RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Schneebergland-Rallye

Zwei Aufgaben warten auf Michael Böhm

Doppelaufgabe: Es gilt die Führung in der 2WD-Meisterschaft auszubauen und dazu den zweiten Platz in der Meisterschaft zu festigen.

Fotos: Auto Aktuell

Die Schneebergland Rallye (26./27. Juni), mit Start und Ziel in Rohr im Gebirge scheint dem zweifachen 2WD-Rallyestaatsmeister Michael Böhm besonders zu liegen. Im letzten Jahr feierte er dort mit Gesamtrang drei und gleichzeitig mit einem überlegenen Sieg in der 2WD-Meisterschaft das bisher beste Ergebnis seiner Laufbahn. Zuvor war er dort schon 2012 auf dem Suzuki Swift S1600, eingesetzt von Zellhofer Motorsport, erfolgreich.

„Im letzten Jahr ist im Schneebergland einiges zusammen gekommen. Ich habe wenige Tage vor der Rallye mit meinen Freunden den 40. Geburtstag gefeiert. Danach musste ich Ersatz für meine beruflich verhinderte Beifahrerin Katrin Becker suchen und fand mit Andre Kachel eine würdige Vertretung. Bei der Rallye selbst lief es großartig. Heuer wird aber wieder Katrin Becker für die richtige Ansage sorgen. Die Aufgabenstellung wird sein, einen Speed zu finden, der eine perfekte Mischung aus gezielter Schnelligkeit und sicherer Konstanz beinhaltet. Die Prüfungen sind extrem anspruchsvoll, man darf sich nicht den geringsten Fehler erlauben, um erfolgreich zu sein.“

In der aktuellen 2WD-Wertung liegt der Steirer Daniel Wollinger derzeit mit nur fünf Punkten Rückstand an zweiter Stelle. Ihn gilt es daher besonders im Auge zu behalten.

Erfreulich ist auch der Umstand, dass mit einem Computerunternehmen ein neuer wichtiger Partner gekommen ist. Der Chef dort Wolfgang Rehberger ist ebenfalls Rallyepilot. Böhm: „Wir haben uns schon im letzten Jahr gut verstanden und arbeiten seither erfolgreich zusammen. Ich kann ihm für seine Sport-Karriere als Driverscoach wichtige Tipps geben, und er hilft uns bei der Budgetierung unseres Projekts.“

Zwischenstand in der ORM nach vier Läufen: 1. Raimund Baumschlager 100 Punkte, 2. Michael Böhm 48 Punkte, 3. Hermann Neubauer 40 Punkte

Zwischenstand in der ORM-2WD nach vier Läufen: 1. Michael Böhm (Ö) 83 Punkte, 2. Daniel Wollinger (Ö) 78 Punkte, 3. Kristof Klausz 34 Punkte.

Vorschau Raith Vorschau Raith Vorschau MCL 68 Vorschau MCL 68

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

ORM: Schneebergland-Rallye

- special features -

Weitere Artikel:

Die besten Bilder der Rally Croatia 2021

Die besten Bilder der Rally Croatia 2021

Daniel Fessl hat uns wieder jede Menge toller Bilder von seinem Kroatien-Ausflug mitgebracht, darunter natürlich auch jene der österreichischen Teilnehmer.

Mit vier erneut anspruchsvollen Prüfungen wurde die Rally Croatia am Sonntagvormittag abgeschlossen - Johannes Keferböck und Ilka Minor wollten Platz 7 der WRC3 nicht aufs Spiel setzen.

Rallye-Veranstalter haben es in Pandemiezeiten alles andere als leicht. Schwierige, sich stets ändernde Vorgaben und Fans, die ihnen mangelnde Motivation vorwerfen...

Rallye Italien auf Sardinien vom 3. bis 6. Juni

Oliver Solberg wieder im Hyundai i20 Coupe WRC

Nach seinem famosen Einstand bei der Arktis-Rallye in Finnland kehrt der 19-jährige Oliver Solberg für die Rallye Italien ans Steuer des Weltmeisterautos zurück.

Ausrutscher zerstört Top-Ergebnis

Rallye Team Kramer bei WM-Lauf in Kroatien

Das Rallye Team Kramer ging dieses Jahr bei dem WRC-Lauf in Kroatien an den Start und kam mit gemischten Gefühlen wieder nach Hause.

Von sieben Teams mit Ö-Bezug sahen beim WM-Lauf in Kroatien vier die Zielflagge - Keferböck und Raith belegen die Plätze 7 und 9 der WRC3.