Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ARC: Herbstrallye

GP Racing: Volvo-Trio beim ARC-Finale

Bei der diesjährigen Ausgabe der Herbstrallye Dobersberg werden drei Volvo-Teams auf den technischen Support von GP Racing setzen.

Fotos: Werner Schneider; Walter Vogler

In der ARC beginnen traditionell die Historischen, bei denen der MCL 68 mit den Volvos von Norbert Tomaschek/Andreas Schmiedberger sowie Georg Gschwandner/Stefan Hofbauer vertreten ist. Tomaschek kann heuer in der Gesamtwertung der historischen Div. II noch ein Wörtchen mitreden. Georg Gschwandner hat das Turboaggregat aus dem 240er ausgebaut und vertraut nun wieder einem Saugmotor. Gschwandner: "Alleine der Sound war die Entscheidung wert. Danke an die Mechaniker für ihren unermüdlichen Einsatz in den letzten Wochen."

Ulli Widder hat sich zu ihrem 30er das schönste Geschenk wohl selbst gemacht, indem sie in einem weiteren Volvo ihr Debüt als Beifahrerin an der Seite ihres Mannes Jürgen Kral geben wird. Freilich wird auch der vierte Volvo im Feld, gelenkt von Lokalmatador Jürgen Hell-Mühlberger, im Bedarfsfall technisch unterstützt, denn so macht man das in der Volvo-Familie. Am Wochenende wird jedenfalls wieder quergetrieben.

Vor dem Start Vor dem Start Vorschau MCL 68 Vorschau MCL 68

Ähnliche Themen:

ARC: Herbstrallye

- special features -

Weitere Artikel

Auftakt für die Volvo-Stromer

Volvo XC40 Recharge: Strom marsch!

Der XC40 Recharge bildet den Auftakt einer Serie an vollelektrischen Fahrzeugen aus dem Hause Volvo. Die Eckdaten klingen vielversprechend, Markteinführung ist Ende 2020.

Das scheinbar Unmögliche ist geschehen: Der ACO und die IMSA haben eine einheitliche Prototypen-Topklasse ab 2021 verkündet.

Kaum Sound, viel Fun

Harley-Davidson LiveWire - im Test

Die Harley-Davidson LiveWire zoomt sich mit 106 PS in verhalten surrenden drei Sekunden auf 100 km/h. Wir testen die erste Elektro-Harley.

Unimog im Höhenrausch

Mit einem Unimog auf den Vulkan

Ein zehnköpfiges Expeditionsteam hat unter der Führung von Matthias Jeschke den Vulkan Ojos de Salado in Chile erklommen - stilecht am Steuer zweier Unimog.