RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Rallye-ÖM: Burgenland

Überglücklich über Rang zwei

Trotz eines Ausrutschers holte Otto Leirer Rang drei in der Diesel-Wertung und Platz zwei in der Fiat Stilo Trofeo.

Obwohl Otto Leirer seit der ARBÖ Steirmark Rallye nicht mehr im Stilo gesessen ist, kam er mit dem „neuen Stilo“, mehr Leistung und den Fahrwerksänderungen durch die Firma RMS-Technik sehr gut zurecht.

Und das bewies er auch gleich in den ersten beiden SP`s bei denen er jeweils die zweitbeste Zeit der Stilo Trofeo fuhr. Den ersten Tag beendete er auf Rang vier in der Trofeo-Wertung, nur neun Hundertstel hinter Andreas Hulak.

Bei der ersten SP am Samstag die wegen Schneefall abgesagt wurde, stürzte Otto Leirer und prellte sich den rechten Arm, wodurch das Gangwechseln nur mehr mit Schmerzen zu bewältigen war.

Nach der SP 12 wurde in der Mittagspause durch das RMS-Technik-Team in 16 Minuten die Hinterachse und ein Querlenker vorne getauscht. Daraufhin fuhr Otto Leirer in der SP 15 seine erste Trofeo-Bestzeit und in der letzten SP setzte er noch eins drauf und fuhr die beste Dieselzeit.

Otto Leirer: „ Wir sind überglücklich, hier bei unserer Heimrallye dieses Ergebnis erreicht zu haben, obwohl wir anfangs über unsere hohe Startnummer sehr enttäuscht waren. Das ist uns nur durch die sehr gute Vorbereitung unseres Autos durch die Firma RMS-Technik gelungen, bei der wir uns hier nochmals bedanken wollen. Danke Ernst, Andi und Gerald.“

News aus anderen Motorline-Channels:

Rallye-ÖM: Burgenland

Weitere Artikel:

24h Rallye-Berichterstattung für neue Märkte?

WRC will 2023 eigenen TV-Sender starten

Die WRC will 2023 einen eigenen TV-Sender starten, der rund um die Uhr über die Rallye-Weltmeisterschaft berichtet: Neue Märkte im Visier

Erinnerungen eines Sportreporters

„Achterlabend" in Steyrling

Peter Klein versorgt uns diese Woche mit Einblicken und Anekdoten aus dem 2. "Acherltabend" des Jahres, bei dem sich nach alter Tradition so manche Größe der heimischen Rallyeszene einfand.

Hartbergerland Rallye: Vorschau Zellhofer

Auf der Suche nach Glück

Im Vorjahr feierte Christoph Zellhofer in der Oststeiermark noch drei Erfolge und wurde in der Gesamtwertung Siebter. Heuer sollten ähnliche Erfolge mit dem SUZUKI ZMX durchaus möglich sein ...

Das Ziel: die Führungsverteidigung in Hartberg

Hartbergerland Rallye 2022: Vorschau Schindelegger

Mit erneuertem Antrieb und perfekter Vorbereitung reist das Rallyeteam Schindelegger aus dem Waldviertel nach Hartberg, um die Führung in der historischen Rallye-Staatsmeisterschaft zu verteidigen.

Die Super-Sebs fallen auch am Samstag beide aus!

WRC Portugal: Loeb und Ogier wieder raus!

Die Pannenserie der WRC-Stars Sebastien Loeb und Sebastien Ogier setzte sich bei der Rallye Portugal auch am Samstag fort - Evans weiter vor Rovanperä.