Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ARC: Blaufränkischland-Rallye

Filmabend und Interviews 40 Jahre Audi Quattro

In einer Presseaussendung lädt Georg Gschwandner, der Veranstalter der neuen Blaufränkischland-Rallye, Fans und Zuseher zum Filmabend...

Text: Georg Gschwandner
Grafik: Helmut Schöpf & Georg Gschwandner

Was gibt es Netteres als nach einen Besichtigungstag den Abend stilecht mit Gleichgesinnten zu verbringen und mit Zeitzeugen wie Helmut Deimel und Rudi Stohl 40 Jahre Audi Quattro zu zelebrieren! Filmausschnitte werden abwechselnd mit dazugehörigen Interviews den Abend gestalten.

Fragen und Anekdoten aus dem Publikum sind absolut erwünscht!

Freilich gilt diese Einladung auch für Zuschauer, Fans und Rallyefreunde!

Im Gegensatz zu Helene Fischer, Andreas Gabalier, Fußballstars etc., kann man sich bei Rallyefahrern sicher sein, dass es keinerlei Starallüren gibt und jederzeit ein Autogramm oder ein Benzingespräch mit den Aktiven möglich ist!

Auch werden freilich Helmut Deimel Videos bei Interesse vor Ort käuflich erwerbbar sein!

Eintritt für Fans und Zuseher: freie Spende!

Um Voranmeldung wird gebeten!

Einfach per Email an office(at)gpracing.at

Rallyefahrer „müssen“ sowieso kommen, denn in der Pause findet die verpflichtende Fahrerbesprechung statt!

3. Vorschau 3. Vorschau 1. Vorschau 1. Vorschau

ARC: Blaufränkischland-Rallye

Weitere Artikel

1990 erblickte der erste Renault Clio das Licht der Autowelt. Heute, 30 Jahre und rund 15 Millionen Exemplare später, wird es Zeit für einen Blick zurück.

Mit dem Launch des FW43 möchte das Williams-Team die so erfolglose Saison 2019 hinter sich lassen und 2020 endlich eine Trendwende schaffen.

Kaum Sound, viel Fun

Harley-Davidson LiveWire - im Test

Die Harley-Davidson LiveWire zoomt sich mit 106 PS in verhalten surrenden drei Sekunden auf 100 km/h. Wir testen die erste Elektro-Harley.

Schwarz, stark, schnell: So fährt sich der Porsche Macan GTS

Porsche Macan GTS – schon gefahren

Fast so stark wie der Turbo, aber knapp 20.000 Euro günstiger - das ist der neue Macan GTS.