Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Weiz-Rallye

Rieder will seinen zweiten Platz halten

Rene Rieder wird bei der Weiz-Rallye versuchen, seinen zweiten Rang im OPC-Cup zu verteidigen, auch wenn es für die restliche Saison düster aussieht.

Foto: Rieder Privat

Nach den Problemen beim Saisonauftakt im Lavanttal hat sich der Salzburger Rene Rieder mit zwei starken Ergebnissen in Pinggau und in St. Veit zurückgemeldet. Zurzeit liegt der OPC Cup-Neueinsteiger auf dem Zweiten Gesamtrang.

„Ich komme von Rallye zu Rallye besser mit dem Auto zurecht“ so Rieder, „ich werde natürlich wieder versuchen anzugreifen und gute Zeiten zu fahren“.
Im letzten Jahr konnte der Gasteiner hier im Suzuki Swift gewinnen und legte damit einen wichtigen Grundstein für den Cup Sieg 2012.

Nicht nur aufgrund der derzeit herrschenden Hitze wird es in Weiz ein hartes Stück Arbeit für Mensch und Maschine. „Es warten sehr anspruchsvolle und selektive Sonderprüfungen auf uns. Auch zählt die Rallye Weiz mit knapp 200 SP km, verteilt auf 14 Prüfungen, zu den längsten dieser Saison“ sagt Rieder.

Auch der Corsa wurde für die Weiz Rallye wieder top vorbereitet. „Wir haben von unserem Partner noch einmal die komplette Fahrwerkseinstellung überarbeiten und verfeinern lassen.“
„Leider sieht es momentan finanziell nicht sehr gut aus, da unerwartet ein Sponsor abgesprungen ist. Ich hoffe es wird sich in den nächsten Woche noch etwas ergeben, ansonsten ist die Saison für mich nach der Weiz Rallye beendet.“

Auf dem heißen Stuhl wird dieses Mal wieder Stamm-Co Toni Pichler Platz nehmen und Rieder den Weg weisen.

Vorschau Saibel Vorschau Saibel Vorschau Huber Vorschau Huber

Ähnliche Themen:

ORM: Weiz-Rallye

Weitere Artikel

Von Design bis Technik: alles neu

Neuer Kia Sorento enthüllt

Vor der offiziellen Premiere in Genf hat Kia heute die ersten Bilder und Infos zum neuen Kia Sorento veröffentlicht.

Diese Renaults feiern 2020 Jubiläum

Von 5 bis Clio und Fuego bis Colorale

Wie die Zeit vergeht! Beim Blick auf die wichtigsten Renault-Jubiläumstermine wird diese Tatsache besonders deutlich. Denn 2020 feiern diverse Modelle des französischen Herstellers runden Geburtstag.

Kaum Sound, viel Fun

Harley-Davidson LiveWire - im Test

Die Harley-Davidson LiveWire zoomt sich mit 106 PS in verhalten surrenden drei Sekunden auf 100 km/h. Wir testen die erste Elektro-Harley.

Cadillac hat heute den brandneuen 2021er Escalade vorgestellt, der mit modersten Technologien und viel Klimm-Bimm dem kultigen Luxus-SUV in ganz neue Dimensionen hievt.