Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Rally Zelezniki & Rally Viskov: Kramer junior feiert bestes Karriere-Ergebnis
Foto: Tadej Verdev

Alfred Kramer junior feiert bestes Karriere-Ergebnis

Reges ÖsterreicherInnen-Treiben bei den Rallyes im nahe Süden und im nahen Norden - bei der Rallye Zelezniki hätte Alfred Kramer junior beinahe das Podest gestürmt....

Noir Trawniczek

Mehr als zehn österreichische Rallyeteams suchten am vergangenen Wochenende in Ermangelung heimischer Startmöglichkeiten ihr Glück im nahen Ausland. Alfred Kramer junior konnte bei der slowenischen Rally Zelezniki sogar sein bislang bestes internationales Ergebnis einfahren - gemeinsam mit Jeanette A. Kvick errang er im Skoda Fabia R5 Platz vier und schrammte um nur 14,7 Sekunden an einem prominenten Podiumsplattz vorbei. Kramer junior bestätigte: „Wir hatten kleine Probleme - sonst wäre es wohl noch knapp geworden.“ Bruder Stefan Kramer, mit Legende Johann Drapela im ähnlich lackierten Fabia unterwegs, rutschte nach Reifenschäden auf Platz 50 ab...

Luca Waldherr pilotierte den hauseigenen Ford Fiesta R2 und konnte damit den neunten Gesamtrang sowie Platz drei der 2WD belegen. Luca Pröglhöf und Peter Medinger konnten im zweiten Fiesta R2 von Waldherr Motorsport auf SP1 sogar den Teamchef schlagen, wurden danach jedoch von Intercom-Problemen und einem Reifenschaden auf SP3 gebremst. Auf SP5 schließlich musste das Duo den Ausfall hinnehmen.

Im „hohen“ Norden, bei der tschechischen Rallye Viskov mussten zwei Starter kurzfristig absagen: Michael Kogler und Peter Schöller - im Kogler-Team gab es eine Corona-Infektion, das gesamte Team zog daraufhin den Start zurück. Michael Denk postete nach Platz 27 gesamt im Race Rent Austria-betreuten Mitsubishi Lancer Evo zufrieden: „Nach anfänglichen Problemen mit der Batterie hatten wir aber noch so richtig Spaß im Auto. Typisch für Tschechien, richtig geile SP's und komplett unkomplizierte Veranstaltung.“ Beachtlich der 25. Gesamtrang von Nikolai Landa im Drift Company Rallye Team Ford Fiesta R2.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

Nächster Nissan Z kommt nicht nach Europa

Nissan Z Proto enthüllt

Wir haben gute und schlechte Nachrichten für euch. Die gute: Nissan hat den Nissan Z Proto vorgestellt - einen sehr konkreten Ausblick auf das kommende Serienauto. Die schlechte: Wir hier in Europa gehen leer aus.

Stillstand bei Dr. Gerfried "Friedl" Swoboda und seinem Pinzgauer 718T. Im Kopf werden aber schon die nächsten Pläne geschmiedet.

Das Le-Mans-Hypercar von Peugeot zeigt erstmals seine sechs Krallen

Peugeot präsentiert Le-Mans-Hypercar für WEC 2022

Peugeot setzt nicht auf LMDh, sondern präsentiert einen LMH-Boliden - Der Bolide soll Toyota und, sofern sie bleiben, Alpine herausfordern.

Elegantes Dreirad

Peugeot Metropolis vorgestellt

Peugeot Motocycles hat in die Neuauflage seines neuen Metropolis eine Weltneuheit eingebaut: Es ist der erste Dreiradroller mit automatischem Warnblinken bei einer Notbremsung.