Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ARC: Perger Mühlstein-Rallye

MCL 68 mit vier Teams in Perg dabei

Vier Teams des MC Leobersdorf stehen bei der Mühlstein-Rallye in Perg am Start, alle vier mit unterschiedlichen Herangehensweisen.

Fotos: Harald Illmer, MCL-68-Archiv

Vier Teams unter der Bewerbung des MCL 68 stehen am Samstag beim nächsten ARC-Lauf rund um Perg in Oberösterreich am Start. Einer davon hat schon im Vorfeld Grund zum Jubeln – und zwar einen doppelten! Jürgen Hell-Mühlberger feiert am Freitag Geburtstag und am Samstag Hochzeitstag.

Dennoch geht Hell-Mühlberger diesmal wieder mit dem turbobetriebenen Volvo-Aggregat in der historischen Klasse an den Start. Die tolerante, weil nicht minder motorsportbegeisterte Gattin wartet einstweilen mit dem Nachwuchs zu Hause, um vielleicht am Abend mit ihrem Liebsten nebst Hochzeitstag auch noch ein demensprechendes Ergebnis feiern zu können.

Im Hauptfeld und im Favoritenkreis der ARC findet sich Bruder Roman. Gemeinsam mit Beifahrerin Claudia Dorfbauer wird auch in Perg die Mission "Punktekonto füllen" fortgesetzt. Der Mitsubishi Evo wurde in gewohnt sorgfältiger Marnier auf seinen nächsten Einsatz vorbereitet – und so ist man guter Dinge, ein demensprechendes Ergebnis einzufahren.

Markus Jaitz mit Stammbeifahrer Gerhard Resch kommt ebenfalls nach Perg, um das ARC-Punktekonto zu füllen. Jaitz meint motiviert: "Perg und Weiz sind noch durch Sponsoren gesichert. Für den Herbst muss man dann neu verhandeln und hoffen, zusätzliche Gönner zu finden."

Das MCL-68-Quartett vervollständigen Georg Gschwandner und Helmut Aigner. Gschwandner: "Wir werden zwar wieder ein paar Punkte in der ART sammeln, aber klar ist: Bis zum Jahresende werden wir nach hinten durchgereicht. Ich wäre zwar gerne Weiz gefahren, aber weder budgetär noch vom Zeitaufwand geht es sich aus. Die NÖ-Rallye im September könnte sich eventuell ausgehen. Dobersberg mitorganisieren und fahren ist dann eher wieder illusorisch heuer."

"Das Konzept der Rallye in Perg möchte ich mir aber auch in meiner Funktion als ARC-Fahrervertreter aus Sicht des Aktiven ansehen, denn die Auswertung einer von mir initiierten ARC-Teamumfrage wird sich auch mit den verschiedenen Wünschen und Sichtweisen der einzelnen Teams ob der unterschiedlichen Veranstalterkonzepte innerhalb der ARC befassen", so Gschwandner.

Vorschau Pröglhöf Vorschau Pröglhöf Vorschau Gruber Vorschau Gruber

Ähnliche Themen:

ARC: Perger Mühlstein-Rallye

- special features -

Weitere Artikel

Es passiert wirklich: Ein neuer Z von Nissan kommt

Nissan 370Z-Nachfolger bestätigt

Etwa 12 Jahre nach der Einführung des 370Z kündigt Nissan endlich an, dass ein Nachfolger des schon merklich in die Jahre gekommenen Sportlers unterwegs ist.

Corona-Krise zwingt Williams in die Knie

Williams bietet Formel-1-Team zum Verkauf an

Schlechte Ergebnisse in der Formel 1 und die Coronakrise zwingen Williams in die Knie: Traditionsteam könnte aufgrund schlechter Geschäftszahlen verkauft werden.

Retro-Charme

Kawasaki W800 im Test

"Das ist aber eine Beauty" oder "Cooles Retro-Bike": Solche Ausrufe nebst dem obligatorischen "Daumen hoch" sind oft zu hören, wenn man mit der Kawasaki W800 vor dem Café ankommt.

Es kann nicht nur einen geben

Toyota Highlander startet in Europa

In anderen Regionen der Welt schon eine bekannte Größe kommt der Toyota Highlander nun auch nach Europa. Einen Design-Oscar wollen die Japaner damit nicht einheimsen. Der Neue ist eher ein Fall für herausfordernde Einsätze auch abseits des Asphalts.