RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Rallye-ÖM: Burgenland

Die verflixte Technik

Viel Pech für Christian Mrlik mit neuer Co-Pilotiin Cornelia Secka, Technikdefekte machten seinem guten Auftritt ein Ende.

Neu gestylt präsentierte sich das Mrlik Rallye Racing Team mit Fahrer Christian Mrlik aus St. Leonhard am Hornerwald bei der diesjährigen Int. Burgenland Rallye.

Bei der Jänner Rallye stand noch nicht fest, mit welchem Auto die Saison 2003 in Angriff genommen werden soll, doch die Wahl ging zugunsten des Fiat Stilo. Am heißen Sitz nahm Cornelia Secka Platz, die bereits mit den „Rally Ladies“ Erfahrung als Co Pilotin gesammelt hat.

Trotz der sehr kurzen Kennenlernzeit gestaltet sich die Zusammenarbeit der beiden sehr gut und ab SP 2 ging Christian zum Angriff über. In vier Sonderprüfungen gelang es Christian Mrlik Bestzeiten in der Fiat Stilo Trofeo einzufahren. Auch spektakuläre Szenen, unter anderem ein gut gelungener Sprung, wurden den zahlreichen Zuschauern sowie der installierten Bordkamera „vorgeführt“.

Nach der zwölften Sonderprüfung am Samstag lag man bereits auf dem zweiten Platz in der Fiat Stilo Trofeo. In nur einigen Sonderprüfungen hatte man sich also vom 39. auf den 14. Gesamtrang vorgearbeitet.

Doch leider ging es nicht so erfolgreich weiter, denn das Getriebe begann Schwierigkeiten zu machen und musste getauscht werden. Die Zeit von 50 Minuten reichte leider nicht aus, was für Mrlik / Secka mehr als eine Minute Strafzeit bedeutete. Nach diesem gemeisterten Problem folgte leider sofort das nächste: eine undichte Dieselleitung. Damit war die Aufholjagd endgültig vorbei. Aus für das Mrlik Rallye Racing Team in der 13. Sonderprüfung und somit war auch die Chance auf einen Spitzenplatz in der Fiat Stilo Trofeo vorbei.

Trotz diverser Pannen bleibt die Motivation des Teams hoch, denn die gefahrenen Zeiten von Christian Mrlik versprechen viel für die heurige Rallye- Saison.

News aus anderen Motorline-Channels:

Rallye-ÖM: Burgenland

Weitere Artikel:

Die Super-Sebs fallen auch am Samstag beide aus!

WRC Portugal: Loeb und Ogier wieder raus!

Die Pannenserie der WRC-Stars Sebastien Loeb und Sebastien Ogier setzte sich bei der Rallye Portugal auch am Samstag fort - Evans weiter vor Rovanperä.

Weitere Einsätze für Dani Sordo und Oliver Solberg bestätigt

Hyundai gibt Pläne für das dritte Auto bekannt

Hyundai hat weitere Einsätze für Dani Sordo und Oliver Solberg im Rally1-Auto bestätigt - Die beiden teilen sich ein Fahrzeug in der WRC 2022

24h Rallye-Berichterstattung für neue Märkte?

WRC will 2023 eigenen TV-Sender starten

Die WRC will 2023 einen eigenen TV-Sender starten, der rund um die Uhr über die Rallye-Weltmeisterschaft berichtet: Neue Märkte im Visier

Hartbergerland Rallye: Vorschau Zellhofer

Auf der Suche nach Glück

Im Vorjahr feierte Christoph Zellhofer in der Oststeiermark noch drei Erfolge und wurde in der Gesamtwertung Siebter. Heuer sollten ähnliche Erfolge mit dem SUZUKI ZMX durchaus möglich sein ...

Die Bilder von Freitag

WRC Portugal: Foto-Galerie

Das Rallye-Spektakel in Portugal hat gerade erst begonnen. Hier die ersten Fotos.

Nächster Halt: ELE Rallye in Eindhoven

Pröglhöf bereit für den nächsten E-Einsatz

Nach Pröglhöfs Premiere im Opel Corsa-e Rallyecup letzte Woche bei der Rallye Sulingen (D), geht es für den Sittendorfer und seinen Co Peter Medinger kommenden Freitag nach Eindhoven (NL) zur ELE Rallye. Dort wird der zweite Lauf zum Cup ausgetragen.