Die Rallye W4 übersiedelt in den Juni - das Saisonfinale steigt im Rahmen der neuen Aspang-Rallye.

Noir Trawniczek

Bislang steht nur die Jännerrallye (5. bis 7. Jänner) im offiziellen Kalender der Österreichischen Rallye Staatsmeisterschaft (ORM) 2023. Bei der gestern abgehaltenen Sitzung der AMF-Rallyerkommission wurden jene sechs Rallyes fixiert, welche 2023 ORM-Status erhalten - fünf davon werden für die Meisterschaft gezählt.

Nach der Jännerrallye wird traditionsgemäß die Rebenland-Rallye im März abgehalten, es folgt die Lavanttal-Rallye - nicht mehr stattfinden wird die Hartbergerland-Rallye. Die große Neuheit ist die Übersiedlung der Rallye W4 in den Juni, rund sechs Wochen vor der Rallye Weiz. Den Saisonabschluss bildet die neue Aspang-Rallye im Herbst. Sollte eine der Rallyes abgesagt werden müssen, wird von der AMF eine Rallye, im In- oder auch Ausland, nachnominiert.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Nur maximal 21 Testtage in der Rallye-WM

WRC: Neues Testreglement erntet Kritik

Kritik von Thierry Neuville, Verständnis von Elfyn Evans und Sebastien Ogier, Lob von Malcolm Wilson: Unterschiedliches Echo für neues Testreglement in der Rallye-WM

Bewährtes Konzept mit neuen Akzenten

Blaufränkischland Rallye: Vorschau

2023 ist durch die Absage der Gemeinde Deutschkreutz bei der Blaufränkischland Rallye gezwungenermaßen vieles neu. Hier die ersten Details dazu, was uns am 3. und 4. März 2023 erwartet

Fünf Galerien von Anfang bis Ende

WRC Rallye Monte-Carlo 2022: die besten Bilder

Schnee wird diesmal zwar - wie schon bei der Jännerrallye - auch in Monte Carlo keiner geboten, Action gibts aber dennoch genug. Und eine spektakuläre Kulisse sowieso. Hier die besten Bilder.

Manuel Wurm und Stefan Hackl pilotieren heuer einen von Waldherr Motor Sport eingesetzten Peugeot 208 rally4 in der Austrian Rallye Challenge und im Alpe Adria Rally Cup. Es ist ein Lernjahr - mit möglichst vielen Rallye-Kilometern.

WRC Rallye Monte-Carlo 2023: Bericht Donnerstag

Sebastien Ogier dominiert den WRC-Auftakt

Sebastien Ogier gewinnt die ersten beiden Wertungsprüfungen der Rallye Monte-Carlo 2023: Eisige Kurve bringt einige Fahrer in Bedrängnis