RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Schneebergland-Rallye Böhm, Kachel, Suzuki, Schneebergland-Rallye 2014

Die Sonderprüfungen rund um Rohr

Kurze Anfahrt, knackige Strecken, kompaktes Programm – auch für die Zuseher; das ist das Konzept der diesjährigen Schneebergland-Rallye.

Fotos: Harald Illmer

Die Schneebergland-Rallye 2015 beginnt mit einem Knaller: Als Eröffnungssonderprüfung am Freitag Nachmittag wurde die von den Piloten gefürchtete Strecke Haraseben - Haraseben auserkoren. Der grobe Schotter der früheren Jahre ist einem feinen und vor allem sehr schnellen Belag gewichen, die steilen Abhänge und das ausschließlich alpine Gelände blieben jedoch unverändert. Die Sonderprüfung ist annähernd fünf Kilometer lang, nur zwischen vier und fünf Meter breit und kann aufgrund des hohen Sicherheitsrisikos leider nicht besichtigt werden.

Dafür entschädigt die zweite Sonderprüfung die Zuseher: Tiefental - Kalte Kuchl. Der Start erfolgt wieder auf Schotter, nach rund der Hälfte der zehn Kilometer wechselt der Belag zu Asphalt. An dieser Stelle befindet sich ein Actionpoint, über Lilienfeld gut erreichbar, neben dem Gasthaus Ochsattel gelegen. Bevor das erste Service in Rohr im Gebirge ansteht, wird die erste Sonderprüfung Haraseben - Haraseben ein zweites Mal befahren.

Nach dem Service wird um kurz vor 17 Uhr die Strecke der Sonderprüfung Haraseben erneut befahren, jedoch als Haraseben - Gegend bis nach Gegend verlängert. Die zusätzlichen dreieinhalb Kilometer bieten eine äußerst selektive Streckenführung im alpinen Umfeld und werden nach dem zweiten Umlauf auf der Sonderprüfung Tiefental - Kalte Kuchl ein weiteres Mal in Angriff genommen. Damit endet die erste Etappe der Schneebergland-Rallye 2015, mit Sicherheit ein Genuss für jeden Rallyefan.

Die zweite Etappe startet am Samstag Morgen kurzfristig auf Asphalt. Die Sonderprüfung Kalte Kuchl - Tiefental stellt anfangs die Kurvenorgie der bekannten Motorradstrecke Kalte Kuchl bereit, um danach in losen Untergrund überzugehen. Der bereits vom Vortag bekannte Actionpoint beim Gasthaus Ochsattel steht den Zusehern erneut zur Verfügung und bietet doppelten Genuss, da die Strecke unmittelbar hintereinander zweimal befahren wird.

Die Entscheidung über den Sieg der Schneebergland-Rallye 2015 wird am Samstag Nachmittag auf der Sonderprüfung Bieglhof fallen. Dieses Highlight wird zuerst nach dem Mittagsservice um 13 Uhr als Rundkurs mit einer Länge von über 35 Kilometern Fahrern und Beifahrern ihr ganzes Können abverlangen, nur um zwei Stunden später beim zweiten Befahren als kürzere PowerStage mit Zusatzpunkten belohnt zu werden.

Für die Zuseher der optimale Ort, das Finale der Rallye mitzuerleben: Es gibt einen Parkplatz mit direktem Fußweg oder Shuttlebus zum Actionpoint, eine Verpflegungsstation sowie aktuelle Informationen durch einen Streckensprecher. Auf der rundum perfekt einsehbaren Schotterpiste können die Rallyeboliden und damit der Ausgang des fünften Staatsmeisterschaftslaufs live verfolgt werden, bevor die Siegerehrung in Rohr im Gebirge um 16:30 Uhr die Schneebergland-Rallye 2015 beendet.

Porträt Sigi Schwarz Porträt Sigi Schwarz Vorstellung des Teams Vorstellung des Teams

News aus anderen Motorline-Channels:

ORM: Schneebergland-Rallye

- special features -

Weitere Artikel:

Rallye-Veranstalter haben es in Pandemiezeiten alles andere als leicht. Schwierige, sich stets ändernde Vorgaben und Fans, die ihnen mangelnde Motivation vorwerfen...

Speed was okay, but the corner was too tight

Dunner und Minor bei Rallye Piancavallo

Was vielversprechend begann, endete leider dramatisch am Eingang einer unscheinbaren Kurve. Das Team Dunner und Minor auf Skoda Fabia schlug sich am Wochenende in Italien dennoch mehr als beachtlich.

ORM & ARC: Absage Sankt Veit

Rallye Sankt Veit sagt ab

Einerseits noch keine Hinweise, wie die Öffnungsschritte konkret aussehen werden, zugleich impft und testet Sankt Veit auf dem Gelände der Rennbahn.

Veranstalter hofft auf ca. 70 Starter

OBM Wechselland Rallye zu 90 Prozent gesichert

Willi Stengg junior hat sich gemeinsam mit dem Fan Club als Veranstalter entschlossen, diese Traditionsrallye wieder aufleben zu lassen.

Hauptaugenmerk Entwicklung Hybrid-WRC

Topingenieur Loriaux wechselt von M-Sport zu Hyundai

Christian Loriaux wechselt von M-Sport zu Hyundai und kümmert sich um das neue Rally1-Hybridauto für 2022 – M-Sport bleibt er aber beim Bentley-Projekt treu.

Viele Rallye-Fans kennen Peter Klein als DIE Stimme des Rallyesports im ORF, begonnen hat er seine Karriere unter anderem als Assistent des legendären Heinz Prüller, der am 30. April 2021 seinen 80. Geburtstag feiert.